Select Page

TV-Tipp: Unser Planet

Gestern Abend habe ich auf Phoenix die sehr interessante Dokumentation „Unser Planet“ von Michael Stenberg, Johan Söderberg und Linus Torell gesehen. Leider wurde der Film spätabends gesendet und viele haben wahrscheinlich so spät am Wochenende keine Lust mehr auf solch schwere Kost (Wieso werden solche Filme eigentlich nicht zur Primetime in der ARD gezeigt?!?), aber dennoch sollte man sich diesen schwedischen Dokumentarfilm dringend anschauen.

Das Nachdenken über den globalen und den Raubbau globaler Ressourcen führt zu Erkenntnissen, die eine fatale Kette von Folgen aufzeigen: schrumpfende Regenwälder, sich ausbreitende Wüsten, Anstieg der Erderwärmung, schmelzende Gletscher und Eisberge, immer stärkere und immer zerstörerischere Stürme, ansteigender Meeresspiegel, verschwindende Spezies, erodierende Böden.

ist das aufwändigste Dokumentarprojekt, das je in Skandinavien produziert wurde. Mehr als zwei Jahre hat sich die Filmcrew in über 25 Ländern ein Bild vom Zustand unseres Planeten gemacht. Der Film ist ein Weckruf mit einer klaren Botschaft: Wir haben nur einen Planeten und seine Ressourcen sind begrenzt.

Dieser Film handelt zwar nicht ausschließlich von Verkehr und Mobilität, dennoch werden interessante Fragen angesprochen, wie zum Beispiel ob ein Planet mit zwei Milliarden Autos (derzeit ~800 Mio. Autos) noch lebenswert ist und wie die Menschen ihr Verhalten anpassen müssen, um die besser und effektiver zu schützen.

Der Film wird am Samstag, den 29.05.10, um 00.30 Uhr in Phoenix wiederholt.

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

München: Auch entlang der Fürstenrieder Straße wird man noch lernen, dass Kunden auch mit dem ÖPNV kommen - sueddeutsche.de/muenchen/west…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This