Select Page

Visualisierungen des Londoner Verkehrs: Luftverkehr und Bikesharing

Es ist immer recht schwierig sich den , der jeden Tag in, unter oder über einer Stadt fließt, vorzustellen. In einer Stadt wie sind Hunderttausende Pkw, Fahrräder, Fußgänger, der mit seinen Bussen, Straßenbahnen und U-Bahnen, die und weitere Verkehrsarten 24 Stunden am Tag unterwegs. Hinzu kommen Flugzeuge, welche die Stadt überfliegen oder die nahe gelegenen Heathrow, Stansted, Gatwick oder London-City ansteuern. Durch und Visualisierungstools ist es aber heutzutage recht einfach geworden große zu visualisieren und einfach verständlich zu machen.

Luftraum über London

Der Luftraum über London ist sehr stark ausgelastet. Die folgende zeigt steigende (rot) und sinkende Flugzeuge (blau). Der vertikale Maßstab wurde um den Faktor 40 vergrößert. Die Daten stammen von flightradar24.com und radarvirtuel.com, die wurde von den Datenvisualisierungsexperten von ITO World erstellt.

Eine weitere Visualisierung des Luftverkehrs über London hat Robin Edwards erstellt. Er nutzte Responderdaten aller Flugzeuge, die innerhalb eines 4 Stunden Zeitraums in den Abendstunden einen der Londoner Flughäfen anflogen oder den Luftraum durchquerten.

Wege die mit dem Londoner -Angebot Barclays zurückgelegt wurden:

Im folgenden Video sind alle 17.761 Ausleihvorgänge des Barclays Bikesharing-Angebots am 29. April 2011 visualisiert worden. Für die Visualisierung wurden transparente Linien zwischen Start- und Endpunkt der Ausleihe gezogen. Bis man die ersten Wege erkennen kann, dauert es bis etwa 12:00 Uhr. Erst ab etwa 4.000 zurückgelegten Wegen lassen sich die Hauptrouten erkennen.

Wenn man die lokalen Gegebenheiten kennt, mag es etwas verwunderlich sein, dass in der City of London recht wenig Fahrräder ausgeliehen wurden und sich die Hauptrouten entlang des Hyde Parks erstrecken. Der 29. April 2011 war allerdings ein spezieller Tag, da die Hochzeit zwischen Prinz William und Kate statt fand und viele Menschen zum Hyde Park gefahren sind. Diese Visualisierung lässt sich sehr gut nutzen, wenn man zeigen will, wie Großveranstaltungen Verkehrsströme beeinflussen.

Ebenfalls interessant und keinesfalls alltäglich sind die Wege, die mit Bikesharing-Fahrrädern während des Streiks der U-Bahnfahrer in London zurücklegt wurden:

An normalen Tagen sind die Ausleihvorgänge etwas anders über die Stadt verteilt. Jo Wood, Professor für „visual analytics“ an der London City University hat die Nutzung von Barclays Cycle Hire mit 570 Stationen und über 8.000 Fahrrädern über einen längeren Zeitraum beobachtet. Mehr als fünf Millionen Ortsveränderungen sind Grundlage für die Visualisierung:

Für die Darstellung wurden Start und Ziel jeder Ortsveränderung abgerufen und in Form eines Parabelschenkels animiert. Anfangs sehen die zurückgelegten Wege und das daraus entstandene Bild etwas chaotisch aus. AB Sekunde 45 wird das Bild etwas klarer, ab Minute Eins werden mehrere Hauptrichtungen erkennbar: Vom Hyde Park in Richtung Westen, von / nach Norden zu / von den Bahnhöfen / Kings Cross und von der Waterloo Station in Richtung Osten.

Mit Hilfe von Visualisierungstools kann beispielsweise die Platzierung von Bikesharing-Stationen besser geplant werden. So fahren mehr Leute mit dem zum Bahnhof King’s Cross als von ihm weg. Bei der Waterloo Station ist es genau anders herum: Mehr Leute fahren zu Zielen in der Stadt als wieder zurück.

Visualisierungen des Londoner Nahverkehrs finden Sie hier.

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

Uber möchte seine Nutzer bis zu fünf Minuten nach Fahrtende tracken - The Verge - theverge.com/2016/11/30/137…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This