Select Page

Pekings ambitionierte Nahverkehrs-Pläne

Die Stadt Peking plant bis zum Jahr 2020 den Neubau von 850 Kilometern - und Straßenbahntrassen. Derzeit existieren in Peking etwa 200 Kilometer innerstädtisches Schienennetz, auf dem derzeit neun Linien operieren. Jährlich werden etwa 600 Millionen Fahrgäste befördert. In zehn Jahren soll die Zahl der Linien laut dem vorläufigen „Beijing Urban Track Transportation Plan (2011-2020)“ auf 30 steigen. Es sollen etwas mehr als 450 Stationen bedient werden.

Peking Ausbau Nahverkehr U-Bahn Straßenbahn

Zuerst soll das Liniennetz auf 561 Kilometer ausgebaut werden. In fünf Jahren sollen in Peking 18 Untergrund- und Straßenbahnlinien existieren. Im Vergleich zu Metropolen wie Paris oder Tokio und der Fläche Pekings ist das geplante Liniennetz jedoch immer noch klein. In beiden Städten existieren ein mehr als 2.000 Kilometer großes innerstädtisches Schienennetz.

Derzeit sind folgende Linien geplant oder im Bau:

Die Linie 9 ist für die Anbindung des Pekinger Westbahnhofs an das U-Bahn-Netz vorgesehen. Die Linie 8 war als Olympia-Zweig der U-Bahn vorgesehen und verbindet Linie 10 und den Olympiapark. Der Teil, der für die Olympischen Spiele benötigt wird, ist seit Juli 2008 fertig. Erweiterungen sind für das Jahr 2012 geplant; nach Huilongguandong im Norden und im Süden nach Meishuguanhoujie über der Stadtzentrum.

Der Linie 6 ist eine Ost-West-Linie, die parallel zur Linie 1 liegt. Die Strecke umfasst von der Station Wulu bis zur Station Caofang mit 29,1 Kilometern Länge 20 Stationen. Dieses Segment ist die erste Phase der Linie 6 und soll im Jahr 2012 an das Netz angeschlossen werden. Eine geplante zweite Phase wird die Linie ca. 2015 um 12,6 Kilometer und 7 Stationen erweitern. Die zweite Phase der Linie 10 ist im Bau. In dieser Phase wird die jetzige Linie 10 erweitert und ab 2012 eine Ringlinie mit 57,11 Kilometern Länge und insgesamt 45 Stationen bilden.

Die Yizhuang-Linie ist im Bau, dies ist die südliche Verlängerung der Linie 5 von Songjiazhuang bis nach Yizhuang, einschließlich des Bahnhofs Yizhuang der Schnellfahrstrecke Peking–Tianjin. Die Linie wird um 23,4 Kilometer erweitert und 10 neue Stationen erhalten, die Eröffnung ist für das Jahr 2012 geplant.

Die Daxing-Linie ist im Bau und ist eine südliche Verlängerung der Linie 4 von Gongyixiqiao nach Huangcun und Nanzhaolu. Die Linie wird 22,2 Kilometer und 12 Stationen umfassen, die Eröffnung ist für das Jahr 2012 geplant.

Quelle: Wikipedia

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

Rom geht gegen Dieselbusse im historischen Zentrum vor, erhöht u.a. die Straßennutzungsgebühr im Stadtbereich - eltis.org/discover/news/…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This