Select Page

[Video zum Wochenende] Dubai in Bewegung

ist eine der faszinierendsten am Persischen Golf. Als ein wichtiges wirtschaftliches, soziales, kulturelles und politisches Zentrum in der Region zieht es sehr viele Touristen und Arbeitsimmigranten überwiegend aus Südasien an. Die starken Unterschiede und Gegensätze machen Dubai sehr interessant und geheimnisvoll.

Dubai ist auch eine der größten Autostädte auf diesem Planeten. Auf rund 1,8 Millionen Einwohner wurden Mitte 2010 rund 1,022 Millionen registrierte Fahrzeuge gemeldet. Der Autobesitz konzentriert sich auf die Mittel- und Oberschicht, deren Mitglieder zumeist mehrere Fahrzeuge in ihrem Besitz haben. Neben extrem breiter Straßen bringt der starke Autoverkehr auch Probleme wie , Abgase und Lärm mit sich.

Salik Dubai Maut

Salik-Aufkleber zur Mautabrechnung in Dubai – Appusviews @ Creative CommonsCC BY-SA 3.0

Um die externen Effekte etwas zu mildern wurde auf manchen Strecken ein Mautsystem eingeführt. Das automatisierte Mautsystem funktioniert über die sogenannten Salik-Sticker mit integriertem RFID-Chip, die in die Windschutzscheibe geklebt werden, und über vier Mautportale, welche die Fahrzeuge automatisch erfassen und die (4 AED pro Durchfahrt) elektronisch abbuchen. Der Tageshöchstsatz liegt bei 24 AED. Der Fahrzeughalter wird bei niedrigem Guthaben über eine SMS informiert.

Ein Problem sind jedoch die vielen Autofahrer, welche die Maut umgehen wollen. Dies führt zu einer starken Überlastung der möglichen Ausweichrouten und zu langen Staus.

Das Angebot des Öffentlichen Personenverkehrs wurde in den letzten Jahren massiv ausgebaut. Insbesondere die Eröffnung der Dubai hat dem des Emirates einen weiteren Schub gegeben. Bis 2020 soll das Metronetz auf 318 Kilometer und das Straßenbahnnetz auf 270 Kilometer wachsen.

Metro Dubai Zug

Zug der Metro Dubai am Tag ihrer Eröffnung (10.09.2009) – Nephentes @ Wikimedia Commons – CC BY-SA 3.0

Der Öffentliche besteht heute aus einem dichten Busliniennetz und der automatisierten Metro. Das Bussystem verfügt über 1300 moderne Fahrzeuge, die täglich rund 300.000 Streckenkilometer fahren. Die fahrerlose wurde am 9. September 2009 nach nur vier Jahren Bauzeit eröffnet. Mittlerweile umfasst das Streckennetz etwa 76 km und 45 Stationen. Zwei Linien sind derzeit in Betrieb, zwei weitere geplant. Der Bau der Blauen Linie wurde jedoch im Jahr 2009 wegen der Wirtschaftskrise gestoppt. Langfristig ist unter anderem die Verlängerung der Roten Linie bis nach Abu Dhabi und der Anschluss an das dortige Metro-Netz im Gespräch. Zur Zeit wird die Grüne Linie um 19,1 km bis zur Academic City verlängert.

Netzplan U-Bahn Dubau

Übersichtsplan der Metro Dubai mit eröffneten und geplanten Linien – Are.Jay at en.wikipedaCC BY-SA 3.0

Wegen der Anpassung der ursprünglichen Planung (u.a. Verlängerung der Grünen Linie um sieben Kilometer) stiegen die veranschlagten Baukosten von ursprüglich etwa 3,8 Milliarden Euro auf über 5,7 Milliarden Euro (+ 80%).

Dubai U.Bahn Station

Station Khaleed bin Waleed (Bur Juman) der Metro Dubai – Nephentes @ Wikimedia CommonsCC BY-SA 3.0

Bei der Violetten Linie, die als 49 km lange „Expresslinie“ besonders dringlich erschien, ist der Baustart auf unbestimmte Zeit verschoben worden. Diese geplante Linie sollte relativ innenstadtfern vor allem die beiden Flughäfen mit einem binnenländischen Verlauf entlang der Emirates Road verbinden. Mit nur acht Stationen wurde sie auf eine höhere Spitzengeschwindigkeit zwischen 135 und 160 km/h ausgelegt. An drei zentralen Stationen war jeweils ein Check-in-Schalter für Fluggäste vorgesehen, die Gesamtfahrzeit sollte nur 40 Minuten betragen. (Quelle: Wikipedia)

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

VW-Abgasaffäre: die EU-Kommission will ein Verfahren gegen Deutschland eröffnen - tagesschau.de/wirtschaft/eu-…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This