Verkehr in 140 Zeichen am 26.09.2012~2 Minuten Lesezeit

  • : wie die #Bahn den Bürgermeister-Wahlkampf 1996 beeinflusste – Lobbycontrol http://t.co/lNOZvkT9 #s21 #stuttgart21 #lobbyismus ->
  • [Interview in emotion ()] Mobilität der Zukunft im urbanen Raum http://t.co/kXqYpGbR ->
  • Eine der besten und interessantesten Infografiken zum Thema und Todesursachen im Verkehr – NYT – http://t.co/b7Khp6YF ->
  • BER: Neue Bundesfinanzhilfen gestoppt – airliners – http://t.co/pY7HsztM #BER #berlin ->
  • EU stellt ETS-Handel in Frage – airliners – http://t.co/ZuUh9WX5 ->
  • Weiter Fluglärmstreit mit der , Politiker wollen Staatsvertrag kippen – airliners – http://t.co/suHwRZuM ->
  • Luftverschmutzung: Wie das Wetter den in Deutschland verteilt – Süddeutsche Zeitung – http://t.co/fFKu5dG2 ->
  • Mitgründer Sergey Brin: Innerhalb der nächsten fünf Jahren wird die Allgemeinheit Zugang zu autnomen Autos haben http://t.co/cDCbzkCN ->
  • CDU-Ruhr will bundesweit wirtschaftlichere – Ruhrbarone – http://t.co/iNxKfgj7 ->
    Anmerkung Martin Randelhoff:
    Eine interessante Entwicklung, wenn Projekte im Bundesverkehrswegeplan nur noch länderunabhängig nach Kosten-Nutzen-Faktor vergeben werden würden. Dies würde die Entscheidungsprozesse durchaus transparenter gestalten. Allerdings besteht natürlich das Problem, dass der Kosten-Nutzen-Faktor nicht zwingend das objektivste Entscheidungskritierium ist. Dazu ist zu missbrauchsanfällig. Beispielsweise können Kosten zu niedrig gerechnet werden (siehe Kostensteigerungen bei Verkehrsbauprojekten der letzten Jahre) oder der Nutzen wird zu hoch angesetzt (siehe ebenfalls Verkehrsbauprojekte der letzten Jahre). Aber wir werden wohl in den nächsten Jahren zwingend eine weitere Priorisierung einführen. Einige Verkehrsprojekte bringen nicht nur der jeweiligen Region sondern dem ganzen Land einen so großen Vorteil, dass sie prioritär umgesetzt werden sollten. Leider sind es genau jene Projekte, die seit Jahren wegen Geldmangels auf Halde liegen… 

Verfasst von

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Hinterlasse einen Kommentar

Benachrichtige mich zu:
avatar
 
Bild(er) hinzufügen
 
 
 
wpDiscuz
Leserbefragung 2017 Zukunft Mobilität ZM

Jetzt abonnieren!

Twitter

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This