Select Page

Verkehrstote in den USA: Jeder Punkt ein Toter (zuviel)

Es macht einen wirklich betroffen, wenn man diese Menge an Punkten sieht und sich vor Augen hält, dass jeder Punkt für einen Menschen steht, der im US-amerikanischen in den Jahren 2001 – 2009 ums Leben gekommen ist.

369.629 Menschen sind in diesen acht Jahren im Straßenverkehr gestorben – entweder als Insasse eines Fahrzeugs (lila), (orange), (blau), (grün) oder sonstiger Verkehrsteilnehmer (grau). 

Anfangs ist man regelrecht von der lila Front erschlagen, je weiter man allerdings in die Karte hineinzoomt, desto mehr blaue, grüne und andersfarbige Punkte kann man erkennen. Jeder Punkt ist außerdem mit dem Jahr des Verkehrsunfalls sowie dem Alter und Geschlecht des Toten verknüpft.

Laut Daten der WHO sterben in den USA pro Jahr 12,3 Menschen je hunderttausend Einwohner bei einem Verkehrsunfall. In Japan liegt dieser Wert bei 3,85 und in bei 4,5.

Die Karte wurde von britischen Datenvisualisierungsexperten ITO World erstellt. Als Datenquelle dienten die offiziellen Daten des Fatality Analysis Reporting System der US National Highway Traffic Safety Administration.

Übrigens: Weiß jemand, ob es ein ähnliche Karte auch für Deutschland gibt? Oder stolpern wir hier (wieder einmal) über die Open Data-Problematik?

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

Rom geht gegen Dieselbusse im historischen Zentrum vor, erhöht u.a. die Straßennutzungsgebühr im Stadtbereich - eltis.org/discover/news/…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This