Select Page

Erste Tempo 30-Zone in New York

Erste Tempo 30-Zone in New York

Es mag komisch klingen, aber bis Mitte November 2011 gab es keine 20 mph-Zone (auf gut deutsch: Tempo-30-Zone, 20 mph sind umgerechnet etwa 32 km/h) in ganz . In wurden die ersten Tempo-30-Zonen bereits Anfang der 80er Jahre eingerichtet. Diese haben sich zu einer beliebten und funktionierenden Maßnahme zur entwickelt.Erste Tempo 30-Zone in New YorkDie erste 20-mph-Zone New Yorks wurde im Viertel Claremont in der Bronx als sogenannte „Neighborhood Slow Zone“ eingerichtet. Dieses Gebiet hatte die höchste Unfallrate und die meisten Verkehrstoten in der gesamten Stadt. Zwischen 2006 und 2010 starben 46 Menschen oder wurden schwer verletzt.

Die verkehrsberuhigte Zone umfasst sechs Blocks (0,6 Quadratkilometer) und wurde zur Umsetzung des Tempolimits mit neun Bremsschwellen und 29 Verkehrszeichen ausgestattet.

Üblicherweise beträgt die zulässige Höchstgeschwindigkeit in New York innerorts 30 mph (48,3 km/h). Das interessante am Vorgehen der New Yorker Verkehrsbehörden ist, dass die Geschwindigkeitsbegrenzungen nicht „von oben“ verordnet werden, sondern die Nachbarschaftsvereinigungen ihr Viertel für eine Tempo-20-Zone anmelden müssen. Somit kann sich die Straßenverwaltung sicher sein, dass es nicht zu Anwohnerprotesten kommt, da etwaige Probleme zuerst intern geklärt werden müssen. Eventuell wäre dies auch ein Modell für Deutschland.30 Zone in New York Bronx

Nachbarschaftinitiativen aus Mt. Eden und Wakefield in der Bronx, Rego Park in Queens, Manhattan’s Upper West Side, Brownsville, Fort Greene, Prospect Heights und Park Slope in Brooklyn haben mittlerweile über einhundert Anträge für die Einrichtung einer -Zone gestellt.

Interessant ist in diesem Zusammenhang auch, wie ab dem 14. November 1983 in Buxtehude auf die erste Tempo-30-Zone in Deutschland reagiert wurde. Der entsprechende Artikel in der Zeit und insbesondere die Argumentation des ADAC lesen sich im Rückblick äußerst amüsant.

Aktualisierung – 18.07.2012

Mittlerweile wurden in New York 13 weitere 20 mph-Zonen eingerichtet. Diese befinden sich in folgenden Gegenden:

  • Bronx: Mt. Eden, Baychester, Eastchester, Riverdale
  • Brooklyn: Boerum Hill
  • Manhattan: Inwood
  • Queens: Corona, Elmhurst, Jackson Heights/East Elmhurst, Auburndale
  • Staten Island: New Brighton/St. George, Dongan Hills, Rosebank

In Queens umfasst eine Tempo 30-Zone 35 Blocks und ist damit die größte verkehrsberuhigte Zone New Yorks. Über 100 Anträge auf Einrichtung einer Tempo 30-Zone sind mittlerweile beim New Yorker Straßenverkehrsamt eingegangen.

Die New Yorker Beauftragte für Verkehr hielt fest, dass die Überlebenswahrscheinlichkeit im Falle eines Unfalls in einer 20 mph-Zone (vergleichbar mit einer deutschen Tempo 30-Zone) bei 95 Prozent liege. In einer 30 mph-Zone (vergleichbar mit einer Geschwindigkeit von 50 km/h) liegt die Überlebenswahrscheinlichkeit bei nur 60 Prozent. Eine Studie 1, die im Jahr 2009 im British Medical Journal erschien, stellte nach Einführung der Tempo 30-Zonen einen Rückgang der Schwerverletzten und Toten um 46 Prozent fest. Dies entspricht 27 Leben, die jedes Jahr gerettet werden. Seit 2001 hat London mehr als 400 Tempo 30-Zonen eingerichtet.

  1. GRUNDY, Chris; et.al.: Effect of 20 mph traffic speed zones on road injuries in London, 1986-2006: controlled interrupted time series analysis – http://www.bmj.com/content/339/bmj.b4469.full?maxtoshow=&HITS=10&hits=10&RESULTFORMAT=&fulltext=%25252220+mph%252522&searchid=1&FIRSTINDEX=0&sortspec=date&resourcetype=HWCIT

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

Uber möchte seine Nutzer bis zu fünf Minuten nach Fahrtende tracken - The Verge - theverge.com/2016/11/30/137…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This