Select Page

Zukunft Mobilität für Grimme Online Award nominiert *mit Publikumsabstimmung*

Zukunft Mobilität für Grimme Online Award nominiert *mit Publikumsabstimmung*

Es gibt hin und wieder Anrufe, da denkt man sich einfach nur noch „Wow!“ Vor einigen Wochen war so ein Tag. Man geht nichtsahnend zum Telefon, hebt ab und bekommt gesagt: „Herzlichen Glückwunsch, Sie sind mit ihrem Blog für den Grimme Online Award nominiert“.

Wow!

Grimme Online Award Nominierungsbutton 2012Nun muss man wissen, dass mit dem Grimme Online Award qualitativ hochwertige Online-Angebote ausgezeichnet werden. In der Kategorie „Wissen und Bildung“, in der auch ist, werden beispielhafte Angebote ausgezeichnet, die der Vermittlung von allgemein relevanten Wissensinhalten dienen und einen Beitrag für gesellschaftliche Bildung, Beratung und Aufklärung leisten. Schön, dass ich diesem Anspruch anscheinend gerecht werde. Ich habe nach diesem Telefonat erst einmal darüber nachgedacht, welche Grimme Online Award-Preisträger ich kenne: Bildblog, Stefan Niggemeier, das Lawblog, DRadio Wissen, das GuttenPlag Wiki, über dessen akribische Arbeit Guttenberg letztendlich zu Fall gebracht wurde, usw.

Und nun also ?

Nun saß ich gestern bei der Bekanntgabe der Nominierten. Links gegenüber Kai Kniffke, Chefredakteur von ARD-aktuell und somit auch der Tagesschau und der Tagesthemen, drei Plätze weiter rechts Stefan Plöchinger, Chefredakteur von Sueddeutsche.de, und rechts gegenüber Meike Winnemuth, die mit tollen Reportagen beim Süddeutsche Zeitung Magazin, Cosmopolitan und ihrem faszinierenden Blog über ihre Weltreise geglänzt hat. Und bei „Wer wird Millionär“ 500.000 Euro gewann. Und wie gesagt, ich.

Der 23jährige Verkehrswirtschaftsstudent an der , dem im zweiten Semester so langweilig war, dass er anfing zu bloggen. Und zugegebenerweise mittlerweile das große Privileg hat, durch Vorträge bei Unternehmen und Kommunen, Menschen etwas über nachhaltige Verkehrskonzepte erzählen zu dürfen. Wofür ich auch immer wieder dankbar bin.

Nun also der Grimme Online Award.

Es ist mir persönlich nicht so wichtig, ob ich den Grimme Online Award nun gewinne. Aus neun Nominierungen werden zur Bekanntgabe am 20. Juni von einer Kommission zwei Preisträger bestimmt.

Da die 25 Nominierten aus rund 1.900 (!) Vorschlägen durch eine Nominierungskommission ausgewählt wurden und diese Auswahl bereits sehr hart war, bin ich mit dem Erreichten schon sehr zufrieden. Ein Grimme Online Award wäre zwar sehr schön, ist aber bei der harten Konkurrenz, hinter der oftmals größere Redaktionen stehen, recht unwahrscheinlich. Ich persönlich finde einige von den anderen nomierten Webangeboten richtig toll, die auf jeden Fall einen Grimme Online Award verdient hätten: Zugmonitor ( City, Süddeutsche.de – btw, tolle Datenquelle für ), Geheimsache Mauer (MDR/RBB), Memory Loops (Kulturreferat Landeshauptstadt in Zusammenarbeit mit dem Bayerischen Rundfunk / Michaela Melián), Parteispenden Watch (taz/Open Data City)

Stolz bin ich allerdings auf das Statement der Nominierungskommission des Grimme Online Awards 2012:

Beeindruckend auch der Verkehrswirtschaftsstudent Martin Randelhoff mit seinem umfassenden Magazin „Zukunft Mobilität“, das facettenreich und auf hohem Niveau dieses gesellschaftlich wichtige Thema aus unterschiedlichen Blickwinkeln beleuchtet.

Der Nominierungstext:

Ob Agrartreibstoffe, Umweltzonen oder so genannte „Kampfradler“: Im Online-Magazin „Zukunft Mobilität“ versammelt sich eine ständig aktualisierte Vielzahl von Beiträgen mit unterschiedlichen Perspektiven rund um das wichtige Zukunftsthema Mobilität. Die anschaulich illustrierten und fachkundig geschriebenen Texte demonstrieren das hohe Engagement des 23-jährigen Autors für sein Projekt, der nicht nur über die verschiedenen Facetten von und Mobilität berichtet, sondern auch das Ziel verfolgt, zu zukunftsfähigen Mobilitätskonzepten beizutragen.

Am 20. Juni werden in die Gewinner bekannt gegeben.

Publikumspreis

Zusätzlich gibt es einen Publikumspreis, bei dem ich ganz besonders auf eure Unterstützung und Stimme hoffe. Bei drei vorhandenen Stimmen ist sicherlich eine für Zukunft Mobilität übrig. Auf der Webseite von TV Spielfilm kann bis zum 13. Juni, 24 Uhr ganz ohne Registrierung oder die Angabe persönlicher Daten abgestimmt werden. Außer ihr wollt ein Sony Tablet S gewinnen, dann dürft ihr freiwillig (!) eure Adresse verraten…

Aktualisierung – 14. Juni

Ich möchte mich bei allen für die Glückwünsche und die für Zukunft Mobilität abgegebenen Stimmen bedanken!

Verfasst von

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden mit der Zukunft Mobilität-Community synchronisiert. Sie können auch direkt im Forum antworten. Wenn Sie sich kostenfrei und unverbindlich in der ZM-Community registrieren, können Sie Ihren Kommentar im Nachhinein bearbeiten, den Text formatieren, Grafiken einbinden und sich über neue Kommentare benachrichtigen lassen. Alle Daten werden in Deutschland gespeichert. Bitte beachten Sie die Diskussionsregeln und die zehn einfachen Hinweise für eine gute Diskussion.

Keine Kommentare bisher - sei der erste und starte die Diskussion!

Jetzt abonnieren!

Twitter

Volkswagen-Dieselaffäre: Die perfide Logik des VW-Konzerns, um den Kopf aus der Schlinge zu ziehen - SPIEGEL ONLINE m.spiegel.de/wirtschaft/unt…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This