Select Page

[Video zum Pfingstsonntag] Dresden in Bewegung

Zum Ausklang des Pfingstsonntages gibt es drei Videos aus einer der schönsten Deutschlands. Wenn ich hier „die Schönste“ schreibe, gibt es nur wieder Ärger mit Hamburgern, Münchnern, Münsteranern und eigentlich allen anderen auch. Letztendlich muss jeder für sich entscheiden, welche Stadt er am Hübschesten findet. Wenn auch immer relativ weit vorne landen müsste!

Das Tolle an Stadtaufnahmen ist, dass sie fast immer etwas mit Verkehr zu tun haben. Jedes Auto, jede Straßenbahn und jeder ist ein Verkehrsteilnehmer. Da Städte zumeist nicht menschenleer sind, kann man tolle Stadtaufnahmen immer in Bezug zu Verkehr setzen.

Verkehr in Dresden

Das Dresdner Straßennetz in kommunaler Verwaltung umfasst insgesamt 1400 km Straßen, 1908 km Fußwege und 370 km Radwege. Zwölf Straßenbahn- und mehr als dreißig Buslinien erschließen das Stadtgebiet. Das Straßenbahnliniennetz hat eine Länge von ungefähr 200 Kilometern, das von etwa 300 km. Hinzu kommen noch einige Fährverbindungen über die und eine Standseilbahn zum Nobelviertel „Weißer Hirsch“ sowie eine Schwebebahn nach Oberloschwitz. Jedes Jahr werden durch die Dresdner Verkehrsbetriebe über 150 Millionen Fahrgäste befördert.

Die S-Bahn Dresden mit drei Linien auf einer Streckenlänge von 101,4 Kilometern bindet das Umland an die sächsische Landeshauptstadt an. Laut Angaben der Deutschen Bahn ist die S-Bahn Dresden die S-Bahn mit der höchsten Kundenzufriedenheit in . Ebenfalls der Umlanderschließung dienen 76 ÖPNV-Buslinien von Regionalverkehr Dresden (RVD) mit 12,5 Millionen Fahrgästen pro Jahr.

Das Radverkehrsnetz der Stadt ist zwar insgesamt noch lückenhaft und von unterschiedlicher Qualität, dennoch gelang es 2011 beim Wettbewerb „Stadtradeln“ in der Kategorie „Fahrradaktivste Stadt mit den meisten Radkilometern“ auf dem Siegertreppchen ganz oben zu stehen. Sechs Jahre zuvor hatte man beim Fahrradklimatest 2005 Platz 19 unter den insgesamt 28 beurteilten Großstädten über 200.000 Einwohner belegt.

In der gibt es in Dresden hell und dunkel. Recht interessant war zumindestens die Entmachtung des seit 18 Jahren amtierenden Verkehrsplanungs-Chef Gerhard Ritscher durch die neue Oberbürgermeisterin Helma Orosz ().

Drei Mal pure Schönheit

Die ersten beiden Videos sind von T-RECS, einem Spezialdienstleister für Motion Control -Aufnahmen aus Dresden.

Gefilmt wurden die Videos mit einer Canon EOS 7D, einer Canon EF-S 15-85mm IS USM, einer Canon EF 75-300m und einer Tokina 10-17mm Fisheye.

Das dritte Video wurde von MoritzHL erstellt, der für die Aufnahmen eine Canon 400D und eine Canon EOS 7D nutzte. Der Zeitraffer und Miniatureffekt wurde in Anschluss mit dem Computer hinzugefügt, die meisten Intervalle lagen bei 1-2 Sekunden, bei den Strassenbahnen wurden ca. 3 Bilder/Sekunde verwendet.

Ab 00:53 sind übrigens die Bauarbeiten an der Zufahrt zur berühmt-berüchtigten Waldschlößchenbrücke und dem damit verbundenen Dresdner Brückenstreit zu sehen.

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

Pofalla soll Netz-Vorstand bei der Bahn werden und die operative Führung von Schienennetz und Bahnhöfen übernehmen m.rp-online.de/wirtschaft/unt…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This