Select Page

Autor: Paul Balzer

Fahrzeugumfeldsensorik: LiDAR, Radar, Infrarot, Ultraschall und Video im Vergleich – Funktionsweise, Vor- und Nachteile, Sensordatenfusion

Dies ist ein Gastartikel von Paul Balzer. Er betreibt einen sehr empfehlenswerten Blog über Fahrzeugtechnik. Wenn auch Sie Interesse haben, hier einen Gastartikel zu veröffentlichen, dann schreiben Sie uns bitte. Niemand würde auf die Idee kommen mit verbundenen Augen und hinter dem Rücken zusammengebundenen Händen, durch die Welt zu laufen und auf Hindernisse erst zu reagieren, wenn man diese bereits mit der Nasenspitze berührt. Auch in der Welt der Technik ist das vorausschauende Sehen sehr viel wert. Vor einigen Jahren waren Kraftfahrzeuge meistens vollkommen blind, mittlerweile sind sie aber unter den Sehenden angekommen. Technik in einem „blinden“ Pkw kann auf viele Situationen...

Weiterlesen...

Die Waldschlösschenbrücke wird die Reisezeit nicht reduzieren

Dies ist ein Gastartikel von Paul Balzer. Er betreibt einen sehr empfehlenswerten Blog über Fahrzeugtechnik. Wenn auch Sie Interesse haben, hier einen Gastartikel zu veröffentlichen, dann schreiben Sie uns bitte. Vor einigen Tagen wurde in Dresden die Waldschlösschenbrücke feierlich eröffnet. Was die Verkehrsplaner (und Gegner) der Brücke schon Jahre vorher wussten, geschah. Die angrenzenden Stadtteile können die gewaltige Leistung der Brücke nicht aufnehmen. Es herrscht während des Berufsverkehrs praktisch Dauerstau in den Zubringerstraßen, welche teilweise sogar Tempo 30-Zonen sind. Weshalb ist das so? Die Wahl des Verkehrsmittels Eine einfache aber dennoch ernüchternde Erkenntnis ist: You are not stuck in traffic, you are traffic! Seit Jahrhunderten wählt der Mensch sein Verkehrsmittel so, dass eine individuelle Reisezeit (beispielsweise 20 Minuten) von Haustür zu Haustür nicht überschritten wird. Dauert die Fahrt mit dem ÖPNV länger, so wird die Neigung, dieses Verkehrsmittel zu wählen, geringer. Mit dem Pkw verhält es sich ähnlich. Steht man den gesamten Weg zur Arbeit im Stau, so wird man sich schnell nach Alternativen umschauen, z. B. dem Fahrrad. Natürlich gibt es zu jeder Regel auch eine Ausnahme, bei der man gezwungen ist, ein bestimmtes Verkehrsmittel zu wählen. Regelkreis für Fahrzeit Die Wahl des Verkehrsmittels kann man als Regelkreis verstehen. Hat man einen Tag fürchterlich im Stau gestanden, wird man am nächsten Tag die Wahl des Verkehrsmittels überdenken und bei häufigerem Eintreten des Ereignisses eventuell umschwenken. Die individuelle Entscheidung ist sehr...

Weiterlesen...

Umwälzzone oder Umweltzone: Sinn und Unsinn der Feinstaubmessung

Dies ist ein Gastartikel von Paul Balzer. Er betreibt einen sehr empfehlenswerten Blog über Fahrzeugtechnik. Wenn auch Sie Interesse haben, hier einen Gastartikel zu veröffentlichen, dann schreiben Sie uns bitte. Alles Wissenswerte zum Thema Luftverschmutzung durch den Verkehr, Feinstaub, Luftreinhaltepläne und Umweltzonen finden Sie in unserem Dossier. Aufgrund der oftmals schlechten Luftqualität und strikten Grenzwerten seitens der EU (siehe auch Umweltzonen in Deutschland – eine Einführung) führen deutsche Städte Umweltzonen ein, welche Fahrzeuge mit roten oder gelben Plaketten aussperren. Doch macht dieses Instrument eigentlich Sinn? Feinstaubbelastung in Städten Das Fraunhofer-Institut für Verkehrs- und Infrastruktursysteme IVI hat in den Jahren 2001...

Weiterlesen...

Jetzt abonnieren!

Twitter

Abgas-Affäre: VW muss in Südkorea ein Bußgeld von fast 30 Mio. € wegen des Vorwurfs der irreführenden Werbung zahlen m.heise.de/newsticker/mel…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen