Select Page

Open Blog – Teilen Sie uns Ihre Gedanken mit!

Sehr viele Verkehrsprojekte polarisieren. Stuttgart 21 hat allen verdeutlicht, dass es sehr konträre Ansichten über die Durchführung und den Zweck eines Verkehrsprojektes geben kann. Ebenso bin ich persönlich dem Automobil gegenüber sehr negativ eingestellt. Als Deutscher weiß ich, wie sehr dieses Land Autos liebt. Ich selber besitze keines. Ich kann also gewisse Entwicklungen nicht aus den Augen eines Autofahrers kommentieren. Ich möchte darauf aber auch nicht verzichten, da unser zukünftiger Umgang mit motorisierter Individualmobilität eine große Bedeutung für das Aussehen moderner Verkehrsnetze hat.

Wie jeder Mensch bilde ich meine Meinung und vertrete diese auch. Da ich nicht allwissend bin und auch keine Glaskugel für einen Blick in die Zukunft besitze, möchte ich auch gerne andere Meinungen in diesem Blog veröffentlichen.  Diese können durch die Sache bedingt natürlich nicht aus meiner eigenen Feder stammen.

Ich möchte daher alle, die dies hier lesen, sich für Mobilität und Verkehr interessieren und eine eigene Meinung haben, dazu aufrufen, einen Artikel für dieses Blog zu schreiben.

In der Themenwahl haben Sie die größtmögliche Freiheit. Solange ein Artikel sinnvoll ist und gewissen Qualitätskriterien entspricht, werde ich ihn veröffentlichen. Sinnvoll sind all jene Artikel, die aus mehr als fünf Sätzen bestehen, nicht zusammenkopiert sind und aus keiner PR-Feder stammen.

Gastartikel sollten wenn möglich das gleiche Niveau wie folgende Artikel besitzen: Beispiel 1, Beispiel 2, Beispiel 3. Leider muss ich einen Großteil der eingesendeten Artikel (~60 Prozent) aus Qualitätsgründen ablehnen. Bitte beachten Sie auch die Schreibtipps am Ende dieses Artikels!

Besonders interessant sind Artikel aus den folgenden Bereichen:

  • Elektromobilität / Carsharing / Telematik / Verkehrsvermeidung
  • Infrastrukturprojekte
  • Logistik – insbesondere grüne Logistik / Kombinierter Verkehr / Verlagerung von Güterströmen
  • Mobilität – Schnellbusnetze / Eisenbahn / U-Bahn / Radfahrer / Ride-Sharing / Fußgänger
  • Weiterentwicklung von Transportsystemen / ÖPNV

Aber natürlich sind auch Artikel aus anderen Bereichen herzlich willkommen!

Um zu wissen, wer einen Artikel geschrieben hat, sollte an den Artikel der vollständige Name, eine E-Mail-Adresse, wenn vorhanden ein Link auf die eigene Webseite oder den eigenen Blog und eine ca. 100 Wörter lange Biographie angefügt werden. Ich würde darum bitten, dass vor allem Mitgliedschaften in Verbänden, Lobbyorganisationen, (wenn für ein Thema notwendig) Parteien und beteiligten Unternehmen offen gelegt werden. Ich habe nichts gegen Meinungstexte, aber würde es sehr begrüßen, keine Lobby- bzw. Pressetexte vorgesetzt zu bekommen.

Dieses Blog verfolgt keine kommerziellen Interessen und wird dies auch in Zukunft nicht tun. Dadurch ist es mir leider nicht möglich, ein Honorar für die eingesendeten Artikel zu zahlen. Aber dennoch schätzen Ich und andere die Arbeit, die potentielle Autoren auf sich nehmen.

Die Artikel in diesem Blog werden unter der Creative Commons Namensnennung-Weitergabe unter gleichen Bedingungen 3.0 Unported–Lizenz veröffentlicht. Weitere Informationen und wieso dies so ist, können hier nachgelesen wollen. Soll ein Gastbetrag unter einer anderen Lizenz erscheinen, bitte ich um die Zusendung einer kurzen E-Mail um dem Wunsch entsprechen zu können!

Die Gastbeiträge können Sie einfach und unkompliziert per E-Mail an mich senden. Um den Artikel per E-Mail zu senden, gehen Sie entweder auf die Kontaktseite und schicken Sie den Artikel an den Empfänger „Gastartikel“ oder Sie senden Ihren Artikel einfach an gastartikel (ät) zukunft-mobilitaet.net.

Bisher erschienene Artikel

Bisher sind die folgenden Artikel in der Kategorie „Open Blog“ veröffentlicht worden, deren Autoren ich herzlich danke:

Singapurs Transportgeheimnis von Christopher Tan

Istanbul – eine funktionierende Megalopolis entsteht von Eugenie L. Birch

Luftseilbahnen als innerstädtische Massenverkehrsmittel von Günther Ecker

Was hat Wasserburg am Inn mit Fernbussen zu tun? von Edmund Lauterbach

Radverkehr in den USA – ein Statusbericht von Erward T. McMahon

Das unheimliche Fahrradhelm-Orakel von Rasmus Richter

Umwälzzone oder Umweltzone: Sinn und Unsinn der Feinstaubmessung von Paul Balzer

Münster – Fahrradstadt wider Willen von Rasmus Richter

Innenstadtmaut in London, Mailand und Stockholm – eine Übersicht von André Jalowy

[Open Data] Singapurs Taxis werden intelligent von Roger Wood

Plädoyer für eine landeseigene S-Bahn Berlin von Felix Thoma

Deine Stadt könnte das nächste Detroit sein! von Peter Katz

Die Waldschlösschenbrücke wird die Reisezeit nicht reduzieren von Paul Balzer

Nahmobilität. von Wilfried Brandt

Wen interessieren schon die alltäglichen Kosten des eigenen Autos? von Dr. Konrad Gisevius

Finanzierung im Infrastrukturbereich: Einnahmeausfallversicherungen bei Public-Private Partnerships von André Jalowy

Integraler Taktfahrplan (ITF) – von der Schweiz auf Deutschland übertragbar? von Felix Thoma

Schreibtipps

Um Artikel einfach und verständlich zu halten und somit auch für Laien zugänglich zu machen, möchte ich Ihnen gerne ein paar Tipps geben:

Einführung

Beginne mit einer knackigen Einführung. Dies kann ein interessantes Zitat, eine Geschichte, eine Frage oder etwas ähnliches sein. Dies soll den Leser dazu anregen, Interesse für den Rest des Artikels zu entwickeln.

Was ist die Essenz?

Artikel in denen um den heißen Brei herumgeredet wird, sind schrecklich. Die besten Artikel sind kurz und einfach gehalten. Man sollte sich daher vor dem Verfassen des Artikels überlegen, was die Botschaft des Artikels sein soll. Auf diesen Punkt hin sollte der ganze Artikel ausgerichtet werden.

Die Überschrift sollte den Inhalt des Artikels beschreiben und zudem zum Lesen animieren. Eine Länge von fünf bis acht Wörtern ist ideal.

Klar & einfach

Der Leser weiß nicht alles. Es ist daher vonnöten, zuerst das wer, wie, was, warum, wann und wieso zu erklären. Aber man sollte vor lauter Erklärungen, die Essenz nicht aus den Augen verlieren.

Hintergrundinformationen

Damit der Leser sich eine eigene Meinung bilden kann, sollte er genügend Hintergrundinformationen bekommen. Dies können Grafiken, Karten, Tabellen oder Zeichnungen sein. Wichtig ist auch ein kurzer Abriss der bisherigen Ereignisse und eine möglichst genaue Beschreibung der technischen Gegebenheiten. Eine Quellenangabe hilft bei der Suche nach weiteren Informationen. Es ist sehr wichtig, dass die Quellen von Informationen und Grafiken jeglicher Art genau benannt werden. Sinnvolle Links sind das Schmiermittel des Internets und daher immer zu empfehlen. Bitte achte auf das Urheberrecht!

Kommentar und Wertung

Natürlich soll ein Artikel eine gewisse Botschaft transportieren. Allerdings soll sich der Leser auch eine eigene Meinung bilden können. Daher sollten die Fakten von der Meinung des Autors getrennt werden. Am besten ist es, aus einer neutralen Position die Fakten darzustellen und am Schluss des Artikels seine Meinung zu einer bestimmten Sache zu äußern. Diese darf auch gerne provokant formuliert sein.

Sollte die Meinung des Autors sehr negativ sein, sollten Alternativen aufgezeigt werden. Ein bloßes Eindreschen auf ein Thema ist nicht zielführend. Konstruktive Kritik (Was könnte sonst getan werden? Was wäre ein innovativer Weg?) hingegen ist sinnvoll.

Mit Kritik umgehen

In Blogs kann es durchaus passieren, dass von den Lesern Kritik geübt wird. Reagiere auf diese Kritik, aber nehme sie dir nicht allzu sehr zu Herzen. Menschen haben unterschiedliche Meinungen zu Themen, die es zu respektieren gilt. Lege deine Meinung nochmals dar, reagiere entsprechend und sei immer fair & freundlich!

Jetzt abonnieren!

Twitter

Forscher von Microsoft haben die Technik für holografische Videokonferenzen in ein Auto gequetscht. - heise.de/newsticker/mel…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This