Select Page

[Video zum Wochenende] Radkultur in Havanna (Kuba)~2 Minuten Lesezeit

[Video zum Wochenende] Radkultur in Havanna (Kuba)<span class="wtr-time-wrap after-title">~<span class="wtr-time-number">2</span> Minuten Lesezeit</span>
Radverkehr in Kuba Havanna

Bild: Kauri Multimedia

Mit dem Niedergang der Sowjetunion und dem Ende des Rats für gegenseitige Wirtschaftshilfe als sozialistische Pendant zum Marshallplan und zur OECD stürzte in eine schwere Wirtschaftskrise. Das Land hatte seine wichtigsten Handelspartner und Geldgeber verloren. Diese sogenannte „Sonderperiode“ fand im Jahr 1993 ihren Höhepunkt. Es kam zu Nahrungsmittelknappheit, Industrie und Transportwesen kamen wegen Ölmangels zum Erliegen. In dieser Zeit erlebte eine -Revolution.

Camello in Havanna Kuba Sattelzugomnibus

In Folge der Wirtschaftskrise kam es zu einem Mangel an Devisen, der sich auch auf den ÖPNV auswirkte. Um dem Mangel an Bussen, die teuer importiert werden mussten, abzuhelfen, wurden Sattelauflieger zum Personentransport konstruiert. Aufgrund der Form dieser Auflieger wird der in Havanna (spanisch für Kamel) genannt. – Foto: Panther @ Wikimedia CommonsGFDL + CC-BY-SA

Der große Mangel an Kraftstoff ließ nur wenige Alternativen, um von A nach B zu kommen. Das Fahrrad erlebte einen Boom, tausende stiegen um und das Fahrrad wurde wichtigstes Verkehrsmittel im sozialistischen Karibikstaat.

Jahre später, als die Wirtschaftskrise bewältigt war, stieg die Nutzung motorisierter Verkehrsmittel wieder an. Dennoch nutzen viele Kubaner und Kubanerinnen ihr Fahrrad immer noch täglich, wenn es auch weniger geworden sind. In Zukunft könnte die Bedeutung des Fahrrads wieder zunehmen. Der ÖPNV leidet stark unter dem Instandhaltungsmangel und gilt als unattraktiv und unzuverlässig. In einem ersten Schritt zur Förderung des als Alternative zum ÖPNV plant die kubanische Regierung eine Steuerbefreiung von neuen Ersatzteilen.

In der Gegenwart ist die Verfügbarkeit von Ersatzteilen ebenso wie von neuen Rädern stark eingeschränkt. Viele Fahrradmechaniker müssen daher ihre gesamte Kreativität bei der Reparatur aufbringen. Teile werden mehrfach verwendet, auf dem Schrott landet nahezu nichts. Das folgende Video porträtiert den Radverkehr in Kuba und insbesondere die Mechaniker, welche die Räder am halten.

Für weitere Informationen zur kubanischen Radkultur empfehle ich diesen sehr lesenwerten Bericht von Diego Vivanco, welcher auch die Dokumentation gefilmt hat.

Verfasst von

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Hinterlasse einen Kommentar

Kommentare werden mit der Zukunft Mobilität-Community synchronisiert. Sie können auch direkt im Forum antworten. Wenn Sie sich kostenfrei und unverbindlich in der ZM-Community registrieren, können Sie Ihren Kommentar im Nachhinein bearbeiten, den Text formatieren, Grafiken einbinden und sich über neue Kommentare benachrichtigen lassen. Alle Daten werden in Deutschland gespeichert. Bitte beachten Sie die Diskussionsregeln und die zehn einfachen Hinweise für eine gute Diskussion.

Kommentare

Diskussion über [Video zum Wochenende] Radkultur in Havanna (Kuba) im Forum aufrufen.

Wir haben 1 Kommentar für diesen Artikel.

    Jetzt abonnieren!

    Twitter

    Das von US-Präsident Trump vollmundig angekündigte Infrastrukturpaket dürfte auf absehbare Zeit nichts werden - NYT mobile.nytimes.com/2017/07/23…

    Auszeichnungen

    Grimme Online Award Preisträger 2012

    Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

    PUNKT Preisträger 2012

    Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

    Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

    Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

    Lizenz

    Zukunft Mobilität Creative Commons

    Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

    Weitere Informationen
    Share This