In eigener Sache

[In eigener Sache] Neuer Newsletterdienstleister und neues Newsletterkonzept

Newsletter Symbolbild Dynamik Metro
Foto: Mario Calvo @ Unsplash - Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch die Unsplash-Lizenz
Zur weiteren Erhöhung des Datenschutzniveaus und der Verlässlichkeit wechsele ich den Dienstleister für den Versand des Newsletters. Statt über einen US-Anbieter wird der Newsletter in Zukunft über einen französischen Dienstleister mit europäischen Rechenzentren versendet. Da ich es in den vergangenen Monaten aus Zeitgründen nicht geschafft habe, den Newsletter regelmäßig zu versenden, verändere ich ebenfalls das Newsletterkonzept. Haben Sie bisher einen Newsletter bezogen, bitte ich Sie um eine erneute Anmeldung. Bestehende Abonnements werden nicht übernommen.

Ich biete für seit mehreren Jahren zwei an: einen Wochennewsletter, der eigentlich regelmäßig erscheinen soll, und eine Art automatisierte Benachrichtigung bei neu erschienenen Artikeln. In den letzten Monaten habe ich es aus zeitlichen Gründen leider nicht geschafft, zusätzliche Inhalte abseits des eigentlichen Blogs zu erstellen – der Wochennewsletter ist daher faktisch tot. Dies ist für Sie als Abonnent wie auch für mich eine unbefriedigende Situation, die ich hiermit angehen und abstellen möchte. Dies ist verbunden mit einer konzeptionellen und einer technischen Änderung.

Wechsel des Dienstleisters

Bisher habe ich für den Newsletterversand den Dienstleister Mailchimp eingesetzt. Im Sinne des europäischen Datenschutzrechts speichert Mailchimp als US-Unternehmen die Daten in einem Drittstaat. Zur Herstellung eines angemessenen und mit europäischem Datenschutzrecht vergleichbaren Datenschutzniveaus ist Mailchimp mit dem sogenannten EU-US-Privacy Shield zertifiziert. Im Rahmen dieser zwischen der Europäischen Union und den USA ausgehandelten informellen Absprache hat die US-Regierung bestimmte Maßnahmen und Standards zusichert, mit denen das Datenschutzniveau in den USA gespeicherter, personenbezogener Daten auf ein EU-Standards entsprechendes Niveau angehoben werden soll. Im Gegenzug hat die EU-Kommission das Datenschutzniveau in den USA als angemessen anerkannt und damit ermöglicht, dass Daten europäischer Bürger ohne weitere Schutzmaßnahmen in den USA gespeichert und verarbeitet werden können (Hintergründe bei Netzpolitik).

Das EU-US-Privacy Shield weist jedoch zahlreiche Defizite auf und wird daher von Datenschützern kritisiert. Die Absprache bietet zum einen nicht dieselbe Verbindlichkeit wie in internationales Abkommen und wurde in den USA nur eingeschränkt umgesetzt. So können US-Geheimdienste weiterhin massenhaft und faktisch unkontrolliert auf personenbezogene Daten der Europäerinnen und Europäer zugreifen, diese speichern und verarbeiten. Zudem existiert weiterhin kein ausreichender Rechtsschutz für die europäischen Bürgerinnen und Bürger; eine Ombudsperson für die Datenschutzanliegen europäischer Bürgerinnen und Bürger wurde ebenfalls nicht eingesetzt. Jüngst hat das EU-Parlament eine Resolution verabschiedet und festgestellt, “dass das derzeitige EU-US-Privacy Shield kein angemessenes Schutzniveau bietet, wie es vom Unionsdatenschutzgesetz und der EU-Charta in der Auslegung durch den Europäischen Gerichtshof gefordert wird.” Des Weiteren beschäftigt sich der Europäische Gerichtshof derzeit mit der Wirksamkeit der europäisch-amerikanischen Datenschutzvereinbarungen, u.a. dem Privacy ShieldDie Bundesregierung und die EU-Kommission sehen keine gravierenden Defizite.

Vor dem Hintergrund dieser Entwicklungen, Rückmeldungen aus der Zukunft Mobilität-Leserumfrage 2017 und meiner Haltung, dass , der durch mich gewährleistet werden kann, auch bestmöglich gewährleistet sein soll, habe ich mich dazu entschlossen, den Dienstleister für den Newsletterversand zu wechseln und eine europäische Lösung zu wählen. In Zukunft erfolgt der Versand des Newsletters über den französischen Anbieter Mailjet SAS. Dieser war als erster europäischer Anbieter ISO 27001-zertifiziert (Anforderungen an IT-Sicherheitsverfahren und das Informationssicherheits-Managementsystem) und speichert die für den Versand notwendigen Daten verschlüsselt in gesicherten und ausschließlich in der Europäischen Union beheimateten Rechenzentren (Google Cloud Platform) in London, Frankfurt und Saint-Ghislain (Belgien) und außerdem bei OVH in Roubaix (Frankreich).

Mit dem Anbieterwechsel geht jedoch ein Problem einher: Art. 7 Abs. 1 DSGVO verpflichtet mich dazu, jederzeit den Nachweis führen zu können, dass der Empfänger bzw. die Empfängerin in die Verarbeitung der personenbezogenen Daten eingewilligt hat. Dies ist bei der Übertragung der Daten von Mailchimp zu jedoch nur eingeschränkt umsetzbar. Darüber hinaus bietet der Anbieterwechsel die Möglichkeit, mit einer neuen Empfängerliste zu starten und ein neues zu erproben. Ich habe mich daher dazu entschlossen, bestehende Abonnements nicht zu übertragen und die Empfängerliste neu aufzubauen. Haben Sie bislang den Wochennewsletter abonniert, bitte ich Sie um eine erneute Anmeldung. Sie erhalten dann die E-Mails nach dem neuen Konzept.

Neues Newsletterkonzept

In den vergangenen Wochen habe ich es aus zeitlichen Gründen leider nicht geschafft, neben dem Bloggen originäre Inhalte für den Newsletter zu erstellen. Aus diesem Grund haben die Abonnenten oftmals über mehrere Wochen keine E-Mails erhalten. Hierfür bitte ich um Entschuldigung.

Da absehbar ist, dass sich meine zeitliche Verfügbarkeit neben meinen universitären Verpflichtungen sowie diversen Planungs- und Beratungstätigkeiten nicht entspannen dürfte und ich meine Priorität auf die Bloginhalte legen möchte, biete ich in Zukunft keinen Newsletter mehr an, der regelmäßig erscheinen soll. Stattdessen erfolgt der Versand in Zukunft unregelmäßig und in folgenden Fällen:

  • ein neuer Artikel wird auf veröffentlicht bzw. ein bestehender substanziell überarbeitet,
  • bei Ereignissen und Entwicklungen, die meiner Meinung nach eine große Auswirkung für die Zukunft der Mobilität haben bzw. wichtig sind.

In der Regel kann somit von ein bis zwei E-Mails in der Woche ausgegangen werden, ggf. auch mit ein oder zwei Wochen Pause. Eine Übersicht über aktuelle Entwicklungen können Sie weiterhin bei “Verkehr in 280 Zeichen” erlangen.

Mit dem neuen Newsletterkonzept verschmelzen der Wochennewsletter und der bisherige Benachrichtigungsnewsletter “ZM Ping” . Letzterer wird sich künftig nicht mehr ausschließlich auf Zukunft Mobilität-Inhalte beschränken und könnte aufgrund der größeren Themenvielfalt eher auf Interesse stoßen. Darüber hinaus kann ich die Abhängigkeit von und anderen sozialen Netzwerken reduzieren. In jüngerer Vergangenheit kam es insbesondere bei zu einer abnehmenden Sichtbarkeit veröffentlichter Beiträge. Diesbezüglich gab es einige negative Rückmeldungen von “Fans”, die veröffentlichte Beiträge nicht bzw. nur verzögert sehen konnten. Ein allgemeines höheres Sichtbarkeitsniveau der -Posts kann ich jedoch nur durch das Bewerben dieser Beiträge erreichen. Dies ist aus finanziellen Gründen jedoch nur eingeschränkt möglich. Durch das Newsletter-Abonnement landet der Hinweis auf einen neuen Beitrag direkt im E-Mail-Postfach, die Sichtbarkeit wird durch keinen Algorithmus eingeschränkt.

Ich freue mich, wenn Sie mich weiter auf meinem Weg begleiten möchten und den Newsletter abonnieren. Sollten sich Ihre Erwartungen nicht erfüllen, können Sie diesen jederzeit wieder abbestellen. Ich werde aber stets mein Bestes geben, um hochwertige Inhalte zu schaffen und Sie über aktuelle Entwicklungen aus der Welt der Mobilität auf dem Laufenden zu halten. Sie können sich hier für den neuen Newsletter anmelden:

Im Folgenden habe ich Ihnen noch einmal einige ausgewählte Fragen hinsichtlich des Newsletters beantwortet. Im unten Abschnitt finden Sie zudem nochmals einige Hinweise über den Umgang mit Ihren Daten.

Mit welchen Inhalten kann ich rechnen?

Der Newsletter weist zum einen auf neue Inhalte bei Zukunft Mobilität hin, zum anderen werden interessante Artikel und Debatten aus den Bereichen Mobilität,  und  verlinkt. Des Weiteren werden Veranstaltungshinweise für eigene Veranstaltungen wie bspw. das Future Mobility Camp versandt.

Wie häufig werden die Newsletter versendet?

Der Newsletter wird in unregelmäßigen Abständen versendet. Die Frequenz hängt von den Themen und den aktuellen Entwicklungen ab. In der Regel kann aber von ein bis zwei E-Mails in der Woche ausgegangen werden.

Doppeleinwilligung und Abmeldung

Sie erhalten eine sog. Double-Opt-In-E-Mail, in der Sie um Bestätigung der Anmeldung gebeten werden. Sie können den Empfang der Newsletter jederzeit beenden. Einen Abmeldelink finden Sie am Ende jeder Newsletter-Ausgabe.

Statistiken

Um die Newsletterinhalte zu optimieren und inaktive E-Mail-Adressen zu identifizieren, werden verschiedenen Metriken (z.B. Klick-, Öffnungs- und Bounce-Raten) erfasst.

Versand über Mailjet

Der Versand des Newsletters erfolgt über den französischen Anbieter Mailjet SAS. Dieser ist ISO 27001-zertifiziert (Anforderungen an IT-Sicherheitsverfahren und das Informationssicherheits-Managementsystem) und speichert für den Versand notwendigen Daten in gesicherten und ausschließlich in der Europäischen Union befindenden Rechenzentren (Google Cloud Platform) in London, Frankfurt und Saint-Ghislain (Belgien) und außerdem bei OVH in Roubaix (Frankreich). Informationen über die Verwaltung, Verarbeitung und Speicherung der Daten durch Mailjet können Sie in den Datenschutzrichtlinien des Anbieters einsehen.

Datenschutzhinweise

Die E-Mail-Adressen werden von uns natürlich vertraulich behandelt. Die E-Mail-Adresse wird nur für die Verwaltung des Newsletter-Verteilers und den Versand der einzelnen Newsletter verwendet.

Ausführliche Informationen zum Versandverfahren, den Statistiken sowie den Widerrufsmöglichkeiten erhalten Sie in der Datenschutzerklärung. Die Datenschutzhinweise von Mailjet können Sie hier aufrufen.

Die Passagen mit Newsletterbezug aus der Zukunft-Mobilität-Datenschutzerklärung können Sie auch direkt hier nachlesen:

Newsletter

Mit den nachfolgenden Hinweisen informieren wir Sie über die Inhalte unseres Newsletters sowie das Anmelde-, Versand- und das statistische Auswertungsverfahren sowie Ihre Widerspruchsrechte. Indem Sie unseren Newsletter abonnieren, erklären Sie sich mit dem Empfang und den beschriebenen Verfahren einverstanden.

Inhalt des Newsletters: Wir versenden Newsletter, E-Mails und weitere elektronische Benachrichtigungen mit werblichen Informationen (nachfolgend „Newsletter“) nur mit der Einwilligung der Empfänger oder einer gesetzlichen Erlaubnis. Sofern im Rahmen einer Anmeldung zum Newsletter dessen Inhalte konkret umschrieben werden, sind sie für die Einwilligung der Nutzer maßgeblich. Im Übrigen enthalten unsere Newsletter Informationen zu unseren Leistungen und uns.

Double-Opt-In und Protokollierung: Die Anmeldung zu unserem Newsletter erfolgt in einem sog. Double-Opt-In-Verfahren. D.h. Sie erhalten nach der Anmeldung eine E-Mail, in der Sie um die Bestätigung Ihrer Anmeldung gebeten werden. Diese Bestätigung ist notwendig, damit sich niemand mit fremden E-Mailadressen anmelden kann. Die Anmeldungen zum Newsletter werden protokolliert, um den Anmeldeprozess entsprechend den rechtlichen Anforderungen nachweisen zu können. Hierzu gehört die Speicherung des Anmelde- und des Bestätigungszeitpunkts, als auch der IP-Adresse. Ebenso werden die Änderungen Ihrer bei dem Versanddienstleister gespeicherten Daten protokolliert.

Anmeldedaten: Um sich für den Newsletter anzumelden, reicht es aus, wenn Sie Ihre E-Mailadresse angeben. Optional bitten wir Sie einen Namen, zwecks persönlicher Ansprache im Newsletters anzugeben.

Der Versand des Newsletters und die mit ihm verbundene Erfolgsmessung erfolgen auf Grundlage einer Einwilligung der Empfänger gem. Art. 6 Abs. 1 lit. a, Art. 7 DSGVO i.V.m § 7 Abs. 2 Nr. 3 UWG oder falls eine Einwilligung nicht erforderlich ist, auf Grundlage unserer berechtigten Interessen am Direktmarketing gem. Art. 6 Abs. 1 lt. f. DSGVO i.V.m. § 7 Abs. 3 UWG.

Die Protokollierung des Anmeldeverfahrens erfolgt auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO. Unser Interesse richtet sich auf den Einsatz eines nutzerfreundlichen sowie sicheren Newslettersystems, das sowohl unseren geschäftlichen Interessen dient, als auch den Erwartungen der Nutzer entspricht und uns ferner den Nachweis von Einwilligungen erlaubt.

Kündigung/Widerruf – Sie können den Empfang unseres Newsletters jederzeit kündigen, d.h. Ihre Einwilligungen widerrufen. Einen Link zur Kündigung des Newsletters finden Sie am Ende eines jeden Newsletters. Wir können die ausgetragenen E-Mailadressen bis zu drei Jahren auf Grundlage unserer berechtigten Interessen speichern bevor wir sie löschen, um eine ehemals gegebene Einwilligung nachweisen zu können. Die Verarbeitung dieser Daten wird auf den Zweck einer möglichen Abwehr von Ansprüchen beschränkt. Ein individueller Löschungsantrag ist jederzeit möglich, sofern zugleich das ehemalige Bestehen einer Einwilligung bestätigt wird.

Newsletter – Mailjet

Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Versanddienstleisters Mailjet SAS,13-13 bis, rue de l’Aubrac, 75012 Paris, France. Die Datenschutzbestimmungen des Versanddienstleisters können Sie hier einsehen: https://www.mailjet.de/privacy-policy/. Der Versanddienstleister wird auf Grundlage unserer berechtigten Interessen gem. Art. 6 Abs. 1 lit. f DSGVO und eines Auftragsverarbeitungsvertrages gem. Art. 28 Abs. 3 S. 1 DSGVO eingesetzt.

Der Versanddienstleister kann die Daten der Empfänger in pseudonymer Form, d.h. ohne Zuordnung zu einem Nutzer, zur Optimierung oder Verbesserung der eigenen Services nutzen, z.B. zur technischen Optimierung des Versandes und der Darstellung der Newsletter oder für statistische Zwecke verwenden. Der Versanddienstleister nutzt die Daten unserer Newsletterempfänger jedoch nicht, um diese selbst anzuschreiben oder um die Daten an Dritte weiterzugeben.

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Bild(er) hinzufügen
 
 
 
Audio- und Videodateien hinzufügen
 
 
 
Datei anhängen (PDF, u.a.)
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

Jetzt abonnieren!

Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Podcast abonnieren

Die Geschehnisse aus der Welt der Mobilität - wöchentlich im Podcast vorgestellt und kommentiert.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link