Straßenverkehr USA Visualisierung

Mit Twitter Verkehrsströme visualisieren

Eric Fischer, der sich selbst als Karten-Geek, Fan gescheiterter Netzplämne, Technikgeschichte, Computern, Fußgängern und falschgeschriebener Straßenschilder bezeichnet, hat mehrere Visualisierungen von Verkehrsströmen veröffentlicht. Die notwendigen Geodaten haben mehrere tausend Twitterprofile geliefert. Die Abbildungen verdeutlichen, auf welchen Routen sich Twitter-Nutzer in den USA, Europa und einigen Städten Asiens und Australiens hauptsächlich bewegen. Diese Visualisierung bildet somit nicht zwingend die wahren Verkehrsströme ab; eine starke Nutzung von Twitter wie in Großbritannien und den Niederlanden verfälscht das Ergebnis leider.

Übrigens: Anfang 2011 hatte ich bereits diese  sehr interessanten Visualisierungen des Busverkehrs in San Francisco vorgestellt. Diese wurden ebenfalls von Eric Fischer erstellt.

Alle Grafiken können im Vollbildmodus (3000 px * 3000 px bzw. teilweise sogar 5100 px * 5100 px) betrachtet werden.

Europa

Für diese Visualisierung hat Fischer 60.000 Ortsveränderungen in einem Radius von 32 Kilometern und mehr genutzt. 750.000 zufällig ausgewählte Geodaten wurden in einem 16 Kilometer-Radius zusammenfasst und ergaben dieses Bild:

Verkehrsströme in Europa Visualisierung Eric FischerGroßbritannien

1.016.334 Ortsveränderungen, die durch 500.000 Kontrollpunkte geleitet wurden und zu 15.000 Punkten aggregiert wurden, ergaben diese Visualisierung der britischen Verkehrsströme:Verkehr Verkehrsströme Großbritannien UK

Für die Abbildung der städtischen Verkehrsströme wurden jeweils 30.000 Ortsveränderungen von Twitter-Nutzern analysiert. Diese wurden durch 10.000 unterschiedliche Geotags gelegt:

Amsterdam

Verkehr in Amsterdam Verkehrsströme Netzbelastung StauParis

Sehr interessant ist an der Pariser Visualisierung, wie deutlich sich die Strecke La Defense – Champs Elysée abhebt.Verkehr in Paris Verkehrssröme Netzbelastung Verkehrsnetz StauBerlin

Verkehr in Berlin Verkehrsströme Netzbelastung Verkehrsnetz StauMoskau

Verkehr in Moskau Verkehrsströme Netzbelastung Verkehrsnetz StauUSA

Für diese Visualisierung nutzte Fischer wieder 60.000 Ortsveränderungen in einem Radius von mindestens 32 Kilometern. Mit 750.000 gruppierten Geodaten ließen sich für die USA folgende Verkehrsströme visualisieren:Verkehrsströme in den USA Visualisierung Eric FischerEast Bay

Für das Gebiet East Bay wurden 32.060 Ortsveränderungen mit 10.000 Geotags visualisiert. Sehr deutlich kommt die Strecke Berkeley – North Oakland heraus.

Verkehr in East Coast Verkehrsströme Netzbelastung Verkehrsnetz StauLos Angeles

Verkehr in Los Angeles Verkehrsströme Netzbelastung Verkehrsnetz StauNew York

Verkehr in New York Verkehrsströme Netzbelastung Verkehrsnetz StauSan Francisco

Verkehr in San Francisco Verkehrsströme Netzbelastung Verkehrsnetz StauAsien und Australien

Hong Kong

Verkehrsströme Hong Kong China Asien Stau Verkehrsnetz BelastungTokio

Verkehrsströme Tokio Japan Asien Stau Verkehrsnetz BelastungMelbourne

Verkehr Melbourne Australien Verkehrsströme Stau VerkehrsnetzAlle Visualisierungen stehen unter CC BY 2.0-Lizenz.

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Die Hamburgische Bürgerschaft hat den Plänen des Senats zum Bau einer neuen Köhlbrandbrücke mit rot-grüner Mehrheit zugestimmt. Die Kosten liegen zwischen 4,4 und 5,3 Milliarden Euro. Der Neubau mit einer 20 meter höheren Durchfahrtshöhe für Schiffe soll Anfang der 2040er Jahre stehen - NDR - https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Buergerschaft-macht-Weg-fre…
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Vermittlungsausschuss unterbreitet Einigungsvorschlag zum Bundesschienenwegeausbaugesetz. Dieser betrifft den Umfang von Sanierungsmaßnahmen am Schienennetz und die Kostenverteilung zwischen Bund und Ländern. Empfangsgebäude von Bahnhöfen sind nun förderungswürdige Eisenbahninfrastruktur, wenn das Einkaufen untergeordnet ist. Kosten für den SEV bei Sanierung…
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Einigungsvorschlag des Vermittlungsausschusses beim Straßenverkehrsgesetz: https://www.bundesrat.de/SharedDocs/pm/2024/018.html?nn=4352554 Konkrete Formulierung:  „Die nach Satz 1 erlassenen Rechtsverordnungen und auf ihnen beruhenden Anordnungen müssen neben der Verbesserung des Schutzes der Umwelt, des Schutzes der Gesundheit oder der Unterstützung de…
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Die andere Seite der Medaille: https://www.spiegel.de/wissenschaft/bundesverfassungsgericht-rechte-von-falschparkern-bekraeftigt-halter-nicht-immer-der-taeter-a-308581d9-2a2e-4832-9be2-10fc72c6dbe2 Ein Herz für schweigende Falschparker. So kann keine Kommune kostendeckend arbeiten, um das Problem in den Griff zu bekommen.
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Mal wieder eine an der Oberfläche kratzende Doku, diesmal n-tv. https://www.youtube.com/watch?v=xveVxjd3Bn4 Aber ohne Definition, was diese Verkehrswende sein soll, fehlt gleich ganz.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net