urbane Mobilität

Fuß- und Radverkehr Telematik, Apps und IKT urbane Mobilität Visualisierung

[Visualisierungen] Call a Bike-Fahrten in Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, München und Kassel 2014-2017

Die heute vorhandenen Möglichkeiten zur digitalen Datenerhebung können auch in der kommunalen Radverkehrsplanung Anwendung finden. Fahrradverleihsysteme können hierbei einer von mehreren Datenlieferanten sein. Die aus Call a Bike-Ausleihdaten der Jahre 2014-2017 generierten Karten zeigen das Nutzerverhalten exemplarisch für Frankfurt, Stuttgart, Hamburg, München und Kassel auf (und sehen auch noch gut aus).

Weiterlesen
Asien urbane Mobilität Verkehr und Energie

[Video zum Wochenende] Peking (mehr oder minder) in Bewegung – Urban Miss

Die starke Motorisierung und Modernisierung hat das Gesicht der chinesischen Hauptstadt in den vergangenen Jahren stark verändert. Das als rückständig, da zu einfach, anmutende Fahrrad wurde zunehmend mit Pkw ersetzt. Ende 2016 waren in Peking 5,7 Millionen Pkw zugelassen - etwa so viele wie in Schweden. Das zunehmende Verkehrschaos, die Umweltverschmutzung und der rasant weiter wachsende Energiebedarf bedürfen zunehmend einer Lösung - sei es räumlich, strukturell oder infrastrukturell. Und vielleicht entdeckt man auch das Fahrrad wieder.

Weiterlesen
Asien Fuß- und Radverkehr Straßenverkehr Telematik, Apps und IKT urbane Mobilität

Ofo, Mobike und oBike: Bikesharing-Boom in Asien – Strohfeuer oder nachhaltige Lösung für die letzte Meile?

Neue Bikesharing-Anbieter insbesondere aus dem asiatischen Raum bringen eine neue Dynamik in den deutschen Markt. Sie können theoretisch zu einem wichtigen Baustein eines zukünftigen Mobilitätsmixes werden, insbesondere eine Lösung für die "letzte Meile" bieten, müssen jedoch zunächst mittelfristig ihre wirtschaftliche Tragfähigkeit unter Beweis stellen. Viele Kommunen tun sich im Umgang mit den neuen Anbietern zurzeit noch schwer. Um eine friedliche Koexistenz der unterschiedlichen Nutzeranforderungen im öffentlichen Raum zu garantieren, sollten daher perspektivisch neue Regeln geschaffen und Vereinbarungen getroffen werden.

Weiterlesen
urbane Mobilität

Stadt in Bewegung – Wie ist Wiesbaden in der Zukunft unterwegs? (Mitschnitt einer meiner Vorträge aus Mai 2017)

Die hessische Landeshauptstadt Wiesbaden steht wie alle anderen Städte ebenfalls vor der Herausforderung, die Weichen für die Zukunft zu stellen, Planungen anzustoßen und einen Konsens in der Stadtbevölkerung über die Ausrichtung der Verkehrspolitik herzustellen. In meinem Vortrag bin ich als Impuls für eine Debatte um die Zukunft der Mobilität in Wiesbaden neben den Herausforderungen der Zukunft auf die technische und infrastrukturelle Ebene sowie räumliche Strukturen eingegangen.

Weiterlesen
Carsharing Fuß- und Radverkehr Öffentlicher Personennahverkehr urbane Mobilität USA

Die kanadische Perspektive: Brent Toderian über nachhaltige Mobilität, urbane Qualität und die Gestaltung der Verkehrswende

Der kanadische Stadtplaner und ehemalige Leiter des Stadtplanungsamts Vancouver, Brent Toderian, über die Verknüpfung zwischen guter Stadtplanung, neuen Formen der Mobilität und Lebensqualität. Mit zwei klaren Aussagen: "Nicht ausbalancieren, sondern die Alternativen priorisieren!" und "Die Wahrheit über die Ziele einer Stadt findet man nicht in ihrer Vision. Sondern in ihrem Budget."

Weiterlesen
urbane Mobilität

Straßen als Räume für Mobilität und menschliche Interaktion

Straßenräume werden im internationalen Kontext stark unterschiedlich genutzt. Die Verkehrsfunktion spielt in vielen Weltregionen eine geringere Rolle als in Westeuropa. Als wichtiger sozialer Raum und wichtiges Element für Nahmobilität, Bewegungsförderung und mehr Lebens- und Wohnqualität dürften die Ansprüche an den Straßenraum in Zukunft auch hierzulande wachsen.

Weiterlesen

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024https://www.landtag-bw.de/home/aktuelles/dpa-nachrichten/2024/Juni/KW25/Donnerstag/ebeb4b12-2d12-4bf4-98b4-e4bf18e7.html U28 darf mit dem DLT grenzüberschreitend fahren bei Wohnsitz in BW, RP oder SL in den Sommerferien. Fehlen nur noch Bahnverbindungen.
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Die Stadt Basel erhöht die Parkgebühren und führt längenabhängige Tarife ein: Anwohnerparkkarten: Pkw <3,90 m: 332 CHF p.a. Pkw 3,90 m - 4,90 m: 422 CHF p.a.  Pkw >4,90 m: 512 CHF p.a. Pendlerparkkarten: Pkw <3,90 m: 860 CHF p.a. (keine Änderung zu heute) Pkw 3,90 m - 4,90 m: 950 CHF p.a.  Pkw >4,90 m: 1040 CHF p.a. Mittelfristig will d…
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024"Eine Behinderten-Parkkarte beantragt und plötzlich Angst um den Führerschein? In Potsdam haben das in den vergangenen Monaten Dutzende erlebt. Normal? Nein, https://kobinet-nachrichten.org/2024/05/31/was-ist-bei-der-potsdamer-fuehrerscheinstelle-los/
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Ich lese relativ gerne Paper, welche sich den politischen Diskussionen und Willenbildungsprozessen von verkehrspolitischen Entscheidungen und Maßnahmen widmen. Hier haben wir wieder ein schönes Exemplar mit einem tollen Titel: Cathy Knamiller, Rukhsana Rashid, Maria Bryant, Emma Bailey, Rosemary R.C. McEachan (2024): Who shouts the loudest? A qualitative stu…
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024https://www.spiegel.de/auto/bahn-hunderte-beschwerden-ueber-zugtoiletten-im-jahr-2023-a-c9e349e1-5491-4ab7-8ea6-4bc185b46309 Sie berief sich dabei auf eine Antwort des Bahnbeauftragten der Bundesregierung, Michael Theurer (FDP), auf Anfrage der Unionsfraktion. Demnach seien durchschnittlich 12,5 Prozent der WCs in Zügen der DB Regio und 3,7 Prozent der WCs i…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen