Linkbar

Verkehr in 140 Zeichen am 02.07.2012

  • Infografik: Auf diesen Strecken hat die Deutsche #Bahn in #Bayern Fernverkehr reduziert oder gleich ganz gestrichen – http://t.co/LXb9A7eX ->
  • Bald Einigung im Fluglärmstreit mit der Schweiz? – airliners – http://t.co/tJtcQXk9 ->
  • Sehr wichtig und mit dem neuen RBL in Dresden geht’s dann ab! Offizielle Inbetriebnahme des RegioRBL im VVO und ZVON http://t.co/ZbWRXDFG ->
  • Die Zeit des billigen Öls ist vorbei – Tagesschau – http://t.co/PLwstdlZ #ölpreis #erdöl ->
  • Erster Fernverkehrskonkurrent der Deutschem Bahn, der Hamburg-Köln-Express, nimmt am 23. Juli seinen Betrieb auf – http://t.co/Vn92KQxt ->
  • Hamburger Appell für mehr Baukultur in der städtischen Verkehrsinfrastruktur http://t.co/HuryULMv ->
  • Heute Abend halte ich einen öffentlichen Vortrag bei den #Grünen in #München zum Thema Fahrscheinloser ÖPNV: 19 Uhr, Sendlingerstraße 47. ->
  • [Serie] Verkehr während der Olympische Spiele 2012 in London http://t.co/ZV5kXEdV ->
  • Gutachten: Keine Umsatzeinbußen durch Luftverkehrssteuer – Tagesschau – http://t.co/pq4Acm8F ->
Anonymous

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
3 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Eckehard Lüdke
Eckehard Lüdke
17. Juli 2012 23:24

Liebe Leser, den Wettbewerb haben fast alle Bundestagsparteien 1994 beschlossen, das ist Tatsache. Daß die Deutsche Bahn im Fernverkehr bis heute naheu Monopolist geblieben ist, geht zurück auf vielerlei gesetzliche und manches mal auch nahezu illegale Umstände zurück. Ja: wir werden uns daran gewöhnen müssen und dürfen – so hat es die Mehrheit im Deutschen Bundestag gewünscht – , daß vielleicht wirklich mal zehn Anbieter im selben Bahnhof stehen. Deren Züge stehen a nun nicht unverhofft am Bahnsteig und man kann sich ja vor Reisebeginn informieren und buchen, auch kurzfristig.
Ich freue mich, daß der Monopolist, der auch alle Preise diktiert, endlich einen Mitbewerber hat!
Und gegen die “Rheingold”-Abteilwagen ist der ICE nun wirklich ein Stück Traurigkeit. Wie man schöne und wirklich menschengerechte Züge baut, das wute man u Bundesbahn-Zeiten noch! Heute zählt nur noch der Profit – und so sehen die Züge auch aus….
Grüße aus Kevelaer von eckehard Lüdke

Martin H.
3. Juli 2012 21:13

ZU: ERSTER FERNVERKEHRSKONKURRENT DER DEUTSCHEN BAHN

Ich stehe der Sache skeptisch gegenüber.

Ich fahre des Öfteren die Strecke Flensburg – Kleve über Düsseldorf. Das bedeutet für mich, dass ich beim Umsteigen am Hamburger Hauptbahnhof nicht jeden Zug nehmen kann, der nach Düsseldorf weiterfährt. Es könnte ja ein Zug eines Bahnkonkurrenten sein und die Tickets bzw. Tarife sind nicht kompatibel.

Neben HKX soll ja auch noch ein weiterer Anbieter in den Startlöchern stehen.
Soll es zukünftig so sein, dass auf einem Bahnhof Züge von 10 verschiedenen Anbietern abfahren? Für mich als Umsteiger ist das eine grauenhafte Vorstellung.

Auf eine Anfrage von mir bei der Firma HKX bezüglich der Kompatibilität der Fahrkarten zwischen Bundesbahn und HKX bekam ich folgende Antwort:

Trotz größter Bemühungen war es uns leider nicht möglich, die Deutsche Bahn AG zu einer Tarif- oder wenigstens einer Vertriebskooperation mit uns zu bewegen. Daher existiert -weder mit den Fernverkehrstarifen noch mit dem Nah- und Regionalverkehrstarif- eine Durchtarifierung mit der DB AG und Ihren Gliedgesellschaften. Das bedeutet, dass wir leider weder DB-Fahrscheine in Zügen anerkennen noch selbige verkaufen können bzw. dürfen.

So stelle ich mir die Mobilität der Zukunft nicht vor.

Martin Huth

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Randelhoff MartinNorbert zu News- und Diskussionsfaden Februar 2024Erste ferngesteuerte Binnenschiffe: https://www.handelsblatt.com/unternehmen/handel-konsumgueter/binnenschifffahrt-auf-dem-rhein-startet-die-fernsteuerung-unbemannter-schiffe-01/100015249.html
  • Randelhoff MartinNorbert zu News- und Diskussionsfaden Februar 2024https://www.tagesschau.de/inland/innenpolitik/wissing-staatssekretaer-100.html spricht von Entbindung von Aufgaben. Der Referatsleiter muss zur Strafe Eisenbahn machen https://www.electrive.net/2024/02/15/bmdv-abteilungsleiter-klaus-bonhoff-nach-wasserstoff-affaere-entlassen/ Wenn beide Beamte sind, passiert auf dem Gehaltszettel nicht, es sei den die haben…
  • Randelhoff MartinNorbert zu News- und Diskussionsfaden Februar 2024https://www.zeit.de/politik/deutschland/2024-02/klaus-bonhoff-entlassung-abteilungsleiter-bundesverkehrsministerium Wenn er Beamte ist, bleibt's bei der mehr als auskömmlichen B-Besoldung ohne entsprechender Arbeitsbelastung.
  • Randelhoff MartinNorbert zu News- und Diskussionsfaden Februar 2024https://www.bpb.de/mediathek/podcasts/apuz-podcast/545262/apuz-24-verkehrswende/
  • Randelhoff MartinNorbert zu News- und Diskussionsfaden Februar 2024Der Rückgang der Bedeutung des Kfz ist bekanntlich Wunsch und nicht Realität. Neuste Zahlen für RLP zeigen keinen Bedeutungsrückgang. https://www.statistik.rlp.de/no_cache/de/einzelansicht/news/detail/News/3945/

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Randelhoff Martin

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net