Neueste Artikel

Radabstellanlage Nimwegen Niederlande Parkplatz Design Nijmegen Radverkehr

Die Reisezeitvorteile des Pkw im Stadtverkehr werden häufig überschätzt. Bis zu einer Distanz von 1,5 km kann das zu Fuß gehen, bis 5 km das Fahrrad fahren und bis 10 km die Pedelecnutzung schneller sein als die Fahrt mit dem Pkw. Grund sind die vergleichsweise lange Parksuchdauer und die langen Wege vom Parkplatz zum Ziel. Da die Reisezeit des Rad- und Fußverkehrs von Nicht-Nutzern signifikant überschätzt und andere Kriterien wie Komfort in der Verkehrsmittelwahl priorisiert werden, kommt es dennoch zu einer starken Nutzung des MIV auch auf sehr kurzen Distanzen.

Weiterlesen
Radfahrerinnen in Chicago

Während das Tragen eines Fahrradhelmes auf individueller Ebene durchaus Sinn machen kann und die Entscheidung aus diesem Grund im persönlichen Entscheidungsbereich gut aufgehoben ist, ist die Frage nach der Sinnhaftigkeit einer allgemeinen Radhelmpflicht weitaus schwieriger zu beantworten. Das Video des Guardian-Journalisten Peter Walker versucht die Komplexität des Themas zu durchdringen.

Weiterlesen
ZM Podcast Verkehr Zukunft der Mobilität

Die im Podcast besprochenen Themen der Woche: Genossenschaften als ÖPNV-Organisationsform für ländliche Räume, Carsharing mit elektrischen Kleinfahrzeugen in Prag, Hintergründe zum Radfahrverbot in der Prager Innenstadt, der neue Betreiber des Pariser Bikesharingsystems Vélib hat Probleme, in Berlin wird über den Umgang mit stationslosen Bikesharinganbietern diskutiert, die neuen Straßenbahnlinien zwischen Straßburg und Kehl und in Mainz übertreffen die Fahrgastprognosen bei Weitem und die Zukunft der Mobilität ist mehr als "fancy Zeugs". Unsexy Dinge wie eine Förderung von Bus und Bahn, des Radverkehrs und des Gehens können bereits heute Wirkung entfalten. Nicht das Prinzip Hoffnung sollte gelten, sondern das Paradigma der Gestaltung.

Weiterlesen
Genossenschaften ÖPNV im ländlichen Raum Organisationsform

Auf Grund des demografischen Wandels, teilweise sinkender Einwohnerzahlen, zurückgehender Schülerzahlen und einer steigenden Pkw-Verfügbarkeit gehen die Auslastung und die Finanzierbarkeit des bestehenden ÖPNV in einigen ländlichen Regionen weiter zurück. Aufgrund der angespannten Haushaltslage können viele Landkreise den wachsenden Zuschussbedarf nicht übernehmen, in Folge wird das Angebot weiter eingeschränkt und somit die Nachfrage weiter reduziert. Um auch in ländlichen Räumen einen attraktiven öffentlichen Verkehr anbieten zu können, müssen neue Weg gegangen und auch andere Organisationsformen erprobt werden. Ob Genossenschaften ein tragfähiges Modell sein könnten, möchte ich gerne mit Ihnen diskutieren.

Weiterlesen
ZM Podcast Verkehr Zukunft der Mobilität

Die im Podcast besprochenen Themen der Woche: Hamburg genehmigt den VW-Fahrdienst Moia, das rechte Mainufer in Frankfurt soll testweise autofrei werden, ein klassisches Busnetz hat viel zu bieten, der Busverkehr in New York City wird umgestaltet, in Minneapolis feiert man mit einer neu ausgerichteten Buslinie große Erfolge, Tübingen möchte Modellstadt für die kostenfreie ÖPNV-Nutzung werden, die Zukunft des mobilen Zahlens und damit von mobile ticketing in Deutschland ist ungewiss, in den Niederlanden hat man ein mobile ticketing-Experiment beendet und setzt nun auf Kredit- und Bankkarten, die Rad-Direktverbindung Darmstadt - Frankfurt wird gebaut und bringt eine Diskussion über die Bodenversiegelung von asphaltierten Radwegen mit sich.

Weiterlesen
Unfinished London Header

Für Freunde des britischen Humors: Wer diese zwei Videos schaut, kann ein paar Mal laut lachen und gleichzeitig noch etwas über den Radverkehr in London, Umsetzungsschwierigkeiten beim Radwegebau, die Sinnhaftigkeit einer Radhelmpflicht und die Notwendigkeit von Flächenumverteilung lernen.

Weiterlesen
ZM Podcast Verkehr Zukunft der Mobilität

Die im Podcast besprochenen Themen der Woche: Veränderungen scheitern meistens nicht an fehlenden Plänen, sondern an mangelhafter Umsetzung und fehlendem Willen. Des Weiteren: Ridesharing in ländlichen Räumen, zwischen der Hamburger Taxibranche und der VW-Tochter Moia gibt es Verstimmungen bezüglich eines geplanten Ridepooling-Piloten mit bis zu 1.000 Fahrzeugen, fünf Thesen für die Zukunft von öffentlichen Räumen in den Städten, Techno-Optimismus bezüglich automatisierten Fahrens und der 3. Juni wird zum Welttag des Fahrrads.

Weiterlesen

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten.
Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie “Multimedia” gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Jetzt abonnieren!

Twitter

RT @VBB_BerlinBB Von der ersten VBB imPuls im #VBBLand berichtet Martin Randelhoff @zukunftmobil live. Was ist Ihre brennendste Frage zur #Verkehrswende Herr Randelhoff? #puls_18 #Wachstum #Belastung #Innovation #Nachhaltigkeit #smartcity /sb pic.twitter.com/YB0C…

Von Zukunft Mobilitäts Twitter · Antworten · Retweeten · Favorisieren

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind – soweit nicht anders angegeben – unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Ihre Entscheidung über Ihre Daten

Bitte wählen Sie eine Option. Sie finden weitere Informationen zu den Folgen Ihrer Entscheidung unter: Help.

Select an option to continue

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Informationen

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Alle Cookies zulassen (inkl. YouTube, etc.):
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Nur Cookies von Zukunft Mobilität erlauben (inkl. Besucherstatistik):
    Wir möchten Ihre Nutzererfahrung verbessern, indem wir die Surf-Historie auf unserer Website und Ihren lokalen Standort (Region) aufzeichnen. Wir speichern Daten über Ihr Gerät und Ihren Browser, um wiederkehrende Besucher zu erkennen.
  • keine Cookies erlauben (Ausnahme: technisch notwendige Cookies):
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzerklärung. Kontakt / Linktipp

Zurück