Linkbar

Verkehr in 140 Zeichen am 23.09.2012

  • Amtrak-Subventionen im Vergleich zu den Highway-Subventionen – Streetsblog D.C. – http://t.co/BpVe7Fws #USA #Verkehrspolitik #Republikaner ->
  • Großartiger Artikel! Die Pkw-Nutzung hat in den Industrieländern ihr Maximum erreicht. Regierungen sollten dies nutzen http://t.co/BLQ5bFLX ->
  • Die Weltbank gibt der Hauptstadt Liberias, Monrovia, 50 Millionen Dollar zur Verbesserung der Verkehrsinfrastruktur – http://t.co/C5YrleFx ->
  • Viele offene Fragen am Gotthard – NZZ – http://t.co/QUAHKKDV #neat #Schweiz #SBB ->
  • [Video zum Wochenende] Banglalore in Bewegung http://t.co/nnyhWhGn ->
  • Neuer Velaro D (DB-Baureihe 407) soll angeblich nicht winterfest sein und zudem erst Februar 2013 zur Verfügung stehen http://t.co/1gMGaoLt ->
    Anmerkung Randelhoff:
    Siemens hat die Lieferschwierigkeiten dementiert. Die Baureihe 407 ist im Juni 2012 für Einfachtraktion vom Eisenbahnbundesamt zugelassen worden. Allerdings fehlt noch die Zulassung in Doppeltraktion. Die Deutsche Bahn hat angekündigt, den Velaro D nur abzunehmen, wenn er doppeltraktionsfähig ist. Der Auslieferung des Velaro D wurde schon mehrfach verschoben. Mit Stand 2011 sollten alle Züge im Laufe des Jahres 2012 ausgeliefert werden. Die ersten Züge sollten bereits im Februar 2012 übergeben werden. Später hieß es, dass 12 Züge im Jahr 2012 ausgeliefert werden sollten.

    Im Januar 2012 wurde gemeldet, dass die Bahn zumindest die ersten zehn ICE im Herbst 2012 erhalten soll. Als Ursache der Verspätung wurden Probleme mit der Zulassung des Zugsicherungssystems bei einem Zulieferer genannt. Mitte Mai 2012 kündigte Siemens an, wenigstens acht Triebzüge zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember für den innerdeutschen Betrieb in Doppeltraktion einsatzbereit zu haben. Bisher wurde noch kein Fahrzeug an die DB ausgeliefert, da die Zulassung für Doppeltraktion noch fehlt. Wann diese erfolgt, ist unklar. 

  • Bieterstreit um den Flughafen London-Stansted beginnt – Telegraph – http://t.co/8QRYvLqD #Stansted ->

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024On-demand ist ja gerade hip. InnGronau wird nach Auslaufen der Förderung gekürzt https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?115,10862639
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Mobilstationen: In Hamburg gibt es mittlerweile über 200 hvv switch-Punkte. In Hamburg-Nord sind es 69 Standorte, es folgen Eimsbüttel (39), Altona (33), Hamburg-Mitte (24), Harburg und Wandsbek (jeweils 15) sowie Bergedorf (5). - newstix - https://www.newstix.de/index.php?site=actual&ref=RSS&entmsg=true&mid=4734711
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Im März rammte ein Schiff die Eisenbahnbrücke über die Hunte. Im April rollten die ersten Züge über eine rasch errichtete Ersatzbrücke. Bis heute ein Binnenschiff die Ersatzbrücke rammte. Nach nur dreieinhalb Monaten ist die Strecke wieder voll gesperrt. - NDR - https://www.ndr.de/nachrichten/niedersachsen/oldenburg_ostfriesland/Schiff-rammt-Ersatzbruecke-ue…
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Das Oberverwaltungsgericht Berlin-Brandenburg hat auf eine Klage der Deutschen Umwelthilfe e.V. mit Urteil vom heutigen Tage die Bundesregierung zur Änderung des Nationalen Luftreinhalteprogramms (NLRP) verurteilt. Die bisher aufgelisteten Maßnahmen reichten nicht in allen Punkten aus, um die europäischen Ziele bei der Reduzierung des Ausstoßes von Luftschad…
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Ermittlungen wegen des Verdachts des banden- und gewerbsmäßigen Betrugs und Computerbetruges, der banden- und gewerbsmäßigen Fälschung technischer Aufzeichnungen sowie der Urkundenunterdrückung gegen Miles: "Der Verdacht, dass Eingriffe in das automatisierte Handyparksystem stattgefunden haben, die zu einer Unterzahlung von Parkgebühren geführt haben, hat si…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net