Select Page

[Aktualisierung] Integraler Taktfahrplan (ITF) – Von der Schweiz auf Deutschland übertragbar?

[Aktualisierung] Integraler Taktfahrplan (ITF) – Von der Schweiz auf Deutschland übertragbar?

Der Integraler Taktfahrplan (ITF) – Von der Schweiz auf Deutschland übertragbar?“ von Felix Thoma wurde nahezu vollständig überarbeitet.

Die wichtigsten Änderungen:

  • Berücksichtigung der Machbarkeitsstudie für einen -Takt
  • Vergleich mit dem neuen Fernverkehrskonzept der Deutschen Bahn
  • Ergänzung und Umstrukturierung des Theoriekapitels und des Fazits
  • Aktualisierung der Fahrplanbeispiele inklusive der Ankunfts- und Abfahrtstafeln
  • Einfügen einer Grafik zur Erläuterung zu kurzer und zu langer Kantenzeiten

Jetzt den aktualisierten Artikel „Integraler Taktfahrplan (ITF) – Von der Schweiz auf Deutschland übertragbar?“ lesen.

Verfasst von

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität. Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden. Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Jetzt abonnieren!

Twitter

Zweigleisigkeit Mühldorf/Inn - Tüßling: Nadelöhr für Schienenverkehr in Südostbayern aufgelöst (vorzeitig fertig) - mobil.wochenblatt.de/nachrich…

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen
Share This