Linkbar

News- und Diskussionsfaden Dezember 2023

Foto (zugeschnitten): Johannes Hofmann @ Unsplash.com - Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch die Unsplash-Lizenz

Der Kommentarbereich dieses Eintrags steht für die freie Diskussion zu Verkehrsthemen und verwandten Bereichen zur Verfügung. Habt ihr Fragen, interessante Artikel, Studien oder Pläne gefunden oder möchtet eine Entwicklung kommentieren? Dann ab damit in die Kommentare.

Die Inhalte des Zukunft Mobilität-Mastodonaccounts werden in den Kommentarbereich gespiegelt. Er dient als Archiv und für umfangreichere Diskussionen, die in sozialen Medien mitunter schwierig zu führen sind.

Bitte beachtet das Zitat- und Urheberrecht und kopiert keine längeren Textpassagen aus Medienberichten.

Der News- und Diskussionsfaden aus November 2023 ist hier zu finden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
154 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Norbert
Norbert
31. Dezember 2023 21:18

Die Zahl der öffentlichen Schnellladepunkte in NRW wird sich nach Einschätzung der Landesregierung von knapp 3500 Anfang September 2023 auf etwa 7000 bis zum Jahresende 2024 verdoppeln. „Bis 2030 sollen es nach unseren Plänen 11.000 sein“, sagte ein Sprecher des Wirtschaftsministeriums auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur.

https://www.waz.de/politik/land-nrw-zahl-oeffentlicher-schnellladepunkte-verdoppelt-sich-id240901398.html

Norbert
Norbert
31. Dezember 2023 14:51

Knapp 30 Prozent der Fahrgäste im Fernverkehr der Deutschen Bahn waren im Jahr 2023 von Verspätungen betroffen. Das waren in etwa so viele wie im Gesamtjahr 2022, wie aus einer Antwort der Bahn auf eine Anfrage des Grünen-Verkehrspolitikers Matthias Gastel hervorgeht.

https://www.zeit.de/mobilitaet/2023-12/deutsche-bahn-puenktlichkeit-verspaetungen-2023-ein-drittel

Norbert
Norbert
31. Dezember 2023 01:31

Knapp 500 der rund 1.800 Zebrastreifen in Luxemburg entsprechen nicht den Vorgaben, wie die Aktivist*innen herausgefunden haben. Der Vorwurf: Auto-Parkplätze im direkten Umkreis sollen die Sicht auf Fußgänger*innen versperren. Das gefährde nicht nur Menschen, die über die Straße gehen wollen, sondern verstoße auch gegen die luxemburgische Straßenverkehrsordnung. Die Stadt sieht das ganz anders, wie Grosser berichtet. Sie halte nur 37 Zebrastreifen für fragwürdig. Und sie weigere sich beharrlich, interne Dokumente herauszurücken, die das belegen.

https://netzpolitik.org/2023/mauernde-behoerden-das-drama-um-luxemburgs-illegale-zebrastreifen

Interessanter Ansatz mit der App.

Anonym
Anonym
28. Dezember 2023 19:35

<blockquote>Das Verhalten der Verkehrsteilnehmer ist das dickste Brett, das man bohren kann. Es immer wieder aufs Neue zu versuchen, ist aller Ehren wert. Doch wir müssen neue Wege suchen – und finden</blockquote>

https://www.berliner-zeitung.de/mensch-metropole/tempolimit-berliner-unfallforscher-von-senioren-bekomme-ich-manchmal-sehr-militante-briefe-li.2171689

Anonym
Anonym
Reply to  Anonym
28. Dezember 2023 19:47

Oberstes Ziel der Fahrradlobby ist es nicht, mehr Sicherheit zu schaffen, sondern mehr Radverkehr zu generieren. Das ist auch in Ordnung. Ich bin selbst Radfahrer. Auch ich fahre lieber auf einem breiten Fahrstreifen, der Radfahrern vorbehalten ist, als im Mischverkehr zusammen mit Autos. Doch wie gesagt: Wenn es um Fahrradunfälle geht, befinden sich Unfallschwerpunkte selten auf freier Strecke. Kreuzungen, Einmündungen, Grundstücksein- und -ausfahrten: Das sind die neuralgischen Stellen. Keinen einzigen Konflikt dieser Art bekomme ich durch Radfahrstreifen gelöst.

Norbert
Norbert
28. Dezember 2023 18:17

https://www.spiegel.de/wirtschaft/andreas-scheuer-pkw-maut-bund-verzichtet-auf-klage-gegen-ex-verkehrsminister-a-db521d06-1f5e-4c4a-af0f-a3a1a16041e5

Merke: Richte soviel Schaden an, dass dem Nachfolger da Prozessrisiko zu hoch ist.

Ob den eine windelweiche politische Verantwortung stört, wenn er einen Dankes-Posten bekommt?

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Zeit sparen mit dem Lastenrad als Service-Fahrzeug für Aufzug-Monteure mit mehr Platz als der Dienst-PKW. https://www.deutschlandfunk.de/verkehrswende-aufzugmechaniker-mit-dem-lastenrad-unterwegs-dlf-82b0aa15-100.html Soll aber nicht im Winter genutzt werden. Was für einen Winter haben die in Berlin?
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024On-Demand statt Stadtbuslinien in Mühldorf https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?115,10859880
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Der Dadiliner im Landkreis Darmstadt-Dieburg auch: https://www.fr.de/rhein-main/darmstadt/zu-wenig-fahrgaeste-dadiliner-sollen-linienbusse-ersetzen-93201246.html
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024On-demand ist ja gerade hip. InnGronau wird nach Auslaufen der Förderung gekürzt https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?115,10862639
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juli 2024Mobilstationen: In Hamburg gibt es mittlerweile über 200 hvv switch-Punkte. In Hamburg-Nord sind es 69 Standorte, es folgen Eimsbüttel (39), Altona (33), Hamburg-Mitte (24), Harburg und Wandsbek (jeweils 15) sowie Bergedorf (5). - newstix - https://www.newstix.de/index.php?site=actual&ref=RSS&entmsg=true&mid=4734711

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net