Linkbar

News- und Diskussionsfaden März 2024

Foto: Joshua Hoehne @ Unsplash.com - Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch die Unsplash-Lizenz

Der Kommentarbereich dieses Eintrags steht für die freie Diskussion zu Verkehrsthemen und verwandten Bereichen zur Verfügung. Habt ihr Fragen, interessante Artikel, Studien oder Pläne gefunden oder möchtet eine Entwicklung kommentieren? Dann ab damit in die Kommentare.

Die Inhalte des Zukunft Mobilität-Mastodonaccounts werden in den Kommentarbereich gespiegelt. Er dient als Archiv und für umfangreichere Diskussionen, die in sozialen Medien mitunter schwierig zu führen sind.

Bitte beachtet das Zitat- und Urheberrecht und kopiert keine längeren Textpassagen aus Medienberichten.

Der News- und Diskussionsfaden aus Februar 2024 ist hier zu finden.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
86 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Norbert
Norbert
30. März 2024 21:17
Norbert
Norbert
30. März 2024 18:49
Norbert
Norbert
30. März 2024 18:39
Norbert
Norbert
29. März 2024 21:07

https://taz.de/Zu-wenig-neue-Elektroautos/!6001216/

Doof, wenn man außer Antriebswende nichts im Programm hat.

Norbert
Norbert
29. März 2024 17:26

https://www.zeit.de/mobilitaet/2024-03/frankreich-lyon-tempo-30-bilanz-positiv

Die Absenkung der zulässigen Höchstgeschwindigkeit führt absehbar zu mehr Vrtkehrssicherheit.

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
8. April 2024 17:28
Norbert
Norbert
28. März 2024 10:38

Keine innerdeutsche Luftpost mehr

https://www.zeit.de/gesellschaft/zeitgeschehen/2024-03/deutsche-post-brief-fluege-ende

Wird als Umweltschutz verkauft, aber im Text steht, dass die Anzahl der innerdeutschen Flüge zurückgegangen ist, weil das Aufkommen geringer geworden ist. Wenn das nicht mal ein rein wirtschaftliche Entscheidung war.

Norbert
Norbert
27. März 2024 20:18
Norbert
Norbert
27. März 2024 17:55
Norbert
Norbert
27. März 2024 17:17
Norbert
Norbert
26. März 2024 18:02
Norbert
Norbert
26. März 2024 13:04

https://logistra.de/news/nfz-fuhrpark-lagerlogistik-intralogistik-eit-studie-logistiker-koennen-mit-mixflotten-aus-e-cargobikes-und-e-vans-massiv-sparen-300652.html

Eine neue Studie von EIT InnoEnergy, einem Innovationstreiber für nachhaltige Energie, der vom Europäischen Innovations- und Technologieinstitut (EIT), einer Einrichtung der Europäischen Union (EU), unterstützt wird, hat den Einsatz gemischter Elektroflotten in Hinsicht auf Kosten- und CO2-Einsparungen untersucht. Demnach spart der kombinierte Betrieb von E-Lastenrädern und E-Transportern im Vergleich zu einer Flotte aus 100 % E-Transportern erhebliche Kosten ein und sorgt für eine Verbesserung der allgemeinen Lebensqualität in Städten.

Norbert
Norbert
26. März 2024 12:49

https://radunfaelle.wordpress.com/2024/03/25/gefahrliche-grosstadt-revisited/

Tödliche Radunfälle in Großstädten in den letzten Jahren

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
26. März 2024 22:52

Luftverschmutzung verschoben, sodass mehr Leute direkt betroffen sind. Keine Kontrollen. Ich bin nicht überrascht, dass das Vorbild deutscher Verkehrswendeaktivisten bei genauem Hinsehen nicht so hell strahlt, wie behauptet.

Gerade das – ich nehme an, dass an den eh schon hoch belasteten Alternativstraßen auch in FR nicht die privilegierten Wohnlagen liegen – die weniger privilegierten Menschen noch mehr belastet werden, ist ein bisschen mehr als “nicht überall reibungslos”.

Norbert
Norbert
22. März 2024 21:18
Anonym
Anonym
22. März 2024 17:15

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/nahverkehrsplan-rlp-verzoegert-sich-oepnv-bus-bahn-neue-standards-100.html

Rheinland-Pfalz sieht sich beim Nahverkehr als Vorreiter. Für alle Bereiche des ÖPNV sollen Standards festgelegt werden, um ihn attraktiver zu machen – vom Bus- und Zugangebot über die Fahrzeuge bis zur Barrierefreiheit. […] Ursprünglich sollte der Entwurf für den Nahverkehrsplan im Januar vorliegen. Nun sagt Staatssekretär Hauer, man strebe die Fertigstellung des Entwurfs noch für dieses Jahr an. Der Grünen-Politiker begründet die Verzögerung damit, dass erst geklärt werden müsse, was noch finanzierbar ist, etwa bei Qualitätsstandards für Barrierefreiheit.

Standards können auch niedrig sein. In RLP gibt es nicht mal eine vertaktete durchgehende Verbindung zwischen Mainz und Kaiserlautern, zwischen KL und Trier gibt es nicht mal eine direkte Schienenverbindung.

Barrierefreiheit ist gesetzliche Pflicht ohne Finanzierungsvorbehalt.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
22. März 2024 12:07

IN RP wird die einzige Wasserstoff-Tankstelle geschlossen.

https://www.tagesschau.de/inland/regional/rheinlandpfalz/swr-einzige-oeffentliche-wasserstofftankstelle-in-rlp-macht-dicht-100.html

Soviel zur Technologieoffenheit im Heimatland von BM Wissing.

Anonym
Anonym
20. März 2024 17:36

Stellenbesetzungsgrad beim Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz

https://dokumente.landtag.rlp.de/landtag/vorlagen/5568-V-18.pdf

Norbert
Norbert
20. März 2024 10:49

Unter Grünem OB gibt es weniger Knöllchen als unter dem CDU-Vorgänger. Zufall aufgrund der Erhöhung der Sätze?

https://www.swr.de/swr1/rp/programm/knoellchen-spitzenreiter-buergermeister-hartmann-verwundert-100.html

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
26. März 2024 13:03

Vielleicht auch so. Aber Kontrolldruckerhöhung mit der CDU?

Norbert
Norbert
20. März 2024 10:45

Radbrücke in Landau kann aus Kostengründen erst einmal nicht gebaut werden

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/landau-radbruecke-kommt-erstmal-nicht-100.html

Norbert
Norbert
20. März 2024 10:39

Die Stadt Landau sagt: “Mit Parkplätzen alleine kommt man nicht gegen Amazon an.”. Sehr gut auf den Punkt gebracht.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/ludwigshafen/landau-geschaefte-sammeln-unterschriften-gegen-verkehrspolitik-einbahnstrassen-parkplaetze-100.html

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
21. März 2024 16:42

… oder Verkehrssicherheit.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
26. März 2024 13:03

Meine: Dass die Geräte als Verkehrssicherheitsgefahr angesehen werden könnten. die Verkehrssicherheit interessiert ja durchaus mit schwankender Intensität.

Norbert
Norbert
18. März 2024 21:57

DPD weitet Bahnnutzung aus
https://www.paketda.de/news-dpd-bahn.html

Norbert
Norbert
18. März 2024 20:11

Ich kann das Fachkräfte-Gejammer nicht mehr hören. Teilweise ist das auch ein Einstellungspraxisproblem. Für manche Firmen aber auch nicht:

https://www.ccbaeuml.de/aktuelles/sternstunden-bei-cc-b%C3%A4uml

Norbert
Norbert
18. März 2024 17:11

Minderung und Vertragsstrafe im SPNV RLP

https://dokumente.landtag.rlp.de/landtag/drucksachen/9066-18.pdf

Norbert
Norbert
18. März 2024 16:35

https://www.hs-geisenheim.de/hochschule/mitteilungen-veranstaltungen-termine/nachrichten/archiv/detail/n/ein-radverkehrsnetz-fuer-die-mobilitaetswende-ohne-kompromisse-geht-es-nicht/

Mehr als 150 Personen nahmen an der hybriden 6. Tagung „Straße und Landschaft“ teil, zu der Hessen Mobil – Straßen- und Verkehrsmanagement, der Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz und das Kompetenzzentrum Kulturlandschaft (KULT) der Hochschule Geisenheim eingeladen hatten. Ziel war es, Akteurinnen und Akteure aus der Planung der Verkehrsinfrastruktur mit solchen der Landschaftsplanung, der Landnutzung, Kommunen und Verbände in den Austausch zu bringen.

Ohne Asphalt geht es in den meisten Fällen nicht, war eine der Botschaften – denn wassergebundene Decken erreichen weder den für die Sicherheit des Radverkehrs notwendigen Qualitätsstandard noch können sie die fälschlich versprochene Versickerungsfähigkeit für Niederschlagswasser erfüllen. Wichtiger ist die ortsnahe flächige Versickerung im Umfeld. Ob eher helle Oberflächen sinnvoll sind, um die sommerliche Aufheizung zu begrenzen und die Zerschneidungswirkung für Tiere zu reduzieren, blieb offen – speziell nach besonderen Witterungsereignissen müssten sie auch eher gereinigt werden. Ein weiteres Thema war die Störung der nach der FFH-Richtlinie besonders zu schützenden Fledermäuse durch Radwege-Beleuchtung: Nicht alle Arten sind betroffen und eine bedarfsgesteuerte Beleuchtung durch Bewegungsmelder an Solarleuchten kann Konflikte weitgehend vermeiden. Inwieweit das auf Insekten übertragen werden kann, ist noch nicht hinreichend erforscht.

Norbert
Norbert
17. März 2024 15:44

Bei dem Neubau einer Schule kann man sich darüber Gedanken machen, wie diese erreicht wird.

https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2024/03/unsicherer-schulweg-radweg-neue-gesamtschule-spree-neisse.html

Norbert
Norbert
15. März 2024 09:34

In den NL ist die Hochzeit der Ausschreibung von Busleistungen vorbei

https://www.drehscheibe-online.de/foren/read.php?115,10737852

Anonym
Anonym
14. März 2024 18:00

Corona schwindet aus dem Bewusstsein und das Geld wird wieder für andere Dinge ausgegeben als Fahrräder.

https://www.handelsblatt.com/unternehmen/industrie/verkehrswende-produktion-deutscher-fahrradhersteller-geht-deutlich-zurueck/100023542.html

Norbert
Norbert
12. März 2024 23:05
Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
14. März 2024 19:08

Ist das nicht die Grundidee des Geschäftsmodell, dass man Fahrten zu Preisen von Taschengeld-Nebenverdienern bucht, bei denen man besser nicht näher nachfragt, wie serös das Angebot ist?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. März 2024 01:39

a) Wo ist Platz für 3 m Multifunktionsstreifen?

b) Was ist an der Idee neu außer dem Namen? Bevor man angefangen hat, zwischen Bordstein und Straßenrand einen einheitlichen Belag zu verbauen, war das optisch sichtbar.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
14. März 2024 01:38

In diesem neuen Planungselement können beispielsweise Baumreihen und Begrünungen, Elemente für die Niederschlagswasserbewirtschaftung, Aufenthaltsbereiche (inklusive Bänke), Fahrradabstellanlagen, (Kap-)Haltestellen, Elektro-Ladeeinrichtungen und notwendige Parkstände für Kfz (inklusive Sicherheitstrennstreifen) etc. realisiert werden.

Hatte ich eher als einen aufgeweiteten Sicherheitsraum mit Stadtmobiliar gedeutet. Das man neben Bäumen, Laternen und Bänken auch noch Autos unterbringen will, ist nicht verwunderlich bei der FGSV.

In Neubauquartieren dürfte das problemlos möglich sein.

Von denen sollte es keine mehr geben. Wir brauchen Planung im Bestand.

Im Bestand gäbe es zwei Möglichkeiten: Vergrößerung der Verkehrsfläche im Kontext von Bebauungsplanverfahren

Häufig § 34 BauGB-Situationen. Aber am Ende egal: Es sind private Grundstücke. Wenn schon Straßenausbaubeiträge mehr Aufstand auslösen als Nazis in den Parlamenten, wird Abknapsen von Vorgärten utopisch bleiben.

die Umwidmung von Kfz-Fahrstreifen zugunsten der Nebenflächen / Multifunktionsstreifen.

Widmungen beziehen sich im Regelfall auf die Straße in ihrer ganzen Breite. Alles andere ist zu unflexibel. Daher sind Umwidmungen von Fahrspuren vermutlich nur in exotischen Fällen überhaupt theoretisch möglich.

Außerhalb von Berlin und Hamburg wird die deutliche Mehrzahl der Straßen solche Flächenträume von der verfügbaren Straßenbreite nicht zulassen. Dort gibt es keine Seitenstreifen, die man anders nutzen kann.

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Mai 2024https://ooe.orf.at/stories/3258086/ in AT laufen Tarifverhandlungen für Fahrradessenskurriere
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Mai 2024Radverkehr auf Wirtschaftswegen aus Sicht der rlp. Landesregierung: https://dokumente.landtag.rlp.de/landtag/vorlagen/5865-V-18.pdf
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Mai 20241 Jahr DLT aus Sicht der rlp. Landesregierung: https://dokumente.landtag.rlp.de/landtag/drucksachen/9595-18.pdf
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Mai 2024https://www.spiegel.de/wirtschaft/zugtoiletten-politik-beklagt-desolate-sauberkeit-bahn-verweist-auf-finanznot-a-3da07b37-2812-4c4d-8e97-d6e92da8c182 Inzwischen kann man nicht mal mehr Zugtoiletten zuverlässig entleeren in Deutschland.
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Mai 2024https://www.n-tv.de/wirtschaft/Linke-will-ICE-Fahrten-in-Deutschlandticket-integrieren-article24949772.html

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net