Linkbar

Verkehr in 140 Zeichen vom 01.11. – 14.11.2016

Abgasskandal und kein Ende: die Zukunft des Diesel-Pkw

  • VW-Skandal führt zu US-Copyright-Ausnahme: Zugriffssperren auf Kfz-Software dürfen nun straffrei umgangen werden https://t.co/pLhOjyEZly ->
  • VW will in Europa keine Gesetze gebrochen haben, die umstrittene Abgas-Software soll EU-Recht entsprechen – https://t.co/6RTjnhenZO ->
  • “Volkswagen bestreitet demnach sogar, dass die Stickoxid- von Diesel-Pkw gesundheitsschädlich seien.” ->
  • “Eine seriöse Ermittlung von Krankheitszahlen oder sogar Todesfällen für bestimmte Bevölkerungsgruppen ist nach unserem Kenntnisstand… ->
  • …aus wissenschaftlicher Sicht nicht möglich.” https://t.co/PqmKUw1v9q Meint VW das wirklich ernst?!? ->
  • NRW plant für Dieselwagen bei hoher Luftverschmutzung, lässt rechtliche Zulässigkeit prüfen – https://t.co/KbYjkMsSJs ->
  • US-Umweltbehörde Carb soll weitere Betrugssoftware bei der VW-Tochter Audi entdeckt haben – ZEIT ONLINE – https://t.co/751O5SWfR9 ->
  • Die Software soll durch Getriebeeinstellungen den CO2-Ausstoß auf dem Prüfstand verringern. Betroffen sei das AL-551-Stufenautomatikgetriebe ->
  • Staatsanwaltschaft ermittelt gegen VW-Aufsichtsratschef Pötsch wegen des Verdachts der Marktmanipulation – https://t.co/jpGLmixv7y ->
  • Die Manipulationsvorwürfe bei Audi weiten sich auf Modelle mit anderen Getriebe aus, nun auch Diesel-Pkw betroffen https://t.co/1XbY9kLm80 ->
  • So sollen Abgaswerte, neben CO2 auch Stickoxid-Emissionen, auf dem Prüfstand mit speziellen “Warmlaufpumpen” künstlich gesenkt worden sein. ->
  • Entschuldigungen der VW-Juristen: CO2 sei dem Gesetz nach kein Schadstoff, die künstliche Senkung der NOx-Emission nicht gesetzeswidrig. ->
  • “Schließlich habe man nicht an der Abgasreinigung manipuliert, sondern am Getriebe.” Und das sei nicht untersagt… ->
  • Weitere Hintergründe und Details bei der Süddeutschen Zeitung: https://t.co/EdmAuYgJEh->
  • Diesel-Skandal: Enge Abstimmung zwischen Behörde (KBA) und Autobauern – https://t.co/gB4vJcKgLr ->
  • Prüfer messen bei vielen Automodellen höhere CO2-Werte (Werte sollten unter höchster Geheimhaltung bleiben) – https://t.co/5OgdxzUGRN ->
  • Betroffen sollen Pkw von Alfa Romeo, Audi, BMW, Fiat, Jaguar, Jeep, Land Rover, Opel, Peugeot, Mercedes, Renault, VW, Volvo, Porsche sein. ->

Privatisierung des deutschen Autobahnnetzes

  • Gesetzentwurf für die Autobahngesellschaft: Der Bund verwaltet künftig die Bundesautobahnen, die Länder die Bundesstraßen. ->
  • Trotz aller Beteuerungen der Bundesregierung könnten bis zu 49,9 % der Autobahngesellschaft privatisiert werden – https://t.co/0h2xrqcU15 ->
  • Ohne Privatisierung macht deren Einrichtung auch keinen Sinn. Man möchte die schwarze 0 halten, aber auch investieren. Das geht kaum anders. ->
  • Zudem macht die Finanz- und Versicherungswirtschaft Druck. Man braucht angesichts der Marktlage sichere Renditeobjekte wie die dt. Autobahn. ->
  • Autobahn-Privatisierung? Nicht mit der SPD – Tagesschau – https://t.co/sPO7mHLpqq Warten wir es ab… ->
  • Privatisierung ausgeschlossen: Autobahnen bleiben Staatseigentum – https://t.co/sqb8Pnc5ca ->
  • Vermutlich sollte man hier genau lesen: Die Infrastruktur bleibt Bundeseigentum, aber was ist mit der Betreibergesellschaft? ->

Zukunft des Automobils, neue Mobilitätsangebote, Digitalisierung und automatisiertes Fahren

  • In Regionen sollten verstärkt Partnerschaften zwischen privaten und öffentlichen Mobilitätsanbietern geschlossen werden https://t.co/h2vbycPJOH ->
  • Mobilität von morgen: Das Auto hat ausgedient, meint Geograf Heiner Monheim – taz – https://t.co/FT7caG8Rft ->
  • “Dass der Verkehr derzeit bescheuert ist, wissen doch fast alle. Viele sind längst von allein umgestiegen, aus dem Auto rauf aufs Rad.” ->
  • “Die typische Fahrspur hat heute 3,50 m […] Dabei reichen [..] 2,25 m. Sie haben 2,50 m übrig, ohne dass sie eine Spur wegnehmen müssen.” ->
  • Schauen Sie auf Baustellen, da sind die Fahrbahnen auf 2 od 2,20 m beschränkt. Innerorts müssen es 3,50 m sein? Was für eine Verschwendung! ->
  • Machen sie Fotos kurz nach einem Schneefall. Dann können sie allen die Spuren der Autos im Schnee zeigen und die zwei Meter rechts und links ->
  • …die niemand befahren hat. Das ist der verschenkte Platz. Den können sie neu verteilen. – https://t.co/FT7caG8Rft  ->
    Anmerkung Martin Randelhoff:

    Auch wenn Monheim im Prinzip recht hat, sollte nicht vergessen werden, dass Straßen auch von breiteren Fahrzeugen befahren werden. Und sei es nur die Feuerwehr oder die Müllabfuhr. Daher sollte gelten:
  • Pauschal für alle Straßen ist das natürlich nicht machbar. Man braucht auch noch einen räumlichen Kontext wie Innen… https://t.co/BhjXDrEcZO ->
  • Bei mehrstreifigen Richtungsfahrbahnen oder bei Entwicklung eines Positivnetzes für den Lkw-Verkehr (Sicherheit) kann man das mitentwickeln. https://t.co/AHTpsYYnlM ->
  • RT @dieg0: @zukunftmobil @KObrikat Ohne überbreite Fahrbahnen, würde ich auf dem Rad noch knapper überholt werden. ->
  • Strategiepapier: IG Metall fordert rasche Abkehr von Benzin- und Dieselautos – und unterstützt sogar Fahrverbote. https://t.co/wLGrhqxRVw ->
  • Palmer (Grüne) fordert Schonfrist für Benzin- und Dieselautos, Baden-Württemberg würde zum “Sanierungsfall”. – https://t.co/cGkJBrEohM ->
  • Die Digitalisierung als Chance für den öffentlichen Verkehr – Schweizer BAV – https://t.co/5taH3aSeUt ->
  • “Mobility as a Service” ist neues Kernelement in der Strategie der Stadt Los Angeles im Verkehrsbereich – https://t.co/BT7naTsiqO ->

  • BMW möchte über seine Carsharing-Plattform ReachNow in das Ridesharing-Geschäft in Seattle einsteigen – https://t.co/GvLZESenYZ ->

Carsharing

  • Wenn sich z.B. car2go aus ärmeren Stadtteilen zurückzieht, sollte man mal über die sozialen Folgen diskutieren – https://t.co/iZPzuHoYb3 ->

Automatisiertes und vernetztes Fahren

Siedlung und Verkehr

Koalitionsverhandlungen in Berlin

  • Parken innerhalb des Berliner S-Bahn-Rings könnte grundsätzlich gebührenpflichtig werden, das Straßenbahnnetz wachsen https://t.co/gMfg3XB1eg -> [Öffentlicher Verkehr]
  • Koalitionsverhandlungen in Berlin zu Verkehr: Rot-Rot-Grün könnte evtl. vielleicht autofrei machen https://t.co/pRiHJjqXVj ->
  • Viel Diskussion über „Fußgängerzone Unter den Linden“ – B.Z. – https://t.co/Aq62u3BEi0 #berlin ->
  • Bei Berliner Bussen soll es zu einem Wechsel vom Fronttüreneinstieg zum Alltüreneinstieg kommen. #Berlin #BVG -> [Öffentlicher Verkehr]
  • Die Mittel für den Fahrradverkehr sollen ab 2019 auf 51 Millionen Euro verdreifacht werden. #Berlin #radverkehr -> [Radverkehr]
  • Das Hauptstraßennetz soll mit mindestens zwei Meter breiten ausgestattet werden. #Berlin #radverkehr -> [Radverkehr]
  • Entwurf eines Radverkehrsgesetzes soll zugunsten eines Mobilitätsgesetzes, das auch Fuß & ÖPNV berücksichtigen soll, nicht übernommen werden -> [Radverkehr]
  • Letztlich steht aber natürlich noch jede Ankündigung unter Finanzierungsvorbehalt und dürfte noch geschliffen werden.  ->
  • Die Koalition möchte auch „alle rechtlichen Möglichkeiten zur Ausweitung von Tempo-30-Zonen nutzen“. Das umfasst auch Hauptstraßenabschnitte -> [Verkehrssicherheit]
  • Weiter: keine Tariferhöhungen, 5-Minuten-Takt auf dem Ring, 100 km Radschnellverbindungen, 100 Radpolizisten, Tangentialverbindung Ost (TVO) -> [Öffentlicher Verkehr]

Öffentlicher Verkehr

ÖPNV-Referenden in den USA

Deutschland

Eisenbahn

  • Neue SBB App: Mit SBB Mobile in zwei Klicks zum Billett – BahnOnline – https://t.co/YdBXbZDu3I ->
  • Chinesische Unternehmen errichten eine 388 km lange Bahnstrecke zwischen Malawi und Sambia für 2,3 Milliarden $ – https://t.co/srl93WP2x3 ->
  • China finanziert und baut die 620 km lange Malaysian East Coast Rail Line – https://t.co/v0RYIfn2Kb https://t.co/HZ7BMZcKgF ->
  • Die Baukosten werden auf 13,1 Milliarden US-Dollar beziffert. Die Fertigstellung ist für das Jahr 2022 geplant.->
  • Für eine 177 km lange Schnellfahrstrecke zwischen Atlanta und Chattanooga wurden drei Routenvarianten entwickelt – https://t.co/Gpk3PlxKrN ->
  • Mindestens 19 Tote und über 50 Verletzte bei Zugunglück in Pakistan – Tagesschau – https://t.co/B41B6gYKRU ->
  • Die Europäische Investitionsbank stellt einen Kredit von 950 Mio. € für das italienische Schienennetz bereit – IRJ – https://t.co/LmrBpsRcY4 ->
  • In Dänemark werden die Schienen für die 250 km/h-Bahnstrecke Kopenhagen – Køge – Ringsted verlegt – IRJ – https://t.co/WlcLsFuzvG ->
  • Das Innenraumdesign von Schienenfahrzeugen ist eine Kunst für sich. Vor allem wenn man den Fahrgast lenken möchte. https://t.co/P11mAuBhPt ->
  • Vorlesungszeiten angepasst: SBB & Hochschule Luzern sorgen für bessere Auslastung von Zügen in Nebenverkehrszeiten https://t.co/6XvtmNpHuv ->
  • Kalifornien entscheidet heute in einem Referendum erneut über die Finanzierung und rasche Umsetzung der HGV-Pläne – https://t.co/an6TKjWToV -> [ÖPNV-Referenden in den USA]
  • SBB Cargo rüstet Güterwagen mit RFID zur besseren Lokalisierung aus – https://t.co/fQe9HAvq3T ->
  • Afrika: Chinesen bauen in Sambia für 2,26 Mrd. USD die rund 390 km lange Zambia East Line Bahn – https://t.co/1ejezlMsHK ->

Deutschland

  • Lärmbelästigung: Dobrindt will laute Güterwaggons ab Ende 2020 verbieten – SPIEGEL ONLINE – https://t.co/aO8Oyazl31 #bahn ->
  • Antwort der Bundesregierung: Nicht berücksichtigte Schienenprojekte im Bundesverkehrswegeplan 2030 – https://t.co/QuOgxI4C88 [PDF] ->
  • Die Fehmarnsund-Brücke ist zu schwach für Güterzüge, die die FBQ bringen wird. Nun soll der Bund zahlen. – taz – https://t.co/2VnBWIXJqZ ->
  • Ein guter Beitrag über die Gewinner und Verlierer der VDE 8.1 in der ZEIT https://t.co/ZyDjhqWTX9 #bahn ->
  • “Ist es für das Land besser, wenn man in Rekordzeit von einer Metropole in die andere kommt?” (1/2) ->
  • “Oder wenn man länger braucht – aber dafür mehr Menschen etwas davon haben?” (2/2) ->
  • Das BMVI möchte die Planung von 21 Schienenprojekten beschleunigen: https://t.co/RCuKY3GM3k Vorhabenliste: https://t.co/EZaw1w8q97 [PDF] ->
  • Die Deutsche Bahn verfehlt in diesem Jahr ihre Umsatzziele deutlich, 1,3 Milliarden Euro weniger als geplant https://t.co/4sc5OSSCA7 #bahn ->
  • Schienengüterverkehr: Das Bundesverkehrsministerium bremst 740-Meter-Güterzüge, Bewertung des Netzumbaus fehlt noch https://t.co/5E5noYkwrH ->

Radverkehr

  • Auch in der US-Stadt Baltimore gibt es nun ein (kleines) Bikesharing-Angebot – https://t.co/hXwO0dNjuu ->
  • Studie: Nicht-Radfahrer haben von Radwegen einen größeren Nutzer als der eigentliche Nutzer, der Radfahrer – https://t.co/OcyOBDgQRu ->
  • Auch in Chicago träumt man von einem schwimmenden Radweg am Chicago River – NextCity – https://t.co/zgjV7e2qwc ->
  • 2015 fuhren erstmals mehr Fahrräder als Autos in die Innenstadt Kopenhagens ein (Verdoppelung zwischen 1990 – 2011) https://t.co/Mj4B6EUc45 ->
  • In der marokkanischen Stadt Marrakesch wurde das erste Bikesharing-System auf dem afrikanischen Kontinent eröffnet https://t.co/s396aXCx7K ->
  • In Nordirland skizziert ein Masterplan die Entwicklung eines 1.000 km langen Radwegenetzes für 150 Mio. £ – https://t.co/YQFSOJpW81 ->
  • 200 Jahre Fahrrad: Ein Fahrzeug als Problemlöser – Deutschlandfunk – https://t.co/iAUCmZEvXI ->

Deutschland

  • Call a Bike will sich mit Expansion den Berliner Markt sichern und öffentl. gefördertes -Angebot angreifen https://t.co/ExjJC3Tuxo ->
  • RT @pneumannberlin: Call a Bike heißt künftig Lidl-Bike. #DB und #Lidl stellen im Frühjahr 2017 3500 Mieträder auf die Straßen von #berlin->
  • RT @pneumannberlin: Und so sieht es aus, das #Lidl -Bike von Lidl und #DB. Ab Frühjahr 2017 3500 Mieträder, innerhalb des S-Bahn-Rings verteilt, ohne Stadtionen. Link zum Bild ->
  • Forsa-Chef: Kommunalpolitiker sollten sich nicht vom „Fahrrad-Wahn“ verleiten lassen, sondern Verkehrspolitik für alle Bürger betreiben… ->
  • Oder: Wenn man vor allem seine Macht erhalten möchte und nicht langfristig an die Zukunft seiner Kommune denkt. Wenn man den Status Quo…  ->
  • …als statisch und gegeben ansieht, nach der vermeintlichen Massenmeinung regiert, kommt man kaum zum gestalten. – https://t.co/14zoiaPAXz ->
  • Kommunalpolitik muss insb. Im Verkehrsbereich die Entwicklungen der kommenden Jahre und Jahrzehnte antizipieren. Da helfen Umfragen kaum! ->
  • Man kann übrigens sehr wohl mehr Mittel für den Fußverkehr fordern. Aber ob dies zuungunsten des Rads oder eher des MIV geschehen sollte… ->

Fußverkehr

Güterverkehr und Logistik

Umwelt und Verkehr

  • Deutschland verfehlt beim Klimaschutz seine selbstgesteckten Ziele – heise online – https://t.co/6KyYTzpsAn ->
  • Derzeit laufen 16 Vertragsverletzungsverfahren gegen Deutschland wegen nicht oder nicht fristgerecht umsetzter Umweltvorgaben https://t.co/ayNAhPBwca ->
  • UK: Ein Gericht urteilt zum 2. Mal in 18 Monaten, dass die Regierung zu wenig gegen die Luftverschmutzung unternimmt https://t.co/cf35JObXr1 ->
  • Ein Flug von Frankfurt nach und zurück lässt fünf Quadratmeter Arktiseis verschwinden. Pro Passagier. https://t.co/uXzqiUU8IU ->
  • Das (etwas vereinfachte) Ergebnis einer peer reviewed Studie, publiziert in Science: https://t.co/lpDtVKCcUd>
  • Erfolgreicher Lobbyismus: Geltende EU-Schadstoffgrenzwerte dürfen von Pkw mit Ottomotor um 50 % überschritten werden https://t.co/yAQhXeqlmy ->
  • Die Automobilindustrie versuchte eine legale Überschreitung von bis zu 300 % durchzusetzen, so der Guardian.->
  • Feinstaub: Autohersteller wehren sich gegen neue Feinstaubwerte für Benziner – Süddeutsche Zeitung – https://t.co/jHkHCbqV4k ->
  • Einige Hersteller wollen sich beispielsweise auf den Einsatz von Partikelfiltern nicht einlassen – um Kosten zu sparen.  ->
  • Im Eco-Test des ADAC liegen derzeit etwa die Hälfte der Ottomotoren zum Teil deutlich über dem kommenden Partikel-Grenzwert. ->
  • RT @Pingu: @zukunftmobil und? Elektromobilität ist nur Verlagerung in Gebiete wo wie es nicht sehen: https://t.co/Yzq2DfWUe4 ->
  • Graphit wird u.a für Elektroautos benötigt. Die Gewinnung ist aber eine ökologische und soziale Sauerei https://t.co/UEs0Or6Te3 (via @Pingu) ->
  • Für Instrumente nicht mehr messbar: Extrem-Smog in Neu-Delhi bringt Indiens Regierung in Not – https://t.co/udMJp2N6ly ->
  • Die Luftqualität in Delhi ist die schlechteste seit 17 Jahren, Schulen sind geschlossen. Nun kommen auch Fahrverbote https://t.co/47xlKewb7p ->
  • Einführung einer neuen Schadstoffgruppe, Plakette & alternative Maßnahmen zur Senkung der NOx-Belastung in Städten https://t.co/G709SGvSlw ->
  • Nach monatelangem Streit gibt es nun doch noch eine Verständigung auf den “Klimaschutzplan 2050” – https://t.co/LF9ANxRfyb ->
  • RT @bmub: BM #Hendricks froh & erleichtert über Einigung z Klimaschutzplan. Deutschland bleibt handlungsfähig im #Klimaschutz https://t.co/… ->
  • In Köln drohen Fahreinschränkungen für Dieselfahrzeuge, Elektrifizierung der Busflotte bis in fünf Jahren geplant – https://t.co/5FxFZtybpR ->
  • An Londoner Haltestellen wird künftig über starke Luftverschmutzung informiert – https://t.co/Ujl9zMDmU2 ->
  • Trump will Pariser Klimaschutzabkommen offenbar schnellstmöglich aufkündigen – WirtschaftsWoche – https://t.co/mmEwCLn2Di ->
  • China hat Trump übrigens vor diesem Schritt gewarnt, da dieser die Wünsche des gesamten Planeten ignoriere – FT – https://t.co/CI4jWdVVIG ->
  • Das große Problem ist, dass die USA 800 Mio. $ für Klimaschutzmaßnahmen in Entwicklungsländern zugesagt haben. Die dürften nun wegfallen. ->
  • In den USA selber dürfte die Förderung von Kohle, Öl und Gas wachsen und neue Fördergebiete erschlossen werden – https://t.co/mKaLrZze3z -> [Energie und Verkehr]
  • Die Automobilindustrie bittet bereits, die Verbrauchs- und Emissionsstandards auf ihre Eignung hin zu überprüfen – https://t.co/mZBq0dXIrn ->

Energie und Verkehr

  • Der erste mit Solarfolien beklebte Straßenabschnitt in Tourourve in der Normandie wurde eingeweiht – https://t.co/kHruvyUVB4 ->

Infrastruktur und Infrastrukturfinanzierung

  • Da Trumps 1 Billion $ umfassendes Infrastrukturpaket budgetneutral sein soll, dürfte es zu Privatisierungen kommen https://t.co/Wa1dN91nkf ->
  • Die republikanische Mehrheit in Senat und Repräsentantenhaus dürfte für den ÖPNV, Amtrak, etc. wenig Gutes bedeuten https://t.co/3ysVTRHQxg ->
  • 220.000 britische Arbeitsplätze und ein UK-Außenhandelsvolumen von 90 Milliarden £ hängen am Eurotunnel – https://t.co/aXkL8GXTDG ->

Deutschland

  • Die EU-Kommission soll ihren Widerstand gegen die Einführung einer Pkw-Maut aufgegeben haben, eine Einigung ist nah https://t.co/KP4xnzaQG2 ->
  • RT @StefanLeifert: Einigung bei PKW-Maut in Sicht. Kompromiss wohl: Billigere Vignetten (10 Tage, 2,50 EUR) und Senkung KFZ-Steuer, aber keine 1:1-Verrechnung. ->
  • Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt rechnet mit einer möglichen Einführung der Pkw-Maut erst nach der Bundestagswahl 2017. ->
  • Bei einer Einführung vor der BT-Wahl dürfte der Wähler merken, dass es keine vollständigen Entlastung des inländischen Autofahrers geben wird ->
  • Alexander Dobrindt: droht mit Klage gegen deutsche Maut-Pläne – ZEIT ONLINE – https://t.co/qsmZLLmVve ->
  • Pkw-Maut: EU-Kommissar Oettinger will Dobrindt mittels Beratung durch Brüsseler Beamte vor Klagen schützen – https://t.co/spPCWolvhj #maut ->
  • Die feste Fehmarnbeltquerung dürfte nicht vor 2028 – 2030 fertiggestellt sein – https://t.co/NGKHn0HbSl ->
  • Antwort der Bundesregierung: Temporäre Engpässe im Bundesverkehrswegeplan 2030 – https://t.co/SazFDAGYSy [PDF] ->
  • Anhörung zu BVWP und BSchwAG: Kritik an Ermittlung beim Nutzen-Kosten-Faktor – Eurailpress – https://t.co/CKuXI2EGMz #bahn ->
  • Klagen gegen den niedersächsischen Teil des Elbtunnels der A 20 ohne Erfolg – PM BVerwG – https://t.co/z9og7dJTvl ->

Elektromobilität

Verkehrssicherheit

  • Gesetzentwurf zu illegalen Autorennen: Bis zu zwei Jahre Haft für Fahrer und Veranstalter denkbar – https://t.co/xSoGsoXW3j ->
  • Seattle hat begonnen, die Höchstgeschwindigkeit auf 3.850 km Stadtstraßen herabzusetzen – KOMO News – https://t.co/qtrFVYSrxP ->

Luftverkehr

Deutschland

Fernbusverkehr

Schifffahrt

Weitere Themen

  • “Die wirklichen Veränderungen, die wir brauchen, sind keine technologischen Fragen, das sind ethische Fragen.” (1/2) ->
  • Wir müssen weg von einem Wachstumsmodell, hin zu einem Umverteilungsmodell.” – Harald Lesch (2/2) https://t.co/9zmZY6l3pj ->
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr!

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Bild(er) hinzufügen
 
 
 
Audio- und Videodateien hinzufügen
 
 
 
Datei anhängen (PDF, u.a.)
 
 
 
1 Kommentar Themen
0 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
1 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Kurt

Martin,
du glaubst nicht wirklich, dass sich die (positive) “Zukunft einer Kommune” allein über einen steigenden Fahrradverkehr definieren lässt?

Du weißt doch selbst am besten, dass das Fahrrad lediglich ein saisonales Verkehrsmittel ist; auch in städtischen Ballungszentren wie Berlin oder Dresden. Und das liegt nicht daran, dass die zur Verfügung stehende Radverkehrsinfrastruktur im Winter bei Schnee und Eis nicht oder nur verspätet geräumt wird. Gründe für einen Pkw-Besitz gibt es zahlreiche; die Motive sind bekannt. Das Thema “Stadtentwicklung” oder “gestalten” ist für viele Menschen uninteressant, die meisten wollen lediglich flexibel, unabhängig und möglichst bequem mobil sein. Da ist ein Parkplatz vor der Tür wichtiger als ein Picknick auf dem Parkstreifen (Thema: Parking Day); denn Essen im Freien kann ich eben auch im Park um die Ecke.

Insofern muss und sollte man die “Meinung der Massen” nicht ignorieren, sondern ihre Bedürfnisse adäquat berücksichtigen. Wenn Autos Dreck und Lärm produzieren, müssen wir sie eben sauberer und leiser machen. Wenn Menschen in Autos Unfälle verursachen, müssen wir ihr Nutzung sicherer machen. Das alles ist doch heute schon möglich … in Zukunft sogar selbstverständlich.

Die individuelle Lebensqualität verändert sich doch nicht “positiv”, nur weil statt eines sauberen und leisen Pkw eine lärmende Horde Kinder vor meiner Haustür die Straße “benutzt”. Ich meine damit, Stadtentwickler müssen von ihrem (hohen) Ross herunterkommen und aufhören, den Leuten vorschreiben oder einreden zu wollen, was gut für sie und was nicht.

So long
Kurt

Jetzt abonnieren!

Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Podcast abonnieren

Die Geschehnisse aus der Welt der Mobilität - wöchentlich im Podcast vorgestellt und kommentiert.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr!

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! Weitere Informationen zum Newsletter erhalten Sie unterhalb dieses Formulars.
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link
Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link