Fußgänger- und Radverkehr Infrastruktur Öffentlicher Personennahverkehr Straßenverkehr urbane Mobilität Verkehr und Gesundheit Verkehrssicherheit

Gesucht: Beispielhafte Umgestaltung von Straßen und öffentlichen Räumen

Baustellenschild Großbritannien UK Creative Commons
Foto: "Construction site safety" von Per Gosche (peronimo) @ Flickr - CC BY 2.0
Wie äußern sich aktuellen Veränderungen im Verkehr und unseren Städten baulich? Wo zeigt die Umgestaltung von Straßen und Plätzen positive Effekte auf die Lebensqualität in der Stadt, die Bewegungs- und Gesundheitsförderung, die Verkehrssicherheit, die Attraktivität des öffentlichen Raums und den ansässigen Einzelhandel? Bitte helfen Sie bei der Suche nach gelungenen Beispiele aus den vergangenen Jahren.

Der Umbau von Straßen und die Neuaufteilung von Räumen ist die bauliche Manifestation von aktuellen Veränderungen im Verkehr und unseren Städten. Doch wie sehen diese Veränderungen konkret aus? Wo ist eine neue Straßenraumaufteilung zugunsten des Fuß- und Radverkehrs ergeh- und erfahrbar? Wo zeigen sich positive Effekte auf die Lebensqualität in der Stadt, die Bewegungs- und Gesundheitsförderung, die Verkehrssicherheit, die Attraktivität des öffentlichen Raums und den ansässigen Einzelhandel? Wo ist eine von Haltestellen und Gleisanlagen in den Straßenraum besonders gut gelungen? Welche Plätze und öffentlichen Räume sind in den vergangen Jahren regelrecht aufgeblüht und bieten heute neue Qualitäten?

Im Fokus stehen in den letzten Jahren fertiggestellte Umgestaltungsprojekte, bei denen neue Qualitäten entstanden sind. Gesucht sind nicht nur bekannte Umbaumaßnahmen aus Großstädten, sondern auch der kleinteilige Umbau von Wohn- und Nebenstraßen oder Projekte aus Klein- und Mittelstädten. Straßen, die einfach nur da sind, ihre Funktion erfüllen und dabei besondere Qualitäten aufweisen. Groß oder klein, dauerhaft oder temporär, spektakulär oder einfach, teuer oder kostengünstig – jede Maßnahme ist von Interesse, da man von jeder Umgestaltung lernen kann!

Als Beispiele für gesuchte Umgestaltungen seien genannt:

Malmö Radverkehr Radweg Smedjegatan Umbau Schweden
Umbau eines Straßenzuges zur Förderung des Radverkehrs: die Smedjegatan im schwedischen Malmö – Foto: urb-i.com
Rue Vitruve Paris Umbau
Umgestaltung der Pariser Rue Vitruve in eine Fußgängerzone – Foto: urb-i
Mailand Platz Umbau Via Amerigo Vespucci
Umgestaltung der Via Amerigo Vespucci im italienischen Mailand für mehr Aufenthaltsqualität – Foto: urb-i.com
Caceres Plaza de San Juan Transformation Umbau
Umwandlung von Parkflächen in Aufenthaltsflächen bspw. für Straßencafés wie die hier gezeigte Plaza de San Juan im spanischen Cáceres oder auch temporäre Nutzungen wie Parklets – Foto: urb-i.com
Straßenbahn Paris Boulevard Massena Umbau Rasengleis Mittellage
Umbau des Boulevard Massena in Paris zur Verlegung eines Rasengleises für die Straßenbahn in Mittellage – Foto: urb-i.com
Radabstellanlagen Parkplatz Wegfall Italien Mailand
Umbau der Via Averado Buschi im italienischen Mailand zu Gunsten des Radverkehrs – Foto: urb-i.com
Noordwal – Veenkade in Den Haag Kanal Straße Umbau
Komplette Neugestaltung eines Straßenzuges wie zum Beispiel Noordwal – Veenkade in Den Haag, Niederlande – Foto: urb-i.com

Neben den hier gezeigten Umbau-Beispielen sind auch gelungene Lösungen aus den folgenden Bereichen interessant:

  • von Haltestellen in den Straßenraum
  • Überbauung von weiterhin bestehenden Parkplätzen oder Umbau ehemaliger Parkplätze zu Plätzen oder Grünanlagen
  • Neu- und Umgestaltung von Fußgängerzonen und Plätzen
  • Straßenumbauten zur besseren von Sharing-Angeboten
  • gelungene Lösungen für den ruhenden Kfz- oder den Lieferverkehr
  • Umwandlung von Straßenflächen in Koexistenz- und Mischverkehrsflächen
  • Umgestaltung von Hauptverkehrsstraßen und Ortsdurchfahrten
  • Temporäre wie dauerhafte Lösungen für den Rückbau von überdimensionierten Straßenräumen

Ich freue mich, wenn Sie mir Ihnen bekannte, gelungene Beispiele von Umgestaltungsmaßnahmen aus Ihrem Ort oder andernorts über das unten eingebettete Formular mitteilen würden. Perfektion ist hierbei nicht wichtig, ein Schritt in die richtige Richtung reicht bereits aus. Die einzelnen Maßnahmen werden im Anschluss auf Zukunft Mobilität vorgestellt. Vielen Dank im Voraus für Ihre Mühen!

Anonymous

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung an der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Anonymous

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Fachgebiet Verkehrswesen und Verkehrsplanung an der Fakultät Raumplanung der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net