Linkbar Podcast - Welt der Mobilität

Verkehr in 280 Zeichen vom 13.02. – 26.02.2018

ZM Podcast Verkehr Zukunft der Mobilität
©iStockphoto.com/Scar1984
Die im Podcast besprochenen Themen der Woche: anhaltende Diskussionen um Dieselgate und die Machbarkeit von Nachrüstlösungen, die Crit'Air-Vignette in Frankreich, Waymo testet noch in diesem Jahr einen automatisierten Fahrdienst in Phoenix, aktuelle Entwicklungen rund um das Seineufer in Paris, die Diskussionen um den Nulltarif / fahrscheinlosen ÖPNV zur Luftreinhaltung und Gedanken zum Klimaschutz in der Seeschifffahrt.

In eigener Sache: Zur Ergänzung von Verkehr in 280 Zeichen beginne ich heute mit dem eines Audiokommentars. Ausgewählte Meldungen der vergangenen Woche werden von mir kurz verbal kommentiert und eingeordnet. Ausgabe 1 steht hier als MP3 (40 MB) und als AAC [m4a] (25 MB) zum Download bereit.

Sollte sich eine gewisse Nachfrage ergeben, werde ich dieses Format weiterführen. Die Inhalte werden dann auch noch über die entsprechenden Podcast-Dienste und -Apps bereitgestellt. Feedback ist in den Kommentaren herzlich willkommen!

Abgasskandal und Fahrverbote: die Zukunft des Diesel-Pkw

  • Das Kraftfahrt-Bundesamt sieht bei BMW keine Anhaltspunkte für Abgasmanipulationen, wie sie die Deutsche Umwelthilfe dem Konzern vorgeworfen hatte. Das geprüfte Fahrzeug entspreche den rechtlichen Vorgaben. – https://t.co/qgICZfcLY2 ->
  • Eine der vier von der Bundesregierung nach #Dieselgate eingesetzten Expertengruppen schlägt vor, die Nachrüstung von Dieselfahrzeugen “ganz oder zu einem höchstmöglichen Anteil” mit Steuergeldern zu fördern – DW – https://t.co/1K2pTSqrJx ->
  • Software-Umrüstung alter Diesel geht schleppend voran – https://t.co/idSZ4Fudeb #dieselgate ->
  • Abgasskandal: Fahrverbote für Dieselfahrzeuge in Städten könnten bald kommen – SPIEGEL ONLINE – https://t.co/uWvtV1FXOn ->
  • Dieselabgase: Der Verband kommunaler Unternehmen (VKU) warnt vor Fahrverboten – SPIEGEL ONLINE – https://t.co/LYsirG33FS ->
  • Personalaufwand zu groß: Polizei hält Diesel-Fahrverbote für nicht kontrollierbar – https://t.co/Nk5OOvXUUb ->
  • RT @MBauchmueller: “ hatte Benzin im Blut”: Diesel, Stickoxid, Tierversuche: Ein Gespräch mit dem Autoexperten Stefan Bratzel über die paradoxen Erfolge der deutschen Autoindustrie. Weil sie die Politik im Griff hatte, verschlief sie den Wandel. Jetzt wird es eng. https://t.co/mQazphQpvR ->
  • ADAC beweist Wirksamkeit von technischen Dieselnachrüstungen – https://t.co/R1y1YCw4e0 ->
  • Unveröffentlichte Studie des Umweltbundesamtes: Auch niedrige Stickstoffdioxid-Werte verursachen bis zu 8000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr in Deutschland – REPORT MAINZ – https://t.co/7O4KiBNQO4 ->
  • Laut der Studie treten vorzeitige Todesfälle bereits ab einer längeren Stick­stoffdioxid-Konzentration von rund 10 µg / m³ Luft auf. Dieser Wert wird jedoch in Deutschland selbst in ländlichen Gebieten oft überschritten. ->
  • 6000 bis 8000 vorzeitige Todesfälle pro Jahr seien allein auf Herzkreislauferkrankungen zurück zu führen, die durch Stickstoffdioxid ausgelöst wurden. In verkehrsreichen Gegenden und Ballungszentren seien die gesundheitlichen Schäden durch NO2 noch deutlich größer. ->
  • Dieselskandal: Erneute Razzia bei Audi vor Aufsichtsratssitzung – WirtschaftsWoche – https://t.co/goO73Cau2b ->
  • Tausende Diesel-BMW sind mit einer falschen Abgassoftware ausgestattet worden. Der Autobauer erklärt dies mit einem Irrtum – und will die Pkw zurückrufen – https://t.co/lwE0ihAh7c ->
  • Der Bund plant angeblich, eine “neue Rechtsgrundlage zur Anordnung von streckenbezogenen Verkehrsverboten oder -beschränkungen zum Schutz der menschlichen Gesundheit vor Feinstaub oder Abgasen in der Straßenverkehrs-Ordnung (StVO)” zu schaffen – https://t.co/1U1rhQ7r9D ->
  • Derartige Fahrverbote könnten die Städte dann auch unabhängig vom Vorliegen eines Luftreinhalteplans anordnen. Man muss nur schauen, ob streckenbezogen ausreichend ist oder ob nur zonale Fahrverbote die erwünschte Wirkung zeigen (Luft bewegt sich schließlich). ->
  • RT @tuessl: @zukunftmobil In Stuttgart hat die Verhandlung am Verwaltungsgericht ergeben, dass streckenbezogene Verbote nicht wirken bzw das Problem verlagern. Das Fahrverbot muss auf eine Region über die Stadtgrenzen hinaus erweitert werden, damit die Werte auch an anderen Orten weiterhin halten. ->
  • RT @haukedierks: Neu ist Idee für streckenbez. #Fahrverbote nicht. Sts Barthle im Nov 2016: “… streckenbezogenes Durchfahrtverbot kann auf bestimmte Fahrzeuge wie z. B. auf Diesel bis Euro 5 beschränkt werden.” Nur: Folgt BVerwG dem? Würde Bundesrat bei StVO mitmachen?” Link zur Quelle | Link zum markierten Abschnitt ->

Zukunft des Automobils, neue Mobilitätsangebote, Digitalisierung und automatisiertes Fahren

  • Prof. @DanSperling_ITS, Mitglied des California Air Resources Board, im ZEIT-Interview zur Zukunft der Mobilität – https://t.co/lGMzFEVZqA ->
  • Der chinesische Milliardär Li Shifu wird größter Einzelaktionär bei Daimler, der Haupteigner des chinesischen Autokonzerns Geely (Volvo, Volvo Trucks) hat 9,69 % übernommen – https://t.co/S1fxnCG0xu ->
  • Sehr interessantes Interview zum Thema Plattform-Kapitalismus à la Uber & Co. (nicht vom Titel abschrecken lassen) – https://t.co/UHgePmMXlF ->

Ridesharing

  • Uber könnte sein Südostasiengeschäft an den Konkurrenten Grab verkaufen – TechCrunch – https://t.co/ITiWC5gW5y #ridesharing ->
  • Der Umsatz des Ridesharing-Anbieters Uber ist 2017 auf 7,4 Milliarden US-Dollar gewachsen, der Verlust auf 4,5 Milliarden US-Dollar – L.A. Times – https://t.co/ElNP7vSmkZ ->
  • Ubers CEO möchte zukünftig das ganze öffentliche Verkehrsangebot einer Stadt anbieten, Bikesharing integrieren und Busse ersetzen – https://t.co/DYOFvUhbkX Ich habe jedoch Zweifel, dass First / Last Mile halbwegs bezahlbar angeboten werden können… ->
  • Bosch übernimmt das amerikanische Start-up SPLT. Auf der Mitfahr-Plattform können Unternehmen, Universitäten oder Stadtverwaltungen Fahrgemeinschaften für Ihre Mitarbeiter organisieren lassen – heise online – https://t.co/I4esHhW4zy ->
  • Wenn Städte Ridesharing-Anbieter wie Uber & Co. bspw. über eine Steuer regulieren, kann dies sowohl für die Städte und die Stadtgesellschaft wie auch die Anbieter positive Effekte haben – New York Times – https://t.co/XSdsJdD6Ff ->

Automatisiertes und vernetztes Fahren

  • Waymo hat die Erlaubnis zum kommerziellen Betrieb eines automatisierten Fahrdienstes im US-Bundesstaat Arizona erhalten. Der Start soll noch 2018 erfolgen – Bloomberg – https://t.co/4434k8XnPk -> [Ridesharing]
  • Autonome Autos: Forscher führen Bilderkennung mit manipulierten Schildern in die Irre – https://t.co/TTx8eFpFz8 ->
  • Der chinesische Suchmaschinenkonzern Baidu glaubt, in Zukunft mehr Umsatz mit hochauflösendem Kartenmaterial für automatisierte Fahrzeuge denn mit dem Suchmaschinengeschäft erzielen zu können – https://t.co/uU9Q1OiQzh ->

Siedlung und Verkehr

  • Viele kleine Verbesserungen, schnell ausgeführt und transparent kommuniziert – Seattles chief traffic engineer Dongho Chang () scheint einen guten Job zu machen! – https://t.co/cduxdXdHtthttps://t.co/KoT1DWUUKH ->
  • Nachdem die Seineufer in Paris für den Kfz-Verkehr gesperrt wurden, kam die Befürchtung auf, dass das umliegende Straßennetz zu stark belastet werde. Aber dort ist im vergangenen Jahr das Verkehrsaufkommen gesunken https://t.co/CvKn37apbB [FR] Im Umland ist man weiterhin unzufrieden. Link zur Grafik ->
  • Hintergründe in diesen Artikeln: Umbau des Seine-Ufers: Paris korrigiert Fehler der 1960er Jahre – https://t.co/tcQYolpczl | Paris und planen starke Restriktionen für den Autoverkehr in den Innenstädten – https://t.co/wv2BtCUwU6 ->
  • Die Verwandlung des rechten Seine-Ufers in eine Fußgängerzone wurde rechtlich angegriffen, das Urteil könnte theoretisch eine Rückkehr des Kfz-Verkehrs zur Folge haben – The Guardian – https://t.co/0Dfzbax147 ->
  • Wie würde eine vollkommen barrierefreie und behindertenfreundliche Stadt aussehen? – The Guardian – https://t.co/CXtRiixeRm ->
  • Frankfurt am Main: Von der Kfz-gesättigten Innenstadt zur Idee der autofreien Stadt – ProtoCity – https://t.co/VhEgAhqgcu ->
  • RT @SenUVKBerlin: Der Berliner Senat hat heute den Entwurf des ersten Mobilitätsgesetzes Deutschlands beschlossen und an das Abgeordnetenhaus übergeben. https://t.co/QNFbB3Bh8w ->
  • Stephan Rammler zur Verkehrswende: Bürgermeister, fangt einfach an! – ZEIT – https://t.co/pw2PlvNXH8 ->
  • “Man wüsste sehr wohl, wie es [ein zukunftsgerechter Umbau des Mobilitätssystems] ginge – man will es aber nicht wollen oder glaubt, es nicht wollen zu können.” ->
  • “Noch immer haben die Akteure nicht verstanden, dass das Beharren beim Alten oder weitere Innovationen in der fossilen Massenmotorisierung eben gerade nicht die Zukunft der deutschen Autoindustrie sichern.” ->
  • “Zu den Wahrheiten der Verkehrswende gehört allerdings auch: Eine reine Ausweitung von Alternativen zum privat genutzten Pkw führen nicht automatisch zu einem raschen und tiefgreifenden Verhaltenswandel der Konsumenten.” ->
  • “Ein Grund dafür ist, dass heute die Kosten des Autofahrens in keiner Weise den tatsächlichen Kosten entsprechen, wenn man die externen Effekte einberechnet.” ->
  • “Darum braucht die Verkehrswende neben der Angebotsausweitung auch eine Politik, die die marktverzerrenden Subventionen und enormen räumlichen Bevorteilungen des Automobils Schritt für Schritt zurücknimmt.” ->
  • Wer lebenswertere Städte will, muss den Verkehr vernetzen und dem Auto Platz wegnehmen. Kostenloser Nahverkehr ist dagegen keine gute Idee. (Andreas Knie) – SZ – https://t.co/wQB9DtIIBw ->
  • Helmut Holzapfel: “Die Quittung für eine jahrelange falsche Verkehrspolitik”. Der Streit um Fahrverbote und Nachrüstungen für schmutzige Dieselfahrzeuge verdeckt, dass ein grundsätzliches Umdenken ansteht. – https://t.co/H7LVUa4HIJ ->
  • “Wir brauchen die ‘Stadt der kurzen Wege’, mehr Fuß- und Radverkehr und mehr öffentlichen Verkehr.””Zudem ist der Bundesverkehrswegeplan, der mit neuen Straßen mehr Verkehr in die Städte bringt, zu revidieren. Einen Schub würde auch eine Verbilligung der Fahrpreise bringen.” ->
  • RT @poilkjh3: Vergleich unterschiedlicher Flächeninanspruchnahmen nach Verkehrsarten (pro Person) | Zukunft Mobilität https://t.co/JsD6ENJaV3 ->

Öffentlicher Verkehr

  • stoppt Pläne für ein eigenes flexibles Busangebot in London, setzt nun auf die Vermittlung von geteilten Mietwagenfahrten mit bis zu acht Fahrgästen (ähnlich zu Uber) – FT – https://t.co/iEjcwyWhr7 -> [Ridesharing]
  • Rom plant den Bau einer 1,5 km langen Straßenbahnstrecke durch das historische Zentrum – IRJ – https://t.co/ETeaMIGIO7 ->

Deutschland

  • RT @WDR: Die Bundesregierung will angesichts einer drohenden Klage der EU-Kommission ihre Maßnahmen für saubere in deutschen Städten ausweiten. Laut DPA wird – zunächst testweise – über kostenlosen Nahverkehr in Bonn und Essen nachgedacht. ->
  • Stickoxide: Bundesregierung erwägt kostenlosen öffentlichen Nahverkehr – SPIEGEL ONLINE – https://t.co/bWQbwlN2Pq Klingt zunächst gut, endet aber ohne Vorabinvestitionen in vielen NOx-Problemstädten wegen Kapazitätsproblemen in der HVZ im Chaos. ->
  • Welche Vor- und Nachteile hat ein kostenloser ÖPNV? Werden Autofahrer wirklich zur ÖPNV-Nutzung animiert? – https://t.co/BtDzHdcvyQ ->
  • Bonns Bürgermeister: Kostenloser Nahverkehr nur gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Sieg. Zudem müsste die Zahl der Busse und Straßenbahnen deutlich erhöht werden. Doch woher nehmen? – Süddeutsche Zeitung – https://t.co/P0iE6UozES ->
  • Ich frage mich ja gerade, ob der Bund seinen Vorschlag vorab überhaupt mit den Kommunen abgesprochen hat. ->
  • RT @efi_essen: @zukunftmobil @Essen_Ruhr schien von dem Vorstoß überrascht… ->
  • RT @elba013: @zukunftmobil Wenn man die verschiedenen Meldungen ansieht, liegt der Schluss nahe, dass dies nicht geschah. ->
  • RT @Matt_Breitinger: @zukunftmobil Städtetag weiß von nichts, und in Herrenberg (einer der Pilotstädte) ist man auch ratlos…. von wegen “abgestimmt”. Wirkt wie eine Beruhigungspille der Regierung für die EU-Kommission…. ->
  • RT @DiEM25_Freiburg: Gute Analyse von @zukunftmobil: “Die Einführung eines kostenlosen ÖPNV sollte wohlüberlegt und geplant sein. Ansonsten schadet man dem öffentlichen Personennahverkehr mehr als man ihm nützt…” https://t.co/5ICu7ftKhq ->
  • Kostenloser ÖPNV: Bundesregierung dementiert konkrete Pläne, es seien nur “Vorschläge zur Verbesserung der Luftqualität” – ZEIT ONLINE – https://t.co/Mo4KLX7fO4 ->
  • RT @frankwissing: @zukunftmobil Vorschläge machen die Luft nicht sauber. Dafür muss man #handeln. ->
  • Nachdem die Hypewelle jetzt durch ist, können wir jetzt ja nochmal richtig über die Wirkungen eines fahrscheinlosen ÖPNV diskutieren. Bspw. am Beispiel von Tallinn. Es ist ja nicht so, dass wir nichts wissen (veröffentlicht 02/2014): https://t.co/nIaZbTPenl ->
  • Diesel weg, Nahverkehr her: Die Wien-Idee – taz – https://t.co/qSamIqkSyw Link zur Petition: https://t.co/MhxxLtsYoe ->
  • Auch in Hamburg wurde von HVV umsonst! ( https://t.co/4qLNwLBMKd ) eine lokale Petition zur Einführung eines 365€-Jahresabo für den HVV-Gesamtbereich (1 € am Tag) ins Leben gerufen: https://t.co/YqT0hsy9wo ->
  • Heiner Monheim zum Vorschlag des fahrscheinlosen ÖPNV – 3sat nano vom 14.02.2018 – https://t.co/120ZZkTXBS [08:12 Min., Interview ab 3:47] ->
  • Umsteigen, bitte – Wie das Städtchen Herrenberg auf die Liste der fünf Kommunen kam, in denen der Bund öffentlichen Nahverkehr zum Nulltarif ausprobieren möchte. https://t.co/j5dvq22xga ->
  • In Essen und den anderen vier genannten Städten wird es keinen Test für einen komplett kostenlosen öffentlichen Nahverkehr geben. Die fünf ausgesuchten Modellstädte halten die Idee für unrealistisch. – WAZ – https://t.co/R5kvQBmcnL ->
  • In Gelsenkirchen muss der Stickoxid-Wert in der Kurt-Schumacher-Straße gesenkt werden. Nun verdichtet man den Takt der Straßenbahnlinie 302 zwischen Hbf und Arena (mit P&R) von zehn auf fünf Minuten. Hinzu kommt ein 24-StundenTicket inkl. P+R für 2 €. https://t.co/m9JxAw4rDC ->
  • Köln: KVB erreichen Kapazitätsgrenze. „Wir brauchen Kapazitäten, Kapazitäten und noch mal Kapazitäten“, fordert Fenske. https://t.co/S32LzjWKKM Köln bräuchte wirklich einen umfassenden Stadtbahn-Ausbau, einen richtig großen Wurf. ->
  • Übersicht über die acht geplanten Projekte für den weiteren Aus- und Neubau der Stadtbahn Köln – https://t.co/UWCxHmIB9l ->
  • Sachsen-Anhalt: Entwurf für den ÖPNV-Plan 2020 – 2030 als PDF-Datei zum herunterladen: https://t.co/D2PCpuisnJ [PDF] ->
  • Dresden ist Vorbild bei Bus und Bahn – heute journal – https://t.co/wX6Xlge2eg Die @DVBAG sind wirklich gut. Wären… https://t.co/m8Ko2ZU4O5 ->

Eisenbahn

  • Die SNCF möchten 2019 einen aus einem Kontrollzentrum heraus ferngesteuerten Zug auf dem französischen Schienennetz testen – https://t.co/kCpHJkqqxr (fr) ->
  • Der französische Präsident Macron plant eine tiefgreifende Bahnreform, um die hohe Verschuldung der französischen Staatsbahn SNCF zu reduzieren – https://t.co/OdPBoFkBvm ->
  • Die China Railway Tunnel Group (CRTG) hat Schweden und angeboten, einen Tunnel zwischen Helsingborg (SW) und Helsingør (DK) für die Öresund Metro zu bauen, Baukosten rund 3,3 – 4 Milliarden USD https://t.co/8B9EZGpigi ->
  • China hat zudem angeboten, Finanzmittel für den Bau einer 17 Milliarden Euro teuren Schnellfahrstrecke zwischen Oslo und bereitzustellen – https://t.co/T5ZaWZnAZr ->

Deutschland

  • Schieneninfrastruktur: 9,3 Milliarden Euro fließen 2018 in das DB-Netz – Eurailpress – https://t.co/7FnqqXugoS ->
  • In Bad Cannstadt zeigen Leuchtstreifen am Bahnsteig die Türposition haltender S-Bahnen an und sollen durch Verkürzung der Fahrgastwechselzeit die S-Bahn #Stuttgart pünktlicher machen – https://t.co/a0DlDTPvot ->

Radverkehr

  • Jährliche Verkehrszählung der City of London: Fahrräder sind zwischen 8 – 9 Uhr das meistgezählte Fahrzeug auf Londons Straßen, Verdopplung seit 2007, starkes Wachstum seit Einführung der Congestion Charge, Peaks im Berufsverkehr eindeutig erkennbar https://t.co/yb0Fnj5IST [PDF] ->
  • Spannend ist auch der Flächenverbrauch bezogen auf die Beförderungskapazität: ohne nicht-motorisierten Verkehr würde London zusammenbrechen, Busse haben bei nur 9 % Fläche identische Kapazität zu Pkw (inkl. Taxis). Die brauchen jedoch 53 % der Fläche. Ridesharing genauso flächenineffizient? ->
  • Verkehr in der City of London 2018 – ich habe mir noch einmal die hohe Bedeutung des Rad- und Fußverkehrs sowie die Wirkung der Congestion Charge näher angesehen – https://t.co/xhpTngnBiC ->
  • Der Hongkonger Bikesharinganbieter Gobee.bike zieht sich nach Belgien auch aus Frankreich (150.000 registrierte Kunden) zurück. Der Grund: Tausende Räder wurden zerstört oder gestohlen – Golem – https://t.co/4CSeLimYxF ->

Deutschland

  • Karlsruhe baut Bahnhofsparkhaus zu zusätzlichen 600 Fahrradstellplätzen um – PM der Stadt Karlsruhe auf VeloCityRuhr – https://t.co/kDXxMXyXhx ->
  • Der Regionalverband Ruhr (RVR) möchte gerne das bestehende Regionale Radwegenetz auf rund 1.900 km ausbauen und hierarchisch nach den drei Kategorien Radschnellverbindungen, Radhauptverbindungen und Radverbindungen gliedern (Grafik: RVR) Link zur Grafik ->
  • Bei solchen unfassbaren Geschichte hoffe ich immer, dass es nur an der mangelhaften Personalausstattung der Justiz liegt. Denn dann wäre es behebbar, wenn gesellschaftlicher Druck auf die politische Ebene für mehr Personal ausgeübt wird. – https://t.co/lsPNlenBw9 ->
  • RT @vonjosbach: Ich hab mir wie @tm_nrmn und @MateuszMatchch auch mal ne Cam an den Lenker geschraubt.
    Hier für euch jetzt Premiuminfra in auf der Hammer Straße (Haupteinfallroute aus Süden für Pendler in die Innenstadt / werktags im Schnitt ca. 8.200 Radfahrende/Tag): Link zum Video ->
  • Münster – Fahrradstadt wider Willen – https://t.co/tTp2pJhTTj #MS #radverkehr ->
  • Planung und Bau des Radschnellwegs RS1 durch das Ruhrgebiet werden noch mehrere Jahre in Anspruch nehmen, in Essen wird bspw. das wichtige mittlere Teilstück blockiert – https://t.co/8Z7v5qBQom ->

Umwelt und Verkehr

  • Klimaprognosen sind wichtig, werden aber gerne je nach Interesse missbraucht. Bspw. von DB Netz als Ausrede für mangelhaften Grünschnitt. Die Klimadebatte verläuft eben auch nicht aufrichtiger als Debatten zu anderen Großthemen. – https://t.co/rUfECPbT7D -> [Eisenbahn]
  • Der Europäische Automobilherstellerverband kommt wieder einmal mit dem Argument um die Ecke, dass der Wechsel vom Diesel zum Benziner die CO2-Emissionen erhöhe – https://t.co/BWyuwXC7Xa Man braucht den Diesel nur, um größere / schwere Pkw verkaufen zu können. ->
  • Hintergründe: Effizienzgewinne und Rebound-Effekte – Umweltwirkungen des Dieselantriebs im Vergleich https://t.co/7cQ8Zmswyx ->
  • Interaktive Lärmkarte für Berlin: https://t.co/6RVkP0y8DE Stellt modellierte Daten aus 2015 dar, Methodik: https://t.co/IbTxZ8Z4vk ->
  • In Frankreich werden bei starker Luftverschmutzung künftig mit einem Tag Vorwarnung Fahrverbote auf Grundlage der Crit’Air-Vignette verhängt – https://t.co/Ji3tHwms4s ->
  • Ein High Court-Richter hat die britische Regierung dazu verurteilt, mehr gegen Luftverschmutzung zu unternehmen und Städte zu umgehenden Maßnahmen zu zwingen – Citymetric – https://t.co/Sf7bcTWwJT ->

Energie und Verkehr

  • Irland: Bis 2030 500.000 Elektrofahrzeuge durch Ausbau der Ladeinfrastruktur, ab 2030 Zulassungsverbot für Fahrzeuge mit Verbrennungsmotor, ab 2045 komplettes Verbot. Kommunen dürfen ab dem 1. Juli 2019 keine Dieselbusse mehr kaufen – Electrive – https://t.co/4vUn8uxip9 [Elektromobilität] ->
  • Forscher und Start-ups wollen Kohlendioxid auffangen und daraus klimafreundlichen Brennstoff herstellen. Der Wettlauf um die beste Technologie ist in vollem Gange – https://t.co/QoCFeU4ZRO ->

Infrastruktur und Infrastrukturfinanzierung

  • Laut der Asiatischen Entwicklungsbank müssen in Asien bis 2030 jährlich 1,7 Billionen USD in Infrastruktur investiert werden, um Basisinfrastruktur zu schaffen und zu Nordamerika und Europa aufschließen zu können – https://t.co/9edmoHU0NV ->
  • Trumps Infrastrukturplan hat und hatte keine Unterstützung durch die republikanische Partei – https://t.co/4v0wuxn3Wa ->
  • Es gibt mittlerweile mehrere Vorschläge wie die notwendige Erneuerung der Infrastruktur finanziert werden könnte: https://t.co/sqyWEA79TC ->
  • Trump unterminiert die 150-jährige Tradition der Unterstützung beim Infrastrukturausbau durch die US-Regierung – https://t.co/14Vyj0XSo6 ->

Deutschland

Elektromobilität

Verkehrssicherheit

  • owi21 – Handy zücken, Kennzeichen eingeben, Verstoß auswählen, Beweisfoto machen. Eine Software aus Hessen hat die Verfolgung von Ordnungswidrigkeiten im Verkehr revolutioniert – heise online – https://t.co/LEcQGoCjfP ->
  • Verkehrsunfälle: 8.100 Kinder starben binnen zehn Jahren auf Europas Straßen. Jedes zweite saß dabei in einem Auto – https://t.co/4v0g9enwCG ->
  • Jedes zweite Kind starb in einem Auto, ein Drittel war zu Fuß unterwegs, 13 Prozent mit dem Rad. Studie des Europäischen Verkehrssicherheitsrates ETSC für die Jahre 2006 – 2016 zum Download: https://t.co/8vcGUjToLa | https://t.co/s7nsG2eI7L [PDF] ->

Luftverkehr

  • Antwort der Bundesregierung: Finanzielle Auswirkungen durch die spätere Inbetriebnahme des Flughafens Berlin – https://t.co/quQKLrYp5e [PDF] ->
  • Antwort der Bundesregierung: Bodenbelastung am Flughafen Berlin-Tegel “Otto Lilienthal” – https://t.co/LWfDWtqRLP [PDF] ->
  • BER kostet wohl mehr als sieben Milliarden Euro – airliners – https://t.co/zDXoR3KUQ2 #BER ->

Schifffahrt

  • Treibhausgasemissionen der Schifffahrt: eine technische Erneuerung der Flotten benötigt Jahrzehnte, gleichzeitig sollen Transportnachfrage, Energiebedarfe und Emissionen weiter wachsen. Emissionshandel und Preissignale dürften daher zwingend notwendig sein https://t.co/LQH5cZmrLN ->

Weitere Themen

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr!

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Bild(er) hinzufügen
 
 
 
Audio- und Videodateien hinzufügen
 
 
 
Datei anhängen (PDF, u.a.)
 
 
 
1 Kommentar Themen
1 Themen Antworten
0 Follower
 
Kommentar, auf das am meisten reagiert wurde
Beliebtestes Kommentar Thema
2 Kommentatoren
  Abonnieren  
neueste älteste meiste Bewertungen
Benachrichtige mich bei
Dennis

Moin! Schon mal vorab vielen Dank für den Podcast, den ich mir jedoch erst anhören werde.
Wollte nur kurz informieren, dass die anfangs verlinkten Audiodateien dort nicht existieren (man sich ja aber die Datei auch in der Player-Grafik herunter laden kann).
Ich würde es definitiv begrüßen, wenn man sich die Folgen zukünftig auch im Podcatcher seiner Wahl abonnieren könnte.
Audio bevorzuge ich ohnehin bei solch ausführlichen Themen. Denn da bin ich ehrlich: die Artikel sind zwar klasse (bin heute nur zufällig auf diese Seite gestoßen) gerade auch wegen der Ausführlichkeit und erläuternden Grafiken, aber doch eben dadurch auch so lang, dass es bei mir eben oft eher ein überfliegen wegen TL;DR sein würde *oops*

FMC Dresden 2018 - jetzt anmelden

Jetzt abonnieren!

Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Podcast abonnieren

Die Geschehnisse aus der Welt der Mobilität - wöchentlich im Podcast vorgestellt und kommentiert.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr!

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link
Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link