Linkbar Podcast - Welt der Mobilität

Verkehr in 280 Zeichen vom 27.02. – 05.03.2018

ZM Podcast Verkehr Zukunft der Mobilität
©iStockphoto.com/Scar1984
Die im Podcast besprochenen Themen der Woche: die Fahrverbots-Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, die Raserurteile des Bundesgerichtshofs, die Verdienstmöglichkeiten von Uber- und Lyft-Fahrern in den USA, automatisiertes Fahren in Kalifornien und der Rhein-Ruhr-Express mit seinem historischen Vorgänger - zumindest auf dem Papier.

Im Audiokommentar werden ausgewählte Meldungen der vergangenen Woche von mir kurz verbal kommentiert und eingeordnet. In dieser Woche stehen die Fahrverbots-Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts, die Raserurteile des Bundesgerichtshofs, die Verdienstmöglichkeiten von Uber- und Lyft-Fahrern in den USA, automatisiertes Fahren in Kalifornien und der Rhein-Ruhr-Express mit seinem historischen Vorgänger – zumindest auf dem Papier – im Fokus.

Der Podcast kann hier als MP3 oder m4a (aac) heruntergeladen werden. Inhaltliches wie technisches Feedback ist wie immer in den Kommentaren erwünscht.

Abgasskandal und Fahrverbote: die Zukunft des Diesel-Pkw

  • Entscheidung des Bundesverwaltungsgerichts: können Diesel-Fahrverbote anordnen. Diesel-Fahrverbote sind nach geltendem Recht zulässig.  ->
  • Pressemitteilung des Bundesverwaltungsgerichts: Luftreinhaltepläne Düsseldorf und Stuttgart: Diesel-Verkehrsverbote ausnahmsweise möglich – https://t.co/OkO8ROsqaT ->
  • Zu Stuttgart:”Insoweit ist hinsichtlich der Umweltzone Stuttgart eine phasenweise Einführung von Verkehrsverboten, die in einer ersten Stufe nur ältere Fahrzeuge (etwa bis zur Abgasnorm Euro 4) betrifft, zu prüfen. Zur Herstellung der Verhältnismäßigkeit dürfen…” ->
  • “…Euro-5-Fahrzeuge jedenfalls nicht vor dem 1. September 2019 (mithin also vier Jahre nach Einführung der Abgasnorm Euro 6) mit Verkehrsverboten belegt werden. Darüber hinaus bedarf es hinreichender Ausnahmen, z.B. für Handwerker oder bestimmte Anwohnergruppen.” ->
  • Zu Düsseldorf:”Hinsichtlich des Luftreinhalteplans Düsseldorf hat das Verwaltungsgericht festgestellt, dass Maßnahmen zur Begrenzung der von Dieselfahrzeugen ausgehenden nicht ernsthaft in den Blick genommen worden sind. Dies wird der Beklagte nachzuholen haben.” ->
  • “Ergibt sich bei der Prüfung, dass sich Verkehrsverbote für Diesel-Kfz als die einzig geeigneten Maßnahmen zur schnellstmöglichen Einhaltung überschrittener NO-Grenzwerte darstellen, sind diese – unter Wahrung des Grundsatzes der Verhältnismäßigkeit – in Betracht zu ziehen.” ->
  • Kurzfristig dürfte es weder in Stuttgart noch Düsseldorf zu Fahrverboten kommen. Die Zahl der Euro 4-Diesel in Stg. ist überschaubar, die Prüfung in Düsseldorf wird ebenfalls dauern. Da werden die Max-Brauer-Allee (600 m) und Stresemannstraße (1,7 km) in Hamburg interessanter. ->
  • Einschränkend für Hamburg: Max-Brauer-Allee soll für Lkw und Diesel-Pkw gesperrt werden, die nicht die Euro VI erfüllen, die Stresemannstraße nur für Lkw. Für Anwohner, Lieferanten und die Müllabfuhr soll es Ausnahmen geben. Umleitungsstrecken werden ausgeschildert. ->
  • RT @tazLesestoff: Hamburg führt das Fahrverbot ein. In zwei Straßen. Mit vielen Ausnahme­n und schlechten Kontrollen. https://t.co/2YKZSA3… ->
  • Und auch die Wirkung der BMVI-Gesetzesinitiative könnte interessant werden. Eventuell kommt hier ja ein sehr enges Korsett für Fahrverbote, die von kommunaler Seite eigentlich umfangreicher ausfallen würden. ->
  • Was sich aber eindeutig zeigt: der Wille für eine Verkehrswende muss sich endlich ausbilden. Die Mittel sind ja hinreichend bekannt, aber eine Dynamik ist einfach nicht erkennbar. Hier fehlt der Mut, Zukunft auch im Verkehrsbereich gestalten zu wollen. ->
  • Diesel-Fahrverbote: Es geht um mehr als nur bessere Luft. Es geht auch um Lebensqualität. Die Leipziger Richter sehen das genauso und haben sich gegen die Interessen der Diesel-Fahrer entschieden – und für die Gesundheit aller. – SZ – https://t.co/VqkHoeUQnl ->
  • Reaktionen auf das Urteil des Bundesverwaltungsgerichts: Bundesregierung will Fahrverbote noch abwenden, Deutsche Umwelthilfe spricht von einem “Debakel” für die Politik – https://t.co/iaXTdckoAN ->
  • RT @sixtus: “Bessere Luft durch neue Autos – das steht in Sachen Reflektionsfähigkeit und Logik in etwa auf einer Stufe mit der Forderung von Donald Trump, Lehrer zu bewaffnen, um School Shootings zu verhindern.” (Überschrift des Tages BTW) https://t.co/RtMSfTYc7c ->
  • Die Bezirksregierung Düsseldorf will bis 2020 keine Fahrverbote für Dieselfahrzeuge verhängen. Laut NRW-Landesregierung müssen alle Mittel genutzt werden, um die Verbote zu vermeiden. – WDR – https://t.co/PGS5ZSQC3f ->
  • Ich lese jetzt immer und überall, zur Luftreinhaltung müsse der verbessert und ausgebaut werden. Richtig so! Aber wo / was sind denn die konkreten Vorschläge? Sammeln wir mal, denn mir fällt nur das hier ein: Beispiel Gelsenkirchen ->
  • Unter einer Verbesserung des ÖPNV verstehe ich ja was anderes. 🤔 Aber wenn die kommunalen Kassen leer sind, was will man machen? https://t.co/4FyYM8qEsa ->
  • Zwar nur Forderungen an statt konkreter Pläne aus Verkehrsunternehmen und Politik, aber immerhin etwas Handfesteres… https://t.co/yWHN5DW36d ->
  • Schauen wir mal nach Wien: “Das bessere Mittel wären Öffi-Ausbau, Verkehrsberuhigung und genaue . Dann brauche ich auch keine Umweltzonen.” – https://t.co/qy3CNVRLsi -> [Verkehr und Umwelt]
  • Rein mit Angebotsverbesserungen ist keine tiefgreifende Verhaltensänderung (hier: Verkehrsmittelwahlverhalten) zu erreichen, da muss es auch einen “Schubs” bspw. in Form entsprechend hoher Parkgebühren, etc. geben. Weiß man bspw. in Wien sehr gut. Link ->
  • RT @segenter: Krass. Blitzanalyse zeigt: Deutsche Medien zu #diesel & #fahrverbote komplett ohne Blick ins Ausland; z.T. nicht mal EU erwähnt; erwecken so (falschen) Eindruck des dt. Alleingangs; z.B. 11 min spezial ohne Blick über Grenze. Ausnahme https://t.co/3XvpIeQnaP ->
  • Regierungssprecher Steffen Seibert hat erstmals angekündigt, dass sich die neue Bundesregierung mit der “blauen Plakette” beschäftigen werde. Seit zwei Jahren blockiert das CSU-geführte Verkehrsministerium deren Einführung vehement. – SZ – https://t.co/ljHJCJieBG ->
  • 04/2016 stand die damalige Bundesregierung kurz davor, die blaue Plakette einzuführen. Bundesumweltministerin Hendricks hatte sich gemeinsam mit den Umweltministern der Länder darauf verständigt. Doch Dobrindt bremste das Vorhaben, es sei “unausgegoren und mobilitätsfeindlich”. ->
  • Der Dieselskandal in den USA hat für VW ein juristisches Nachspiel: VW setzt auf Ahnungslosigkeit als Verteidigung https://t.co/TS4m3TCSsD ->
  • Bundesregierung befürchtet Fahrverbote auch für neue Diesel (Euro 6). Grund sind ähnlich schlechte Abgaswerte, die… https://t.co/MrJugYG0aL ->
  • Bald- Scheuer im Donaukurier: “ und Alexander Dobrindt haben gut vorgelegt.” – https://t.co/3mBYYJUD1c ->
  • “Es geht nicht nur um den Erhalt und Ausbau der Verkehrsinfrastruktur, sondern um die Mobilität der Zukunft und nicht zuletzt auch um Wirtschaftspolitik. Wir müssen die Arbeitsplätze in der Automobilbranche, unserer Leitindustrie, erhalten.” ->
  • “Auf der einen Seite haben die Menschen einen Anspruch auf saubere Luft, auf der anderen Seite müssen wir etwas gegen eine Quasi-Enteignung der Diesel-Fahrer und einen immensen Preisverfall der Autos tun.” ->

Zukunft des Automobils, neue Mobilitätsangebote, Digitalisierung und automatisiertes Fahren

Ridesharing

Carsharing

  • Daimler Mobility Services erwirbt 25-%-Anteil an car2go Europe vom Joint Venture-Partner Europcar, Daimler wird somit nach behördlicher Genehmigung alleiniger Eigentümer von car2go Europe und schafft die Voraussetzung für eine mögl. Fusion mit DriveNow – https://t.co/BHgmc6MUv0 ->

Automatisiertes und

  • Ab April 2018 dürfen in Kalifornien vollautomatisierte Fahrzeuge ohne Aufsichspersonal verkehren. Zudem darf auf den Einbau von Lenkrad und Pedalen verzichtet werden – https://t.co/nsVUFYvfmd ->
  • Eine wichtige Voraussetzung war, dass Waymo-Roboterwagen 9000 Kilometer ohne Notabschaltung fahren konnten – heise online – https://t.co/oNllmn2dET ->
  • RT @LadaNiva: Warum autonomes Fahren unsere Städte nicht rettet. Ein wunderbar animiertes Meinungsstück der @nytimes : https://t.co/efINNB… ->

  • Nach Eröffnung der Straßenbahn in Luxemburg wird die täglich erwartete Fahrgastzahl weit übertroffen (17.000 Fahrgäste / Tag statt 8.400) – Tageblatt – https://t.co/1VbeiQtSv0 ->

Deutschland

Eisenbahn

  • In Italien soll der Abstand zwischen zwei Zügen auf dicht befahrenen Strecken mittels ETCS High Density auf 350 m reduziert werden. Das ergibt eine Zugfolgezeit von ~3 Minuten. – https://t.co/T1NeQSkSYN ->
  • Bei kurzen Streckenblöcken und entsprechenden Geschwindigkeiten schafft man in der Schweiz zwei Minuten Zugfolgezeit übrigens bereits mit ZUB – Link zum Video ->

Deutschland

Deutschland

Fußverkehr

Güterverkehr und

  • Tansania baut das weltweit größte Drohnennetzwerk zur Versorgung entlegener Landstriche mit medizinischen und lebensnotwendigen Gütern auf – https://t.co/qJRrUgD8Mp ->

Umwelt und Verkehr

  • RT @bachsblueten: Roms Bürgermeisterin Virginia Raggi kündigt in Mexiko-Stadt an, dass in Roms Zentrum ab dem Jahr 2024 keine privaten Diesel-Autos mehr fahren dürfen. Link ->
  • Zum Anschauen: Die Anstalt vom 27. Februar 2018 zum Thema Klimawandel – https://t.co/DgSBYsp3eN ->
  • Ich habe mich gerade gefragt, wieso es bei Einführung der Feinstaubplaketten und der Umweltzone eigentlich keinen größeren Aufschrei gab, gesuchmaschint und meinen eigenen Artikel aus 2013 gefunden: https://t.co/EiqkdPVMat ->
  • Die Automobilhersteller Audi, BMW und Mercedes haben kaum Chancen, die künftigen EU-Umweltgesetze zu erfüllen. Sie verkaufen einfach zu viele SUVs und Sportwagen. Doch sie schieben der Politik die Verantwortung zu – und ihren Kunden. – SZ – https://t.co/WWBEkFQDOi ->
  • Brüssel im Kampf gegen die Luftverschmutzung: kostenfreier ÖPNV & Bikesharing ab 51 – 70 μg PM / m3 Luft, Geschwindigkeitsreduktion um ein Drittel, Kaminofenverbot, mittelfristig Straßenumbau zu Lasten des MIV – The Guardian – https://t.co/H1xWLQGWWy ->

Infrastruktur und Infrastrukturfinanzierung

Elektromobilität

  • Elektromobilität mit unliebsamen Nebenwirkungen – eine kritische Bestandsaufnahme – https://t.co/em5cQHkomx ->
  • Telekom rüstet ab Sommer 2018 12.000 Verteilerkästen zu Stromtankstellen um, davon 500 als Schnellladestationen – Automobilwoche – https://t.co/97ts7QQSKL ->
  • Mercedes sieht Batterietechnik skeptisch: Evobus nutzt eigene Elektrobus-Premiere für Diesel-Werbung – https://t.co/KpoQvGIf2r -> [Öffentlicher Verkehr]

Verkehrssicherheit

  • Im Jahr 2017 starben in Deutschland 3.177 Menschen bei Unfällen im (-0,9 % / -29 Getötete zum Vorjahr). Die Zahl der Verletzten sank um 2,1 % auf 388.200 Personen – https://t.co/PRj2lFktBl ->
  • Der Bundesgerichtshof in Karlsruhe hat das bundesweit erste Mordurteil gegen zwei Berliner Raser für unzulässig erklärt. Der Tatbestand des Tötungsvorsatzes sei nicht erfüllt, argumentierten die Richter. – https://t.co/YwZS2nQ3xt ->
  • Pressemitteilung des Bundesgerichtshof zu seiner Entscheidung über die Revisionen in drei sogenannten “Raser-Fällen” – https://t.co/vvgoT9AABb ->

Luftverkehr

  • Die Elektrifizierung in der Luftfahrt ist schwierig und wird – wenn sie denn überhaupt kommt – noch lange auf sich warten lassen. Oder sich auf sehr kurze Distanzen beschränken. – https://t.co/Av898fsuGx ->

Weitere Themen

  • Oh, es gibt fancy neue Marketingvideos vom Hype(r)loop TT. Dieses Mal ist man die Rettung des Rust Belt und von Städten wie Cleveland und Chicago: Link zum Video Oder gleich die Great Lake Region: Link zum Video ->
  • Bundesregierung: Andreas Scheuer (CSU) wird Bundesverkehrsminister – https://t.co/LxJvRwiRDd ->
Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr!

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Bild(er) hinzufügen
 
 
 
Audio- und Videodateien hinzufügen
 
 
 
Datei anhängen (PDF, u.a.)
 
 
 
  Abonnieren  
Benachrichtige mich bei

FMC Dresden 2018 - jetzt anmelden

Jetzt abonnieren!

Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.

Podcast abonnieren

Die Geschehnisse aus der Welt der Mobilität - wöchentlich im Podcast vorgestellt und kommentiert.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Hat Ihnen dieser Artikel weitergeholfen? Es gibt noch mehr!

Lassen Sie sich über neue Artikel und Aktualisierungen benachrichtigen.

Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Artikelaktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link
Der Zukunft Mobilität-Wochennewsletter
Zukunft Mobilität *PING*
Erhalten Sie eine Benachrichtigung über neue Artikel, Aktualisierungen, ausgewählte Linktipps sowie Hinweise auf das nächste Future Mobility Camp - 100 % werbefrei! (Weitere Informationen zum Newsletter)
Der Versand der Newsletter erfolgt mittels des Anbieters Mailjet, bei dem die E-Mail-Adresse und weitere Informationen zum Versand und zur Erfolgsmessung (u.a. Öffnungsrate, Klicks) gespeichert werden. Die Datenspeicherung erfolgt innerhalb der Europäischen Union.

Durch Eintrag Ihrer E-Mail-Adresse gestatten Sie mir, Ihre Daten entsprechend der 
Datenschutzerklärung zu verarbeiten und Ihnen Informationen via E-Mail zukommen zu lassen. Sie können den Empfang des Newsletters jederzeit über den Abmeldelink in den E-Mails kündigen. Bei Fragen stehe ich Ihnen unter info@zukunft-mobilitaet.net zur Verfügung.

Die Datenschutzerklärung mit Informationen zum Datenschutz und Widerrufshinweisen finden Sie hier.
close-link