Linkbar

News- und Diskussionsfaden Mai 2023

Foto: Tom Podmore @ Unsplash.com - Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch die Unsplash-Lizenz

Der Kommentarbereich dieses Eintrags steht für die freie Diskussion zu Verkehrsthemen und verwandten Bereichen zur Verfügung. Habt ihr Fragen, interessante Artikel, Studien oder Pläne gefunden oder möchtet eine Entwicklung kommentieren? Dann ab damit in die Kommentare.

Der Twitterfeed des @zukunftmobil-Twitteraccounts wird ebenfalls automatisiert in den Kommentarbereich gespiegelt. Er dient als Archiv und für umfangreichere Diskussionen, die auf Twitter mitunter schwierig zu führen sind. Den Zukunft Mobilität-Mastodonaccount finden Sie übrigens hier.

Bitte beachtet das Zitat- und Urheberrecht und kopiert keine längeren Textpassagen aus Medienberichten.

Der News- und Diskussionsfaden aus April 2023 ist hier zu finden.

Hinweis: Die monatlichen News- und Diskussionsfäden sind ein Versuch. Die Kommentare werden zunächst automatisch freigegeben. Das Posten von Umfragelinks für Abschlussarbeiten ist erst einmal erlaubt. Je nach Entwicklung wird es vielleicht ein oder zwei zusätzliche Regeln geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
120 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Norbert
Norbert
31. Mai 2023 20:19

Nachdem es angeblich einen Boom gab von Rad- und Fußverkehr normalisiert sich alles wieder in den Umfragen, auf die sich diese Rede stützte:

https://www.faz.net/aktuell/wirtschaft/unternehmen/huk-umfrage-bahn-schlaegt-trotz-9-euro-ticket-nicht-das-auto-18911678.html

Norbert
Norbert
31. Mai 2023 14:16

https://www.tagesschau.de/inland/regional/rheinlandpfalz/swr-voller-erfolg-teile-der-mainzer-neustadt-zehn-tage-autofrei-100.html

Es waren zwei kurze Abschnitte und das liegt fußläufig zum Hauptbahnhof und der Innenstadt. Das mit dem ÖPNV ist also vorgeschoben …

Norbert
Norbert
31. Mai 2023 13:23

Weil die duzenden vorherigen Kampagnen so mega erfolgreich waren:

https://bmdv.bund.de/SharedDocs/DE/Pressemitteilungen/2023/048-mehr-achtung-auf-der-strasse.html

Norbert
Norbert
31. Mai 2023 13:14

Deutschlands Verkehrspolitik unterläuft die Verkehrspolitik in Nordeuropa

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/elektroautos-deutschland-statistik-ausland-umweltpraemie-1.5881225

Norbert
Norbert
30. Mai 2023 21:02

Es wird immer mehr zum Glücksspiel, was für eine Leistung man für einen Fahrpreis bekommt. Da ist es schon fast egal, dass man mit dem DtT eh so gut wie keine Rechte mehr hat, außer einen Zug, wenn noch Platz ist, benützen zu dürfen.

https://www.swr.de/swraktuell/was-aendert-sich-im-juni-bahn-erstattet-weniger-neuer-kulturpass-fuer-junge-leute-corona-warn-app-ruht-100.html

Wenn außergewöhnliche Gründe wie ein extremes Unwetter oder andere Naturkatastrophen ursächlich für die Verspätung eines Zuges sind, bleiben Verbraucher auf ihren Kosten sitzen. Auch bei Notfällen im Zug, Kabeldiebstahl, Sabotage oder Terrorismus müssen Eisenbahnunternehmen zukünftig keine Entschädigungen mehr zahlen.”

Norbert
Norbert
30. Mai 2023 12:25

Erhöhen “sichere” Radinfrastrukturen das Risiko von tödlichen Alleinunfällen?

https://radunfaelle.wordpress.com/2023/05/22/die-top-9-der-haufigsten-unfalltypen-bei-todlichen-fahrradunfallen/

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
30. Mai 2023 12:41

Auch die Aussage danach ist interessant: Deutschland sei damit sogar oberes Mittelfeld in Europa.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Mai 2023 18:20

Also eher Langstrecke verbieten und so mehr Slots für Inlandsflüge schaffen? ;-)

Norbert
Norbert
22. Mai 2023 19:21
Norbert
Norbert
17. Mai 2023 12:51

Bahn kauft weitere ICE-Züge und mal wieder auch welche mit Stufen, die für alle Fahrgäste doof sind.
https://www.deutschebahn.com/de/presse/pressestart_zentrales_uebersicht/Milliardeninvestition-Deutsche-Bahn-kauft-73-neue-ICE-10637928#

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Mai 2023 18:29

Tut mir leid: Effiziente Maßnahmen sind in Deutschland unzulässig.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Mai 2023 18:31

Das ist nicht barrierefrei und wird bestimmt immer zugeparkt.

Norbert
Norbert
16. Mai 2023 02:56

Neuer Name, bekannte Aussagen und ein klares Bekenntnis zu untermaßigen Schutzstreifen, diesmal aus Berlin.

https://www.inforadio.de/rubriken/interviews/2023/05/10/manja-schreiner-cdu-verkehrssenatorin-mobilitaet.html

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
16. Mai 2023 13:46
Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
23. Mai 2023 12:19

Die Rücknahme der Veränderungen geht weiter
https://www.rbb24.de/panorama/beitrag/2023/05/berlin-friedrichstrasse-freigabe-autos-ab-juli.html

Warum will die CDU Planbeschleunigung und „Bürokratieabbau”, fordert aber bei bestimmten Sachen immer riesen Planungen im Vorfeld?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Mai 2023 18:33

Ein paar Scheinbeteiligungsschleifen fehlen da aber ebenso wie Begleitgremien.

Norbert
Norbert
16. Mai 2023 02:49

RP hat nun als eins der letzten Bundesländer auch eine AG zu Fuß- und Radverkehr:

https://mwvlw.rlp.de/presse/detail/schmitt-arbeitsgemeinschaft-fussgaenger-und-fahrradfreundlicher-kommunen-agffk-gegruendet

Norbert
Norbert
15. Mai 2023 11:31

Auch im Kfz-Handwerk kann man nun zu Lasten der eigenen Rente ein Rad bekommen, dass du Provisionskosten teurer ist …

https://www.nordstadtblogger.de/mehr-geld-fuer-die-beschaeftigten-im-kfz-handwerk-und-die-moeglichkeit-ein-fahrrad-zu-leasen/

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Mai 2023 18:37

Ist es wirklich zielführender, die Kfz-Nutzung attraktiver zu machen?

Norbert
Norbert
11. Mai 2023 18:09

Radverkehr auf Wirtschaftswegen, ein schwelendes Thema, das noch richtig eskalieren kann:
https://youtu.be/J0zJxslu75E

Norbert
Norbert
11. Mai 2023 15:19

Hast du das jemals erlebt, dass man bei einem Treffen mit der öffentlichen Verwaltung im weiteren Sinne, sich vorher zu etwas verpflichten musste?

https://twitter.com/DerFrankyman/status/1656567102420008961?cxt=HHwWgoC-5ZbAp_0tAAAA

Und ich käme nie auf die Idee, das einzufordern. Wer zu einem Gespräch noch Was-weiß-ich-wen mitbringt, vergeigt das Gespräch halt und verbaut sich was, aber das ist dann sein Problem.

btw.: Mal drüber nachgedacht, die letzten Kommentare irgendwo anzuzeigen?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
31. Mai 2023 21:42
Norbert
Norbert
11. Mai 2023 01:06
Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
12. Mai 2023 02:39
Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
15. Mai 2023 18:33

Du bist breit aufgestellt, da wird es schwer was zu finden. 😀

Norbert
Norbert
9. Mai 2023 22:22

NRW plant weitere Streckenreaktivierungen

https://www1.wdr.de/nachrichten/bahn-stillgelegte-strecken-reaktivierung-100.html

Ob wir jemals richtigen Neubau im Nahverkehr erleben der sich an heutigen Bedürfnissen orientiert?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
10. Mai 2023 15:29

Ich meinte richtige neue Strecken, so wie NBS für den Fernverkehr.

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
11. Mai 2023 01:17

Es kann doch nicht sein, dass man selbst am Rande des Ruhrgebietes von der Stadtmitte eine Dreiviertelstunde reine Fahrzeit zum Fernverkehr brauch.

https://www.zrl.de/aktuelles-presse/aktuelle-meldungen/einfuehrung-des-neuen-schnellbusses-s20.html

Für Städte wie Bergkamen müsste man neue Strecken bauen über die dann eine RRX-Linie zwischen DO und Hamm fährt. Kamen hat genug andere Linien bzw. da sollen ja noch weitere kommen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
11. Mai 2023 13:24

Klar kenne ich die Diskussion, aber es braucht keine Untersuchung, um zu wissen, das konzeptionell eine schnelle Anbindung an Dortmund und Dortmund Hbf Sinn macht und die Attraktivität steigt, wenn nan nach Düsseldorf etc. nicht umsteigen muss.

Es gibt sicherlich dutzende Fälle, wo man aufgrund von Bedarf oder Netzstruktur neu bauen sollte. So würde ich Norddeich und Esens verbinden,z. B. damit die Häfen in Wilhelmshafen und Emden für den Güterverkehr eine Alternative haben und die touristisch wichtigen Häfen angeschlossen sind.

Ob die Bsp. perfekt sind, kann dahingestellt bleiben. Ich will nur illustrieren, dass die Fixierung auf Reaktivierung zu kurz greift. Dann gibt es irgendwann eine Reaktivierung des SPNV nach Aurich, aber es fehlt weiterhin eine Querverbindung zwischen den beiden Stichstrecken an die Nordsee nördlich von Oldenburg. Genauso muss man darüber nachdenken, Städte wie Schmallenberg mit einer modernen Überlandstraßenbahn mit Bistro und WC in Anlehnung an KA preiswert und flächensparsam anzubinden.

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
16. Mai 2023 14:45

https://www.spiegel.de/auto/deutsche-bahn-rund-80-000-zugausfaelle-durch-stoerungen-2022-a-ede8f275-eba6-4a0d-9e9c-bbc593abbcb8 liefert Zahlen:

“Jahr jeweils nicht einmal ein Kilometer Bahnstrecke neu. Und bundesweit wurden auch nur 7,7 Kilometer bestehender Strecke wieder in Betrieb genommen.”

Aber auch darüber hinaus von Interesse.

Norbert
Norbert
8. Mai 2023 21:49

Italien hat ein neues O-Bus-System.
https://www.urban-transport-magazine.com/avellino-der-trolleybus-faehrt-nach-23-jahren-planung-und-bau/
Absurd wie die Inbetriebnahme verzögert wurde.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. Mai 2023 16:59

So kann man auch noch “beweisen”, dass die Leute kein ÖPNV wollen.

Norbert
Norbert
8. Mai 2023 21:21
Norbert
Norbert
8. Mai 2023 21:17

Das Steuersystem habe ebenfalls eine falsche Lenkungswirkung im Verkehrswesen. In Deutschland gebe es keine Abgaben bei der Anschaffung oder der Zulassung eines Autos wie in anderen Ländern. Das Dienstwagenprivileg und die Pendlerpauschale würden Fehlanreize schaffen. Viele Privilegien, die sich aus staatlichen Subventionen ergeben, sind aus Sicht der OECD nicht mehr zu rechtfertigen und sollten abgeschafft werden, wie etwa auch das Dieselprivileg. Laut Schätzungen belaufen sich die umweltschädlichen Subventionen auf 65 Milliarden Euro jährlich.

https://www.klimareporter.de/deutschland/oecd-macht-deutschland-beine

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
10. Mai 2023 15:32

Zeit für Aufstand und Revolution. Aber dafür ist selbst die Linke nicht fähig. Man muss auf die EU setzen.

btw.: Wenn man ein Zitat im Kommentar wie hier als solches kennzeichnet über den Button, geht die Formatierung verloren.

Alfons Krückmann
Alfons Krückmann
Reply to  Norbert
10. Mai 2023 17:35

Gerade die EU setzt unvermindert auf weiter wachsenden Verkehrssektor mit Steigerungen beim Straßengüterverkehr, Steigerungen beim Flugverkehr, stabiler Automobilindustrie mit stabil weiter wachsenden Autobahnausbauten, etc.
Hoffnung auf die Kommisions-EU macht wohl eher den Bock zum Gärtner.

Norbert
Norbert
Reply to  Alfons Krückmann
11. Mai 2023 01:09

Ich sag ja nicht, das da alles gut läuft, aber wenn sich was verbessert, dann weil irgendeine rechtliche Vorgabe der EU seid Jahren umgesetzt sein muss oder bald muss. Vom Klimakanzler etc. kommt ganz sicher nichts.

Alfons Krückmann
Alfons Krückmann
Reply to  Norbert
11. Mai 2023 23:25

Stimmt. Im Bund siehts noch(!) schlechter aus als in der EU. Offenbar ist es auch vollkommen egal in welcher Koalitionsmixtur das jeweils stattfindet.

Norbert
Norbert
Reply to  Alfons Krückmann
12. Mai 2023 02:44

Eine Alleinregierung der Grünen würde sich nur in der gewählten Kosmetik von einer CSU-Alleinregierung unterscheiden, das ist klar.

Spannender ist es, wenn Gerichte “plötzlich” Gesetze mit Leben füllen, die mal sehr allgemein erlassen wurden, weil man sich zu nichts konkretem durchringen konnte. Der intergenerative Freiheitsschutz wird noch dazu führen, dass das ein oder andere Gericht die Aufgaben der Politik machen wird.

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
26. Mai 2023 23:44

EU stellt Autobahnausbau in Naturschutzgebiet in Frage:
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/eu-mit-kritischen-fragen-zum-ausbau-a643-in-mainz-100.html
Das ist die einzige schöne Ecke von Mainz und bereits jetzt autobahnverlärmt.

Norbert
Norbert
8. Mai 2023 15:00

Wenig überraschende Entwicklungen im Fahrradhandel:
https://www.wiwo.de/unternehmen/handel/nach-dem-coronaboom-viele-fahrradhaendler-senken-momentan-panisch-die-preise/29137634.html

Die Politik wird weiter von einem Fahrradboom schwafeln, den es nicht gibt.

Norbert
Norbert
8. Mai 2023 14:24

Wie viele Wochen wird es dauern, bis die Grünen aus Koalitionsdisziplin auch diese Forderungen unterstützen und die SPD dabei zuschaut?

https://www.spiegel.de/auto/fdp-praesidium-will-laengeres-kurzzeitparken-und-broetchentaste-fuer-alle-kommunen-a-fc1dae8a-c6af-4c39-a121-b8ca26d35741

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. Mai 2023 16:58

Warum lehnt die FDP das Marktprinzip beim Parken eigentlich andauernd ab?

Das Problem nahm sein Anfang, als der Einzelhandel aus den (Stadt-/Dorf-)Zentren bzw. aus den Wohngebieten rausgenommen wurde. Der Online-Handel ist da nur noch eine Spielart, bei der die Kunden nicht mehr raus fahren müssen.

Das andere Problem ist, dass große Konzerne mit politischen gewollten Steuervorteilen und Skalen-Effekten den kleinen gegenüberstehen, egal ob analog oder online. Online-Handel ist nicht per se der böse Gegner des analogen Handels. Er kann auch dazu beitragen, dass ein Fachhändler in einer Nische in der Provinz erst tragfähig wird.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. Mai 2023 17:29

Da sind wir wohl im Wesentlichen einer Meinung.

Kaufhäuser gibt’s seit einem Jahrhundert. Und verschwunden ist der andere Handel trotzdem nie.

Handel ist Wandel. Wer das nicht beherzigt, war nie lange erfolgreich dabei. Wenn man sich die Firmengeschichten von Familienunternehmen anschaut, haben die doch häufig mit was ganz anderem begonnen als sie heute machen.

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
19. Mai 2023 04:47

Händler will, dass die Leute mit dem Rad nicht zu ihm fahren und stattdessen bei der Konkurrenz vorbeifahren, und die FDP sieht nur dann keinen Kulturkampf, wenn alles bleibt wie es ist. Diesmal in Bochum.

https://www.waz.de/staedte/bochum/bochum-scharfe-kritik-am-neuen-radweg-auf-wittener-strasse-id238428403.html

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. Mai 2023 17:39

Die Regeln sind viel zu kompliziert: “Überholen nur, wenn man den Fahrstreifen wechselt.” wäre verständlich und eindeutig. Wer kann schon im Verkehr sagen, ob es 1,40 oder 1,60 sind.

Und so nebenbei: Eine leichtere grenzüberschreitende Ahndung von Verkehrsverstößen ist im Anmarsch. Auswärts sind wir asozial (https://www.youtube.com/watch?v=3H7zdss7rIg) wird nicht mehr ewig gelten im Verkehr.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. Mai 2023 17:00

Danke für’s Teilen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
9. Mai 2023 17:01

Hat Dortmund sich im Rahmen der “Emissionsfreien City” auch für eine solche Gesetzesänderung eingesetzt? #RhetorischeFrage

Norbert
Norbert
7. Mai 2023 17:33

Wiesbaden will rechtswidrig Busspuren in Umweltspuren umwandeln. § 45 StVO sieht als Anordnungsgrund nicht “Personalmangel in der Verkehrsüberwachung und/oder Führerscheinbehörde” vor.

https://www.faz.net/aktuell/rhein-main/region-und-hessen/wiesbaden-geht-gegen-falschparker-auf-busspuren-vor-18871836.html?GEPC=s3&service=printPreview

Norbert
Norbert
7. Mai 2023 16:15
Anonym
Anonym
3. Mai 2023 10:22

In Krakau wird mit Erfolg auf die Luftverschmutzung mit künstlichen Lungen hingewiesen.
Ich frage mich gerade, wie die hier in einer Großstadt wie Frankfurt, Köln oder Münschen aussehen würde.
Ich finde die Idee super, da sie das Problem besser darstellen können wie Plakate mit irgendwelchen Grafiken.

https://www.spiegel.de/ausland/luftverschmutzung-in-krakau-eine-stadt-lernt-wieder-atmen-a-52713f3d-cae9-4914-8b81-c4978f564b1a

Norbert
Norbert
Reply to  Anonym
3. Mai 2023 11:14

Die sind damit erfolgreich, weil Aktion und Problem – anders als bei den Klimaklebern – zueinander passen und sie einen Bezug zum Einzelnen herstellen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
3. Mai 2023 11:16

Haben die keine Sorge vor Korrosionsschäden durch Salzwasser und Lackschäden durch Sand so wie der durchschnittliche Deutsche?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
6. Mai 2023 01:32

Wie konnte ich daran nicht denken? ;-)

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
3. Mai 2023 11:25

Du willst Erfahrungsberichte:
https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/trier/selbsttest-deutschlandticket-mit-dem-bus-durch-die-eifel-100.html

Das ist für die Regierung toll, weil sie sich ein paar Jahre ausruhen kann, mit dem Verweis man habe doch mit dem Deutschland-Ticket viel getan und nun seien die Autofahrer dran. Außer der Tatsache, dass sich für überörtlich mobile die Tariflandschaft vereinfacht, hat sich aber nichts geändert.

Das Ticket wird bei gleichbleibendem Angebot eine negative Umweltbilanz haben, weil es Verkehr induziert. Weil es nicht kostet, kann man ja mal in die übernächste Stadt düsen. Es wird die Mobilität von denen subventioniert, die überörtlich unterwegs sind und das sind a Berufspendler und b wohler Gutverdiener.

Aber viel zu komplex, um es in Kommentarspalten zu diskutieren. Eher was für einen Podcast. Da ich keinen habe, kann ich dich nicht einladen. .-)

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
12. Mai 2023 01:01

Politik ist vorhersehbar: Der Überbietungswettkampf beim D-Ticket läuft ja auf vollen Touren. Da macht die CDU als Opposition gerne mit. So kann sie behaupten, was für den ÖPNV zu tun, obwohl es nur ein Geschenk an die Mittelschicht wäre.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/cdu-im-landtag-fordert-kostenloses-deutschlandticket-fuer-alle-schueler-100.html

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
15. Mai 2023 10:38
Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
30. Mai 2023 21:07
Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
11. Juni 2023 15:02

Wissing löst nicht die drängenden Probleme, wirft dafür eine neue Idee in Lostrommel

https://www.zeit.de/mobilitaet/2023-06/deutschlandticket-frankreich-volker-wissing-oeffentlicher-nahverkehr

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Ob Geh- und Radwege im Preis enthalten sind? So viele Querungsmöglichkeiten gibt`s ja nicht. Bei der Elbvertiefung zeigt dich doch, dass „immer größer" irgendwann nicht mehr vertretbar geht.
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Die Hamburgische Bürgerschaft hat den Plänen des Senats zum Bau einer neuen Köhlbrandbrücke mit rot-grüner Mehrheit zugestimmt. Die Kosten liegen zwischen 4,4 und 5,3 Milliarden Euro. Der Neubau mit einer 20 meter höheren Durchfahrtshöhe für Schiffe soll Anfang der 2040er Jahre stehen - NDR - https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/Buergerschaft-macht-Weg-fre…
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Vermittlungsausschuss unterbreitet Einigungsvorschlag zum Bundesschienenwegeausbaugesetz. Dieser betrifft den Umfang von Sanierungsmaßnahmen am Schienennetz und die Kostenverteilung zwischen Bund und Ländern. Empfangsgebäude von Bahnhöfen sind nun förderungswürdige Eisenbahninfrastruktur, wenn das Einkaufen untergeordnet ist. Kosten für den SEV bei Sanierung…
  • Randelhoff Martin zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Einigungsvorschlag des Vermittlungsausschusses beim Straßenverkehrsgesetz: https://www.bundesrat.de/SharedDocs/pm/2024/018.html?nn=4352554 Konkrete Formulierung:  „Die nach Satz 1 erlassenen Rechtsverordnungen und auf ihnen beruhenden Anordnungen müssen neben der Verbesserung des Schutzes der Umwelt, des Schutzes der Gesundheit oder der Unterstützung de…
  • Norbert zu News- und Diskussionsfaden Juni 2024Die andere Seite der Medaille: https://www.spiegel.de/wissenschaft/bundesverfassungsgericht-rechte-von-falschparkern-bekraeftigt-halter-nicht-immer-der-taeter-a-308581d9-2a2e-4832-9be2-10fc72c6dbe2 Ein Herz für schweigende Falschparker. So kann keine Kommune kostendeckend arbeiten, um das Problem in den Griff zu bekommen.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net