Linkbar

News- und Diskussionsfaden Juli 2023

Foto: Johan Mouchet @ Unsplash.com - Gemeinfrei-ähnlich freigegeben durch die Unsplash-Lizenz

Der Kommentarbereich dieses Eintrags steht für die freie Diskussion zu Verkehrsthemen und verwandten Bereichen zur Verfügung. Habt ihr Fragen, interessante Artikel, Studien oder Pläne gefunden oder möchtet eine Entwicklung kommentieren? Dann ab damit in die Kommentare.

Die Inhalte des Zukunft Mobilität-Mastodonaccounts werden in den Kommentarbereich gespiegelt. Er dient als Archiv und für umfangreichere Diskussionen, die in sozialen Medien mitunter schwierig zu führen sind.

Bitte beachtet das Zitat- und Urheberrecht und kopiert keine längeren Textpassagen aus Medienberichten.

Der News- und Diskussionsfaden aus Juni 2023 ist hier zu finden.

Hinweis: Die monatlichen News- und Diskussionsfäden sind ein Versuch. Die Kommentare werden zunächst automatisch freigegeben. Das Posten von Umfragelinks für Abschlussarbeiten ist erst einmal erlaubt. Je nach Entwicklung wird es vielleicht ein oder zwei zusätzliche Regeln geben.

Abonnieren
Benachrichtige mich bei
guest
144 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Norbert
Norbert
31. Juli 2023 11:11
Norbert
Norbert
31. Juli 2023 01:35

https://politik.watson.de/deutschland/politik/695665527-wasserstoff-kluengelei-verdacht-im-verkehrsministerium-aufschrei-bleibt-aus

Wie Recherchen des “Handelsblatt” nahelegen, muss sich nun auch das Verkehrsministerium unter Volker Wissing (FDP) mit dem Vorwurf, Compliance-Regeln zu missachten, auseinandersetzen. Konkret geht es um mutmaßliche Freundschaften zwischen einem Abteilungsleiter, einem Unternehmer und einem Verbandschef.

Ich finde das Thema schwieriger, als es ist. Wenn man länger dabei ist kennt man ja irgendwann alle möglichen Leute aus unterschiedlichen Kontexten. Ist es schon ein Problem, einen Auftrag an Argus zu vergeben, wenn man sich im Studium über den Weg gelaufen ist und liest was der andere so ins Netz stellt? Oder wird es erst ein Problem, wenn man auch hin und wieder zusammen ein Bier trinkt?

Norbert
Norbert
30. Juli 2023 23:26

Eine Straße mit vielen Geschäften soll zumindest vom Durchgangsverkehr befreit werden. Der Einzelhandel geht nicht direkt auf die Barrikaden.

https://merkurist.de/mainz/diskussion-grosse-bleiche-verkehrsberuhigt-das-sagen-mainzer-politiker_FEM

Norbert
Norbert
27. Juli 2023 09:45
Norbert
Norbert
25. Juli 2023 20:03

https://www.zeit.de/mobilitaet/2023-07/bahn-defekt-fahrgaeste-rollstuhl-entschuldigung

Wenn ein MdL betroffen ist, bekommen Themen plötzlich mehr Aufmerksamkeit.

Man nehme die Schilderungen zum Anlass, die Abläufe in diesem besonderen Einzelfall im Hinblick auf die spezifischen Bedarfe mobilitätseingeschränkter Fahrgäste noch einmal aufzuarbeiten, hieß es.

Immerhin ist nicht von Bedürfnissen die Rede, denn die sind die verändern sich nicht durch die Behinderung, z. B. sicher und pünktlich ankommen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Juli 2023 20:05

Ob sie es hinbekommen, keine Fehlanreize für vorzeitigen Austausch eines Verbrenners gegen ein E-Auto zu setzen?

Anonym
Anonym
Reply to  Randelhoff Martin
25. Juli 2023 11:44

Wer jetzt an den Vorrang des Radverkehrs in den Niederlanden mit eigenen, kreuzungsfreien Radspuren denkt, der fragt sich ob nicht auch deutsche Autofahrer eine Führerscheinergänzung für den richtigen Umgang mit Radfahrern bräuchten!?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
25. Juli 2023 20:09

Was hat das mit den NL zu tun?

Vielleicht sind auch die Regeln längst zu komplex, sodass die keiner mehr überblicken kann. Das kommt raus, wenn man Partikularinteressen bedienen und politische Symbolpolitik mit der StVO betreiben will.

Norbert
Norbert
24. Juli 2023 12:58

Wissing will Alternativstrecke fürs Mittelrheintal bauen, Umsetzung wird er aber nicht als Minister erleben, selbst wenn er bis zum Lebensende Minister bleibt.

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/verkehr-mainz-wissing-gegen-mehr-verkehr-auf-mittelrhein-trasse-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-230721-99-487495

Norbert
Norbert
24. Juli 2023 02:18

https://www.youtube.com/watch?v=LMZ7gXS0IAI

Bisschen ungünstig gelaufen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
24. Juli 2023 12:57

Lösung: Seilbahn vom Parkplatz zum Bahnsteig, gegebenenfalls auch ein Transrapid.

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
26. Juli 2023 18:09
Norbert
Norbert
24. Juli 2023 00:26
Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
30. Juli 2023 04:28

Daten der Bahn belegen mehr Fahrten, ob induziert oder verlagert sagen die nicht.

https://www.zeit.de/mobilitaet/2023-07/deutsche-bahn-nahverkehr-deutschlandticket-49-euro-mehr-fahrgaeste

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
30. Juli 2023 16:06

https://www.spiegel.de/wirtschaft/49-euro-ticket-ist-das-deutschlandticket-ein-erfolg-oder-doch-nicht-a-722e51c4-5f99-4c5f-bd2c-20607f743714

Pro Bahn wäre es lieber, gleichvielen Nutzern stände ein besseres Angebot gegenüber – Tarifvereinfachung ist damit vielleicht nicht gemeint.

Norbert
Norbert
21. Juli 2023 21:19
Norbert
Norbert
21. Juli 2023 02:43

Wie jedes Jahr: Irgendeinen Stadtradelrekord hat jede Stadt zu vermelden

https://www.antenne-mainz.de/aktuell/nachrichten-aus-der-region/mainz/stadtradeln-rekord-in-mainz-EA14507461

Norbert
Norbert
21. Juli 2023 01:28

https://taz.de/LKW-Fahrer-auf-Raststaette/!5945280/

Die aktuelle Situation ähnelt frappierend der im März und April, als mehr als 60 Trucker […] auf demselben Rastplatz ausstehende Zahlungen, insgesamt 300.000 Euro, erkämpften. Stand Donnerstagnachmittag parken wieder 18 Fahrzeuge auf der Raststätte. Wieder geht es um vorenthaltene Zahlungen und ungerechte Abzüge, wieder sind es georgische Fahrer der Unternehmensgruppe Mazur, denen der Kragen geplatzt ist.

Norbert
Norbert
20. Juli 2023 03:16
Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
30. Juli 2023 02:26

Wichtiger Programmpunkt: Irgendwer ist unzufrieden.

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/aerger-um-voruebergehende-sperrung-des-mainzer-regierungsviertels-100.html

Ich hätte ja gedacht, dass irgendjemand im Gericht noch Zeitung liest oder Nachrichtenseiten im Netz.

Anonym
Anonym
Reply to  Norbert
1. August 2023 02:51

Gut gemeint, ist nicht gut gemacht: https://mainzund.de/aerger-um-sperrung-der-grossen-bleiche-in-mainz-stadt-sucht-ideen-fuer-attraktiveres-regierungsviertel/ Nach wenigen Wochen will die Stadt schon auswerten können, ob die Sachen angenommen werden. In den Ferien und außerhalb der Sitzungszeit des angrenzenden Landtags.

Wir dürften die einzige Stadt sein, die es schafft, Anwohner in engen Straßen MEHR mit Verkehr zu belasten, und dafür Straßen ohne Anwohner von Verkehr zu entlasten – was soll denn bitte der Sinn davon sein?

Dafür wurde Großes angeküdigt:

Die angekündigte Fahrradverleihstation war ebensowenig vorhanden wie die auf dem Plan eingezeichnete Fahrrad-Waschanlage – tatsächlich kam letztere nur zu zwei Terminen im Juli auf den Platz. Die Waschanlage wird indes im Internet als „Highlight“ angekündigt, die Abteilung Verkehrswesen werde „voraussichtlich weitere Maßnahmen zum Thema Fahrrad ergänzen“, heißt es zudem vage.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
19. Juli 2023 16:59

Vom Experten gelernt: Stau beseitigen ist gut für die Umwelt. Von Reisezeitbudgets, Raumwiderständen induziertem Verkehr hat der Experte wohl noch nichts gehört. Wieso angesichts geringer Sicherheitsabstände die Kapazität sinken soll, zumal die stauinduzierenden Geschwindigkeitsunterschiede ja geringer werden, lässt der Beitrag offen.

Anonym
Anonym
Reply to  Randelhoff Martin
20. Juli 2023 18:52

Bei den Diagrammen kommt es auf die Vorannahmen an und die kenne ich hier nicht.

Anonym
Anonym
19. Juli 2023 02:16

https://www.mdr.de/nachrichten/deutschland/wirtschaft/schienenausbau-investitionen-strassen-100.html

Zum zweiten Mal in Folge wurde 2022 mehr Geld für den Bahnverkehr als in den Bau von Autobahnen und Bundesstraßen gesteckt.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
19. Juli 2023 16:52

Welchem Haushalt werden dabei Regionalisierungsmittel, Fördergelder etc. vom Bund zugerechnet? Oder werden die in beiden Haushalten gezählt?

Ausgaben für Fuß- und Radverkehr sowie Aufenthaltsqualität sind auch Ausgaben im Bereich Straße, ebenso der Rückbau. Unter Bahn fallen bestimmt auch Shopping-Mall-Bahnhöfe und städtebauliche Projekte wie Stuttgart 21.

Ich bin daher bei all diesen Vergleichen zurückhaltend. Mit ein bisschen anderer Zuordnung, könnte das Verhältnis auch anders sein.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
20. Juli 2023 18:54

Eine Doppelzählung wird es (hoffentlich) nicht geben. 

Das ist auch meine Hoffnung, sicher bin ich mir aber nicht, daher die Frage.

Was machen eigentlich deine Überlegungen zur Anzeige der letzten Kommentare, damit ich mitbekommen kann, wenn du antwortest? Jedes Mal eine Benachrichtigung zu aktivieren ist mir zu mühselig, zumal du nicht das Bedürfnis hast, alles zu kommentieren.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
21. Juli 2023 13:41

Danke!

Anonym
Anonym
18. Juli 2023 22:46

In Hamburg sind die Visionen noch ehrgeiziger. Hier sollen im Laufe des Jahrzehnts bis zu 10.000 autonom fahrende Kleinbusse das klassische ÖPNV-Netz ergänzen. Die Stadt war Anfang letzten Jahres von ihrer Verkehrsbehörde und vom Bundesverkehrsministerium zur deutschen Mobilitäts-Modellregion erklärt worden.

https://www.klimareporter.de/verkehr/bald-kommt-der-robo-bus

Anonym
Anonym
18. Juli 2023 22:26

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/mainz/frontkameras-in-wiesbadener-bussen-106.html

Kamera in Bussen dokumentieren einen Falschparker pro Stunde. angezeigt wurde die Hälfte davon. 30 Busse sollen bis Ende 2024 ausgerüstet sein.

Anonym
Anonym
18. Juli 2023 22:18

Verhindert das EU-Naturschutzgesetz in ein paar Jahren die Ausbauphantasien, weil’s keine Flächen mehr dafür gibt?
https://www.klimareporter.de/europaische-union/ein-sieg-fuer-den-naturschutz

Anonym
Anonym
18. Juli 2023 22:11

Darf ich eigentlich noch an Wahlen teilnehmen, wenn ich irgendwann allergisch auf politisches Geschwurbel reagiere?

https://www.klimareporter.de/deutschland/die-volksabstimmung-des-kanzlers-ueber-klimapolitik

Ein neues klimapolitisches Instrument hat Bundeskanzler Scholz ins Gespräch gebracht: die fiktive Volksabstimmung. […] dem neuen Herangehen der Ampel in der Klimapolitik, die Klimakanzler Olaf Scholz am Freitag in seiner Sommerpressekonferenz verkündete. Seine Überzeugung sei, so Scholz, wer zum Beispiel Klimapolitik machen wolle, müsse sich zutrauen, dass “jede einzelne gesetzliche Regelung in einer Volksabstimmung eine Mehrheit fände.” Das müsse der Ehrgeiz sein.

Anonym
Anonym
18. Juli 2023 19:13

https://bmdv.bund.de/SharedDocs/DE/RedenUndInterviews/2023/wissing-rp-15-07-2023.html

Das, was die Letzte Generation betreibt, ist krimineller Rechtsbruch. Das Ganze ist eine Zumutung für die gesamte Bevölkerung, vollkommen inakzeptabel und muss mit aller Härte bestraft werden. Die Menschen sind zutiefst frustriert, wenn sie sich auf den Urlaub vorbereitet haben, wenn sie gespart haben und dann durch eine sinnlose Aktion ihrer Urlaubsfreude beraubt werden. 

Kann man so sehen.

Aber, der Stau ist Urlaub:

Ich stehe vermutlich in Frankreich im Stau. […] Ich empfehle jedem, genügend Zeit einzuplanen und die Anreise schon als Teil des Urlaubs anzusehen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
18. Juli 2023 18:39

Ich bin gespannt, ob die Maße auch transparent her-/abgeleitet werden in der ERA. Das hat schon die Studiengesellschaft für Automobilstraßenbau nicht gemacht. Ob’s bei der kurzlebigen Zentralstelle für Radfahrwege besser war, weiß ich nicht.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
18. Juli 2023 19:01

Die BR plant mit mehr Verkehr. Keiner kennt die eigenen Aktivitäten so gut, wie man selber. Das erhöht die Prognosesicherheit.

https://www.bundestag.de/presse/hib/kurzmeldungen-958220

Norbert
Norbert
17. Juli 2023 20:17

Wenn man in Deutschland Emotionen erzeugen möchte, gibt es ein zuverlässiges Thema, da können in der Todeskugel fahrende Artisten bei Zirkus FlicFlac einpacken.

https://www.sueddeutsche.de/muenchen/fuerstenfeldbruck/alling-tempolimit-germannsberg-strasse-stefan-joachimsthaler-polizei-landratsamt-geschwindigkeitsbegrenzung-1.6022420

Anonym
Anonym
Reply to  Randelhoff Martin
17. Juli 2023 22:21

Nun, wenn der Staat Infrastrukturen und ausgebildete Fachkräfte nicht bereitstellt, müssen die Firmen sich selber drum kümmern und jetzt brauche ich nur noch die Erklärung, wie sich dabei Effizienz einstellen soll, wenn alles doppelt und dreifach bereitgestellt werden muss, und wie das Innovationen fördern soll, wenn die Markteintrittsbarrieren so hoch sind, weil ich nicht auf für alle bereitstehende Infrastrukturen zurückgreifen kann.

Die nächste Frage ist, welchen Nutzen es hat, für alle geltende Regeln abzubauen, denn das bedeutet Bürokratieabbau, wenn man den Begriff in seiner historischen Bedeutung verstanden hat. Bürokratie heißt, dass mein Antrag in benachbarten Städten nicht völlig unterschiedlich behandelt wird und in einer Stadt nicht die Behandlung des Antrags nicht davon abhängt, wer ihn stellt.

Man müsste mal hinschauen, was die FDP und andere Bürokratieverfechter vielmehr meinen. Vielleicht ist es am Ende eine Kritik der Folgen der eigenen Politik. Woher kommen denn die ganzen Regeln? Sonderrechte für bestimmte Interessensgruppen, Planbeschleunigungen, die neue Verfahrensschritte produzieren, und damit das Gegenteil erzeugen, etc. Der Bürokratieabbau (wie ihn Politik versteht und betreibt) erzeugt womöglich das, was er zu reduzieren vorgibt.

Was die FDP de facto zu verantworten hat, ist, das viele Menschen unnötige Fehlinvestitionen machen, da sie a) nicht die Komplexität aller Themen überblicken können und b) Entscheidungen keine klaren gesetzlichen Rahmenbedingungen zugrundelegen können, sondern nur Mutmaßungen über Marktentwicklungen. Die Folge ist Wohlstandsvernichtung. Wobei Wohlstandsvernichtung an der richtigen Stelle jetzt nicht falsch wäre aus sozialer Perspektive, er unter den Bedingungen aber genau da nicht erfolgen wird.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
17. Juli 2023 20:04

Das war schon beabsichtigt, dass man die Aussage auf zwei Ebenen verstehen kann, nicht aber, dass man die Aussage auf sich selbst anwendet. :-( Soll ich weniger posten?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
20. Juli 2023 18:56

Hier hatte ich dir geantwortet, dass ich mit diesem Hinweis deinen Kommentar deutlich unterhaltsamer fand nun – scheint aber irgendwie nicht angekommen zu sein.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
17. Juli 2023 20:09

Das größte Problem bei KI ist, dass selten transparent ist, mit was an Vorannahmen etc. die gefüttert wurde.

Ist das ein Plädoyer dafür, weiterhin bei statischen FGSV-Sachen zu bleiben, die ihre Vorannahmen auch nie offen legen – zumindest ist mir das bisher nicht aufgefallen?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
18. Juli 2023 18:56

Letzteres würde ich vermuten, bei allem anderen winken die Minsteriellen wieder mit der Haftungsfrageflagge und dem Hinweis auf verwaltungsgerichtliche Anfechtbarkeit. Da fällt mir gerade ein: Ist bei einer echten KI der behördliche Regelungswille eigentlich noch gerichtsfest bestimmbar? Ich frage für einen Freund.

Ich warte auf die erste innovative, nachhaltige Verkehrswende-Klimaschutz KI-LZA. Und drin dann ein Siemenssteuergerät, dass noch keinen USB-Anschluss hat. :-D

Norbert
Norbert
Reply to  Norbert
18. Juli 2023 23:51

https://www1.wdr.de/lokalzeit/fernsehen/dortmund/video-lokalzeit-aus-dortmund—2336.html

80.000 € Kosten, angeblich zu Gunsten von Fuß- und Radverkehr, max. und minimale Zeitvorgaben (FGSV lässt grüßen)

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
16. Juli 2023 21:14

Wer auf elterlichen Dachböden etc. noch alte Kinderbücher hat: Schon vor Jahrzehnten hieß es dort, es gäbe bald Flug-Taxis … Gekommen sind E-Scooter, die auf Gehwegen rumliegen.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
17. Juli 2023 20:12

Persistenz der Visionen mal wieder.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
16. Juli 2023 21:09

Also ein Wiederbelebung der Überlandstraßenbahn mit 2-Achsern.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
17. Juli 2023 20:15

Gerade bei den Strecken mit wenig komplexen Betriebsanforderungen würde ich auf automatisierten Betrieb setzen, um die hohen Personalkosten je Personen-km nicht zu haben. Wie man das eisenbahnrechtlich nennt, finde ich zweitrangig.

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
16. Juli 2023 21:29

Ob 7 Meter mehr Platz wirklich was gebracht hätten? Wie hat es denn die letzten 2 Jahre funktioniert?

In der Logik der deutschen Verkehrspolitik ist das folgerichtet, das wieder aufzubauen und nach heutigen Standards und diese Grundprämissen stellen erstaunlich wenige in Frage auch nicht, wenn sie selbst betroffen sind von den Folgen.

Norbert
Norbert
12. Juli 2023 23:11

Dank online verfügbarer Luftbilder kann man ein bisschen Fakten in eine Debatte bringen.

https://fliessbaden.de/2023/07/10/so-viele-autos-passen-auf-den-elsaesser-platz/

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
12. Juli 2023 23:20

Diese Lösung finde ich absurd. Die Pickel sind für alle schlecht zu sehen und können leicht überfahren werden. Sie stellen auch für Radfahrer ein hohes Risiko dar. Bei Bild 7 stehts wenig überraschend in der Beschreibung. Bei Bild 9 wird das Problem auch erläutert.

Bild 3: Es gibt keine Benutzungspflicht, aber die Leitbake gilt auch für Radfahrer, den sie leitet den kompletten Verkehr in Pfeilrichtung an der so gekennzeichneten Fläche vorbei, sagt die StVO. Es sind keine Warnbaken, wie es bei Bild 7 heißt.

Norbert
Norbert
9. Juli 2023 16:11

Ex VW-Betriebsrat:

Ihm zufolge gebe es nur zwei Optionen: Entweder einen strukturierten nachhaltigen Umbau der Industrie hin zu einer weniger individuellen Mobilität und mehr öffentlichem Verkehr – oder eine Transformation vorangetrieben durch Chaos und Desaster, wenn der Klimawandel noch stärker eskaliert, geopolitische Spannungen weiter zunehmen und das China-Geschäft deutscher Hersteller vielleicht nicht mehr ganz so golden läuft wie in den vergangenen Jahren.

https://www.kontextwochenzeitung.de/debatte/640/mit-plan-oder-im-chaos-8950.html

Last edited 9 Monate zuvor by Randelhoff Martin
Norbert
Norbert
6. Juli 2023 01:17

Bürger kümmern sich um Reaktivierungen:

https://www.youtube.com/watch?v=Q0alrSTs7Gg

Anonym
Anonym
Reply to  Randelhoff Martin
9. Juli 2023 16:13

https://www.berliner-zeitung.de/news/manja-schreiner-gibt-zu-foerdergeld-fuer-radwege-in-berlin-verfaellt-li.366789

Hast du mal Zahlen gelesen, wie viel bewilligte Fördergelder am Ende doch nicht abgerufen werden und für anderes ausgegeben werden?

Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
12. Juli 2023 23:10

Aber das wäre – ganz unabhängig von dieser Angelegenheit – eine interessante Fragestellung.

Norbert
Norbert
5. Juli 2023 10:41

Privatisierung im Monopolkommissionsremix

https://taz.de/Monopolkommission-zu-Reformplaenen/!5945472/

Norbert
Norbert
4. Juli 2023 22:33
Norbert
Norbert
Reply to  Randelhoff Martin
4. Juli 2023 22:33

Kennt jemand zufällig jemand sachkundiges im japanischen Recht? Auf Übersetzung von Journalisten allein würde ich mich da nicht verlassen. Kommt ja häufig auf den genauen Wortlaut an bei Gesetzen. Und was bedeutet die Formulierung genau in dem Rechtsraum.

Norbert
Norbert
2. Juli 2023 02:57
Norbert
Norbert
2. Juli 2023 01:41

Berliner Friedrichstraße:
https://www.youtube.com/watch?v=Er5kYIYhdNk
Die Klägerin aus der Nachbarstraße hat mehr Autoverkehr bekommen und ist damit unzufrieden während sie gleichzeitig das Narrativ hoch hält, in der Friedrichstraße gäbe es einen positiven Zusammenhang zwischen Autoverkehr und Situation des Handels. Warum fragt man da nicht näher nach?

Jetzt abonnieren

4.416Fans
8.046Follower
2.618RSS-Abonnements
990Follower
  

Neue Diskussionsbeiträge

  • NorbertNorbert zu News- und Diskussionsfaden April 2024Eine lesenswerte Story aus dem Sauerland https://www.come-on.de/lennetal/nachrodt-wiblingwerde/bau-des-radweges-in-nachrodt-auf-keinen-fall-92900869.html Radweg wird abgeleht, weil beim Bau Umleitungen nötig sind.
  • NorbertNorbert zu News- und Diskussionsfaden April 2024Seit den 50ern wurde nicht so wenig Gewicht an Gütern in rlp. Häfen umgeschlagen wie 2023 https://www.statistik.rlp.de/nachrichten/nachichtendetailseite/binnenschifffahrt-2023-gueterumschlag-auf-historischem-tiefstand So, nun bitte Gags mit Verkehrswende und "ins Wasser gefallen"
  • NorbertNorbert zu News- und Diskussionsfaden April 2024In HH bekommen alle Schüler*innen ein DLT für lau, um Millionärsfamilien zu entlasten. Bei den Kindern aus Familien mit Leistungsbezug wird das bestimmt gegengerechnet. Deutschlandticket: Alle Hamburger Schülerinnen und Schüler bekommen Freifahrtschein - DER SPIEGEL
  • NorbertNorbert zu News- und Diskussionsfaden April 2024Uppsala in Schweden: In dieser Stadt kann man jetzt Falschparker per App melden – und selbst kassieren - DER SPIEGEL Da ich die schwedische Rechtslage nicht kenne, kann ich nicht sagen, ob das übertragbar ist. Auf privaten Flächen könnte es zulässig sein, wenn diese nicht gewidmet sind als öffentliche Straße.
  • NorbertNorbert zu News- und Diskussionsfaden April 2024Der ADAC Westfalen wird bestreikt: https://www.t-online.de/region/dortmund/id_100386282/dortmund-streik-am-dienstag-adac-mitarbeiter-legen-ganztaegig-ihre-arbeit-nieder.html

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Norbert

Randelhoff Martin

Herausgeber und Gründer von Zukunft Mobilität, arbeitet im Hauptjob im ARGUS studio/ in Hamburg. Zuvor war er Verkehrswissenschaftler an der Technischen Universität Dortmund.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net