Linkbar Podcast - Welt der Mobilität

Verkehr in 280 Zeichen vom 06.03. – 12.03.2018

ZM Podcast Verkehr Zukunft der Mobilität
©iStockphoto.com/Scar1984
Die im Podcast besprochenen Themen der Woche: Elon Musks Vision für die urbane Mobilität von morgen (Boring Company), Lufttaxis, Verzögerungen bei der Pkw-Maut, engagierte Bürgermeister_innen in Paris und London, die UBA-Studie zu den gesundheitlichen Folgen von Stickstoffdioxid und die Luftschadstoffbelastung durch die Binnenschifffahrt in Städten entlang des Rheins.

Im Audiokommentar werden ausgewählte Meldungen der vergangenen Woche von mir kurz verbal kommentiert und eingeordnet. In dieser Woche stehen Elon Musks Vision für die urbane Mobilität von morgen (Boring Company), Lufttaxis, Verzögerungen bei der Pkw-Maut, engagierte Bürgermeister_innen in Paris und London, die UBA-Studie zu den gesundheitlichen Folgen von Stickstoffdioxid und die Luftschadstoffbelastung durch die Binnenschifffahrt in Städten entlang des Rheins im Fokus.

Der Podcast kann hier als MP3 oder m4a (aac) heruntergeladen werden. Inhaltliches wie technisches Feedback ist wie immer in den Kommentaren erwünscht.

Abgasskandal und : die Zukunft des Diesel-Pkw

  • Maria Krautzberger (Leiterin des Umweltbundesamts): “Das Verkehrsministerium fühlt sich der Autoindustrie verbunden” – SZ – https://t.co/fmhVc3DZ9F ->
  • Bezüglich Luftreinhaltung und Fahrverboten fordert das UBA zwei verschiedene blaue Plaketten: Eine hellblaue für nachgerüstete Euro-5- und schon zugelassene Euro-6-Diesel und eine dunkelblaue Plakette für Diesel mit den neuen Abgasstufen Euro 6d-TEMP oder Euro 6d. ->
  • Mit der hellblauen Plakette könnten viele Kommunen mit leichter Grenzwertüberschreitung im Jahr 2020 die Grenzwerte einhalten, in hochbelasteten Städten wie München würde nur die dunkelblaue Plakette zur Einfahrt berechtigen. ->
  • Was mir gerade auffällt: wir haben in Deutschland bereits eine blaue Plakette: https://t.co/jUXsHtm1I1 Die erhalten jedoch nur Fahrzeughalter ausländischer E-Fahrzeuge auf Antrag. Brauchen wir nun doch ein anderes Farbspektrum zur Kontrolle von Einfahrverboten?  ->
  • Da mancherorts die Ideen für effektive Luftreinhaltemaßnahmen zu fehlen scheinen, hier 45 Maßnahmen für bessere Luft in den Städten und weniger Emissionen im Verkehr: https://t.co/iNhCFCHHGb Aus 2009 / 2012, Thema ist ja nicht neu auch wenn es manchmal so klingt… ->
  • RT @haukedierks: Die neuen Euro-6d-Temp-Diesel (eingeführt 2017) von @GroupePSA sollen bereits Euro-6d (Einführung 2020) übererfüllen. Wenn das Schule macht, hätten wir viel schneller als angenommen und keine Link ->
  • Schadstoffbelastung und Geschwindigkeit: In einer Steigungsstrecke kann sich der NOx-Ausstoß von Diesel-Pkw bei 60 statt 50 km/h verdoppeln, bei vollbeladenen Lkw zwischen 30 und 40 km/h verzehnfachen je nachdem wie stark die Motorleistung ausgereizt wird. https://t.co/3c6sTwMveh ->
  • 5,3 Millionen Diesel-Fahrzeuge will die Automobilindustre bis Ende 2018 mit Software-Updates ausstatten, dieser Zeitplan ist nach Informationen des Bayerischen Rundfunks aber kaum zu halten. – https://t.co/SCnGdv96TG ->
  • Beispiel : “Wir sind zuversichtlich, dass wir alle wesentlichen Software-Varianten bis Ende des Jahres fertig entwickelt haben werden. Auf Grund der großen Anzahl der Fahrzeuge wird das Aufspielen in den Werkstätten dann aber eine Zeit dauern.” ->
  • VW, und haben ebenfalls die Entwicklung noch nicht abgeschlossen, die Freigabe durch das Kraftfahrtbundesamt steht ebenfalls noch aus. ->
  • Umweltbundesamt: Stickstoffdioxid fördert Diabetes mellitus, Bluthochdruck, Schlaganfall, COPD und Asthma – https://t.co/BkPuux16fM #NOx ->
  • BMW gibt ein Diesel-Rücknahmeversprechen für Diesel-Pkw im Rahmen von BMW-Leasingverträgen (Rücknahme bei Fahrverbot in einer Stadt im Umkreis von 100 km von Wohn- und Arbeitsort) – https://t.co/C33tbVI2LR ->
  • Interessantes Rechtsverständnis. Aber ob und was verhältnismäßig ist, dürften am Ende die Gerichte klären. RT @aktuelle_stunde NRW-Ministerpräsident hat zu Stellung bezogen. Notfalls werde er sie untersagen. Link zum Video ->
  • Hier noch etwas Kontext von WDR 5 Westblick [05:27 Min.] – https://t.co/04dYLgK5S7 Man habe ausreichend viel unternommen (E-Mobilität, etc.). Eine Hardwarenachrüstung auf Kosten der Industrie wie auch die blaue Plakette lehnt Laschet ebenfalls klar ab. ->
  • Weil es zurzeit Thema ist, hier noch einige Hintergründe zu Stickoxid- und Partikelemissionen der Binnenschifffahrt und derzeitigen Lösungsmöglichkeiten: https://t.co/jWdDOOo1II ->
  • Auch in der Binnenschifffahrt muss etwas geschehen, aber ohne eine deutliche Reduktion der Kfz-bedingten Emissionen ist eine absehbare und schnelle Einhaltung des Immissionsgrenzwertes nicht möglich. Es ist daher kein “oder”, sondern vielmehr ein “und”.
  • Unveröffentlichte Studie der Universität Duisburg-Essen: Diesel-Fahrverbote sind in Städten am Rhein alleine nicht ausreichend, da die Belastung wegen der Rheinschifffahrt weiterhin zu Grenzwertüberschreitungen führe – https://t.co/WoJvtgqHLj ->
  • Schaut man den Beitrag übrigens an [Min. 00:42 – 06:14, Thema Binnenschiff kommt ab 04:59], sieht man, dass die erwähnte “Studie” eine Masterarbeit ist. Kann durchaus auch eine hohe Qualität haben, aber dazu müsste man sie lesen können… https://t.co/omAowzZv2N | Link zum Deckblatt ->
  • „Bild-Manifest“ bringt Falsches und Verdrehtes aus der „Diesel-Hölle“ – Bildblog – https://t.co/KUrh3vXDPm ->
  • Interessanter LTO-Podcast mit Rechtsanwalt Remo Klinger, der die DUH vergangene Woche vor dem BVerwG in Sachen Fahrverbote vertrat – LTO – https://t.co/qA3ZtBBoxP [25:52 Min.] ->
  • VW-CEO Matthias Müller: “Der Diesel wird in nicht allzu ferner Zukunft eine Renaissance erleben […] Sobald sich das Wissen, dass der Diesel umweltfreundlich ist, in den Köpfen festsetzt, gibt es für mich keinen Grund keinen zu kaufen.” – https://t.co/Ub051kPvfZ ->
  • hingegen hat angekündigt, in Zukunft keine neuen Pkw-Modelle mit Dieselmotor auf dem europäischen Markt anzubieten. Der Dieselanteil liegt bei den abgesetzten -Modellen bereits heute unter 10 % – https://t.co/YXc03Mz4WT ->
  • Der Diesel hat seine besten Tage noch vor sich – Süddeutsche Zeitung – https://t.co/HJE8Fy92yn “Doch viele Fahrer von großen, leistungsstarken Autos werden mittelfristig auf den Diesel nicht verzichten wollen.” ->

Zukunft des Automobils, neue Mobilitätsangebote, und automatisiertes Fahren

Ridesharing

Carsharing

  • Carsharing mit Brennstoffzellenautos in München: BeeZero stellt Betrieb mangels Wirtschaftlichkeit ein – https://t.co/yBJ8yWo3Zu ->

Siedlung und Verkehr

  • Die Pariser Bürgermeisterin Anne Hidalgo stellt sich gegen die Autolobby. Dafür riskiert sie sogar ihre Wiederwahl. – ZEIT Online – https://t.co/mAuzCxbxkz ->
  • Prof. Andreas Knie stellt Bürgermeistern / Bürgermeisterinnen die richtige Frage: “Wollen Sie wirklich etwas ändern oder wollen Sie nur eine Änderung inszenieren?” – https://t.co/J9xpxdUpd0 ->
  • RT @georgjajus: Funktionieren unsere Städte noch? Die Transformation der autogerechten #Stadt zur menschengerechteren Stadt. https://t.co/ZH0u3uOWhF ->
  • Interessantes Interview mit Francesca Bria, Chief Technology and Innovation Officer der Stadtregierung von Barcelona, zum Verhältnis von Städten und Technologiekonzernen hinsichtlich Smart City-Technologie: https://t.co/W5xWYDdBAD ->
  • “Die Regierung davor war neoliberal ausgerichtet. Sie hatte einen Smart-City-Plan forciert und dazu Verträge mit den üblichen Technologie-Unternehmen wie Cisco, IBM und Microsoft abgeschlossen. Sie behauptete, dass durch diese Unternehmen Geld und Fortschritt nach Barcelona…” ->
  • “…kämen, dass die Abläufe in der Stadt optimiert werden könnten. Die Wirklichkeit sah aber komplett anders aus. Es wurden etliche Sensoren verbaut, alle von unterschiedlichen Anbietern, die nicht mal untereinander verbunden waren.” ->
  • “Die Stadt hatte keine Kontrolle über die Daten, keine Kontrolle über die Sensoren, aber eine Menge technologischer Probleme. Am Ende hat sie sich mehr darum gekümmert als um die Probleme der Menschen.” ->
  • Aus – dort ist das Thema Smart City noch mit viel glamouröseren Visionen und Projekten verbunden – kommen mittlerweile auch kritischere Töne: https://t.co/drLAPHSDFX ->
  • Die Stadt der Zukunft – keine Frage von „smart city“-Technologie, sondern von Intelligenz vor Ort https://t.co/Cg7esvkDS4  ->
  • Von Disruption bis Dystopia: Das Silicon Valley denkt die Stadt der Zukunft voraus – https://t.co/cDCrymyXa3 Eine Herausforderung für Demokratie, bürgerschaftliches Engagement und individuelle Entfaltung. Eben das, was Städte interessant und lebenswert macht. ->
  • Wirklich interessantes Strategiepapier des Londoner Bürgermeisters für die Verkehrsentwicklung in London bis 2041: https://t.co/yI08XuiANe [PDF] Deutsche Verkehrsentwicklungspläne / Masterpläne sind nicht schlechter, aber irgendwie anders… ->
  • “The success of London’s future transport system relies upon reducing Londoners’ dependency on cars in favour of increased walking, cycling and public transport use.” ->
  • “London’s streets should be for active travel and social interaction, but too often they are places for cars, not people.” ->
  • “The central aim is for 80 per cent of all trips in London to be made on foot, by cycle or using public transport by 2041.”
  • “The Mayor, through TfL and the boroughs, […], will reduce Londoners’ dependency on cars in favour of active, efficient and sustainable modes of travel, with the central aim for 80 per cent of all trips in London to be made on foot, by cycle or using public transport by 2041.” ->
  • “Lowering speeds is fundamental to reducing road danger because a person is five times less likely to be fatally injured if hit at 20mph than at 30mph.” (Proposal 9, S. 68) ->
  • Steckt wirklich viel drin und verfolgt einen ganzheitlichen Ansatz: weitere Straßenbenutzungsgebühren, Ausbau ÖPNV, Verkehrsberuhigung, Ausweitung Umweltzonen, Wirtschaftsverkehr, Verkehrssicherheit, Verkehrsreduktion, etc. ->

Öffentlicher Verkehr

  • , Texas, ersetzt die 2013 eingeführten Stadtbusse durch den Fahrdienst Via – https://t.co/GX52AEwiXG Bei geringen Einwohnerdichten, wie man sie in vielen US-Städten findet, kann das durchaus Sinn machen. ->
  • Aber auch dieses Modell wird ohne Zuschüsse kaum tragfähig sein. Die dispers im Raum verteilten Nutzungen lassen die Bündelung von Fahrten nur eingeschränkt zu. Und nur durch Bündelung wird öff. Verkehr – wenn er es überhaupt sein soll – ökonomisch erfolgreich (Grenzertrag). ->
  • Es wird spannend zu beobachten, wie sich Uber Express Pool und Citymapper weiterentwickeln, die zunehmend klassische Buslinien nur mit kleineren Fahrzeugen imitieren – https://t.co/O72OgymQFY ->
  • Elon Musks neueste Ankündigung lautet, dass in den von der Boring Company gebohrten Tunneln zunächst Busse verkehren sollen. Der Fokus verschiebt sich nach der erheblichen Kritik an Musks Aussagen über den ÖPNV vom Pkw zu öffentlichen Verkehrsmitteln. Link zu Musks Tweet mit eingebundenem Video ->
  • Wenn man es richtig versteht, würde dieses System jedoch primär Punkt-zu-Punkt-Verkehre abdecken. Und das bei einer Geschwindigkeit von bis zu 240 km/h. ÖPNV funktioniert aber nur mit Bündelung von Nachfrage. Ich weiß nicht, wie Musks Traum von 1.000 +x Stops funktionieren soll. ->
  • Aber lassen wir ihn mal machen, er wird schon eine Lösung finden. Und wir werden sehen, was wie funktioniert. Die Realität ist nämlich erbarmungslos… ->

Deutschland

  • Die Tram-Westtangente nach Sendling ist vom Münchner Stadtrat beschlossen worden, Fertigstellung frühestens 2027 (9… https://t.co/volbJpVG86 ->
  • Düsseldorf: Die Wehrhahn-Linie wurde rund 42 Mio Euro teurer als geplant – https://t.co/XAkXwQOjKU ->

  • Die Technischen Spezifikationen für die Telematik im Güterverkehr TAF TSI haben nicht die erwünschte Wirkung gehabt, der Datenaustausch im Schienengüterverkehr ist weiterhin Flickwerk – Blue Rocket – https://t.co/7w9DgU0puV ->
  • RT @XHNews: A new, longer Fuxing high-speed train is being tested in Beijing. #HighSpeedRailway https://t.co/nskedYn92U ->
  • Die Kosten für das kalifornische Schnellfahrstreckenprojekt steigen um 13 Milliarden USD auf insgesamt 77,3 Milliarden USD. Sie könnten am Ende auch bei 98,1 Milliarden USD liegen – L.A. Times – https://t.co/pTiqTUGwZd ->

Deutschland

  • Die Verschuldung der Deutschen Bahn dürfte 2018 die Marke von 20,0 Milliarden Euro erreichen. Dies wäre mehr als die Bundesbahn Schulden hatte, bevor sie 1994 zur DB AG wurde und den Schuldenberg erlassen bekam. – FR – https://t.co/8vcYmvJIaM ->

Radverkehr

Deutschland

  • In am Main kommt es ebenfalls zu einem #Radentscheid – Hessenschau – https://t.co/ZXhf75RqDq #radverkehr ->
  • Verkehrspsychologe Prof. Bernhard Schlag zu Konflikten Autofahrer vs Radfahrer: Das Hineinversetzen in den anderen Verkehrsteilnehmer bringt wenig, helfen dürfte nur getrennte Infrastruktur und eine Geschwindigkeitreduktion (= weniger beanspruchter Raum) https://t.co/7rKaS7QDDD ->
  • “Der Streit zwischen Radfahrern und Autofahrern ist ein fundamentaler Ressourcenkonflikt. Radfahrer sind häufig der Meinung, dass ihnen mehr Raum zusteht als vom Straßenbau zugeteilt. Und damit haben sie vermutlich sogar recht.” ->

Umwelt und Verkehr

  • Und der Londoner Bürgermeister so: “London’s toxic air is a health crisis” und “Unnecessary car use is putting our health at risk.” – https://t.co/sieoULS0xb Mit dem Aufruf, dass jeder selbst zu sauberer Luft beitragen kann. ->
  • Die Stadt Wien und die Zentralanstalt für Meteorologie und Geodynamik (ZAMG) rüsten in den nächsten Jahren die 1.200 Ampelanlagen mit rund 10.000 Wetter- und Umweltsensoren aus. Ergibt am Ende ein engmaschiges Messnetz für Wetter- und Umweltdaten – https://t.co/9A7DMRd7wT ->
  • Wie in Helsinki ein dichtes Netz von Luftmessstationen aufgebaut wird. – https://t.co/eiD77kiYgO Und wie es Standard sein sollte, stehen die Messwerte danach als offene Daten zur Verfügung. ->

Energie und Verkehr

  • Autohersteller sollen künftig Fahrzeuge mit einem Gerät ausstatten, um den Treibstoff- oder Stromverbrauch während des Betriebs ermitteln zu können. Die anonymisierten Verbrauchsdaten sollen dann aggregiert einen realen Kraftstoffverbrauch ergeben – https://t.co/XbjhBqAyiP ->

Infrastruktur und Infrastrukturfinanzierung

  • Prioritäten: Nur stark wachsende Räume / Regionen benötigen neue Infrastruktur, aber nahezu jeder Raum benötigt den Erhalt der bereits existierenden – https://t.co/VM6t17Pr7p ->

Deutschland

  • Der Start der deutschen Pkw-Maut verzögert sich offenbar bis 2020, das Vergabeverfahren für das System stockt und es gibt datenschutzrechtliche Probleme – Der Standard – https://t.co/fn8Yc2WKQ5 ->
  • Zudem solle der Betreiber des Systems das Verkehrsmengenrisiko tragen, d.h. nach der Zahl der ausländischen Fahrzeuge vergütet werden, die ins Land ein- und ausfahren. Würde ich auch nicht mitmachen, siehe: https://t.co/CejgfZwn5y ->

Luftverkehr

  • Verlust des Dortmunder Regionalflughafens 2017: “nur noch” 13,75 Millionen Euro – airliners – https://t.co/cYSUHrJazX ->

Schifffahrt

  • Der norwegische Fährbetreiber Fjord1 bestellt bei der Havyard Group sieben batterieelektrische Fähren, Lieferung bis 2020 – https://t.co/4Lvya4O4Vg -> [Elektromobilität]
  • [Video zum Wochenende] 30 Tage auf See (Timelapse) – https://t.co/m19rEvpSNa https://t.co/nBGsvVGmdL ->
  • Antwort der Bundesregierung: Reduktion von Schiffsemissionen – https://t.co/TRvGBFICUW [PDF] Geht hauptsächlich um LNG und LNG-Infrastruktur in deutschen Häfen. Grob zusammengefasst: es wird dem Markt überlassen. -> [Verkehr und Energie]

Weitere Themen

  • (CDU, Ludwigsburg BaWü) wird neuer Parlamentarischer Staatssekretär im Bundesverkehrsministerium und ersetzt Norbert Barthle. Infos bei Wikipedia: https://t.co/9fD65tSq43 Berichterstatter der CDU/CSU für Alternative Antriebe, gute Conn. zum Deutschen Verkehrsforum ->

Zukunft Mobilität folgen und abonnieren



[et_social_follow icon_style="slide" icon_shape="rounded" icons_location="left" col_number="2" outer_color="dark" network_names="true"]

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

4
Hinterlasse einen Kommentar. Der Kommentar wird entsprechend der Datenschutzerklärung verarbeitet.

 
Bild(er) hinzufügen
 
 
 
Audio- und Videodateien hinzufügen
 
 
 
Datei anhängen (PDF, u.a.)
 
 
 
2 Comment threads
2 Thread replies
0 Followers
 
Most reacted comment
Hottest comment thread
3 Comment authors
  Subscribe  
neuste älteste beste Bewertung
Benachrichtige mich zu:
Lena

Super, dass es nun auch einen Podcast zustzich zu den klasse Artikeln auf ZM gibt. Finde ich super, da man dann auch beim Joggen, Warten, etc. hören kann. Ich fände es prima, wenn der Podcast aber so auf max. 45 Minuten pro Woche komprimiert würde, sonst ist es mir einfach etwas zu lange. Liebe Grüße

Podcast Hörer

Ich würde den Podcast gerne in meinem Podcatcher hören. Gibt es die Möglichkeit die Podcasts entsprechend zu veröffentlichen? Also z.B. über einen gefilterten RSS Feed o.ä.

Jetzt abonnieren!

Podcast abonnieren

Die Geschehnisse aus der Welt der Mobilität - wöchentlich im Podcast vorgestellt und kommentiert.

Auszeichnungen

Grimme Online Award Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den Grimme Online Award 2012 in der Kategorie Information erhalten. Ich möchte mich bei all meinen Lesern für die Unterstützung bedanken!

PUNKT Preisträger 2012

Zukunft Mobilität hat den PUNKT 2012 der Deutschen Akademie der Technikwissenschaften (acatech) in der Kategorie "Multimedia" gewonnen.

Logo VDV Verband Deutscher Verkehrsunternehmen

Der Verband Deutscher Verkehrsunternehmen e.V. (VDV) hat mich im Rahmen der VDV-Jahrestagung 2013 in Mainz als “Talent im ÖPNV” des Jahres 2013 ausgezeichnet. Der VDV vertritt rund 600 Unternehmen des Öffentlichen Personennahverkehrs, des Schienenpersonennahverkehrs, des Schienengüterverkehrs, der Personenfernverkehrs sowie Verbund- und Aufgabenträger-Organisationen.

Lizenz

Zukunft Mobilität Creative Commons

Die Inhalte dieses Artikels sind - soweit nicht anders angegeben - unter CC BY-SA 3.0 de lizensiert. Grafiken sind von dieser Lizenz aus Vereinfachungs- und Schutzgründen ausgenommen (Anwendung aufgrund der Verwendung von Grafiken / Bildern mit unterschiedlichen Lizenzen zu kompliziert) außer die CC-Lizenz ist ausdrücklich genannt.

Weitere Informationen

Verfasst von:

Martin Randelhoff

Herausgeber Zukunft Mobilität.
Studium der Raumplanung an der TU Dortmund, Studium der Verkehrswirtschaft an der TU Dresden.
Ist interessiert an innovativen Konzepten zum Lösen der Herausforderungen von morgen insbesondere in den Bereichen urbane Mobilität, Verkehr im ländlichen Raum, Wirkung autonomer Fahrzeugsysteme und nachhaltige Verkehrskonzepte.

Kontaktaufnahme:

Telefon +49 (0)351 / 41880449 (voicebox)

E-Mail: randelhoff [ät] zukunft-mobilitaet.net

Ihre Entscheidung über Ihre Daten

Bitte wählen Sie eine Option. Sie finden weitere Informationen zu den Folgen Ihrer Entscheidung unter: Help.

Select an option to continue

Ihre Auswahl wurde gespeichert!

Hilfe

Informationen

To continue, you must make a cookie selection. Below is an explanation of the different options and their meaning.

  • Alle Cookies zulassen (inkl. YouTube, etc.):
    All cookies such as tracking and analytics cookies.
  • Nur Cookies von Zukunft Mobilität erlauben (inkl. Besucherstatistik):
    Wir möchten Ihre Nutzererfahrung verbessern, indem wir die Surf-Historie auf unserer Website und Ihren lokalen Standort (Region) aufzeichnen. Wir speichern Daten über Ihr Gerät und Ihren Browser, um wiederkehrende Besucher zu erkennen.
  • keine Cookies erlauben (Ausnahme: technisch notwendige Cookies):
    No cookies except for those necessary for technical reasons are set.

You can change your cookie setting here anytime: Datenschutzerklärung. Kontakt / Linktipp

Zurück